Beiträge

  • Profilbild OLYMP

    Hallo zusammen,

    ich fahre im April nach Dänemark (Hvide Sande) und möchte die Gelegenheit nutzten und dort Heringe angeln.

    Letztes Jahr war ich erstmals in DK und habe gesehen, dass es weniger „Angeln / Jagen“ als viel mehr Fisch aus dem Wasser hohlen ist (habe keinen gesehen, der weniger als 2 Fische an der Leine hatte und die Leine länger als eine Minute im Wasser hatte).

    Nun stellt sich mit die Farge, ob ich nicht meine vorhandene Ausrüstung sinnvoll nutzten kann. Oder ob es ggf. reicht, wenn ich „nur“ eine Rolle oder eine Rute neu kaufe. Der Gedanke dabei ist ganz einfach: Ich werde nicht mehr als 1 x im Jahr im Meer angeln.

    Meine Recherche hat ergeben, dass eine weiche Rute sinnvoll ist – mir fehlt der Vergleich um beurteilen zu können ob ich dergleichen habe.
    Monofile Schnur soll nützlich sein.

    Die SuFu hier hat ergeben, dass eine Salzwasserrolle erst im höheren Preissegment auch wirklich SW- Beständig ist und ansonsten ggf. auch die „normale“ Rolle, bei guter Reinigung, es tut.

    Das steht mir derzeit zur Verfügung:

    Daiwa Raubfischrute Crossfire Jiggerspin 8-35g / 2,7m

    Zebco Angelrute Trophy Match 0-25g / 3,9m

    Daiwa 576M-3608 / 40-80g / 3,6m (Teleskop, Kellerfund, noch nie selbst gefischt)


    Savage Gear Spinnrollen SG2 3000er (Sunline Siglon PE X 4 - Tragkraft : 40lb / 18,1kg)

    Daiwa Angelrolle Ninja Match 3000-C (Stroft GTM 0,24, 5,8kg)

    Nun die Frage: Was davon kann ich sinnvoll verwenden? Sollte ich, bei pragmatischer Betrachtung, etwas neu Kaufen und wenn was (Rolle / Rute); ggf. auch eine spezifische Empfehlung?

    Vielen Dank.

    15.01.23 14:20 0
  • Profilbild ZanderGummi

    Wenn es tatsächlich nur auf Hering gehen soll, würde ich dir zu der Tele-Rute raten. Die wird nicht besonders steif sein, hat eine brauchbare Länge und vom WG her sieht es so als, als ob du damit das Vorfach raus bekommst und auch mal alle Haken belegt haben kannst und dann noch die Fische aus dem Wasser heben kannst.
    Als Rolle habe ich mir eine sehr günstige große Rolle (glaube von Zebco) geholt, da habe ich Mono draufgespult und als Rute habe ich bisher eine sehr parabolische uralte Steckrute benutzt.
    Ein weiches Setup reduziert die Aussteigerquote immens und Bisserkennung ist beinahe völlig egal. Meine ersten Versuche auf Hering habe ich mit einer alten Zanderkombo gemacht, absolute Katastrophe. Geflochtene Schnur, harte Rute, Haken voll mit Fisch und vorm Ufer waren sie alle wieder weg oder noch einer dran...

    Und als Tipp, besorg dir unterschiedliche Gewichte. Viele angeln mit klassichen Heringsbleien oder besser schwere Effzetblinker. Ich nutze fast nur noch Lochbleche aus dem Baumarkt, die taumeln richtig schön durch die Wassersäule und produzieren viel mehr Fisch.
    Und bei den Vorfächern eher kleine Haken, ist zumindest meine Erfahrung.

    15.01.23 14:35 0
  • Profilbild Sprottenfischer

    Moin
    Die Daiwa Teleskop und mit der Ninja sollte reichen. Wichtig ist nur das Vorfächer mit echter Fischhaut nimmst

    15.01.23 14:39 0
  • Werbung
  • Profilbild OLYMP

    Prima! Vielen Dank für eure Antworten 🙏

    15.01.23 14:55 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler