Beiträge

  • Profilbild Pepsi_Raubfischangler

    Hey Leute war letzes Jahr auf der Ostsee .Hatten dort einen Tripp gemacht und es wurden die ein oder anderen Schollen (Link nur für registrierte Mitglieder sichtbar)i der ersten ordentlichen habe ich meinen Knüppel genommen und wollte die ganz normal abschlagen und danach Kelenrundschnitt.Doch aufeinmal kam der Caipten angerannt und meinte das man das mit dem Abschlagen nicht macht ,hat mir jedoch nicht erzählt wie ich es sonst machen sollte.könnt ihr mir weiterhelfen?

    12.06.24 10:48 3
  • Profilbild Sören Jappe

    Moin!
    Bei Plattfischen mache ich immer einen Schnitt durch die Wirbelsäule und dann lass ich ihn wenn möglich im Wasser ausbluten.

    12.06.24 10:49 3
  • Profilbild Pepsi_Raubfischangler

    okay danke Sören aber 1. wo is die Wirbelsäule? Und 2. is das nicht total Schmerzhaft für die Scholle?

    12.06.24 10:57 1
  • Werbung
  • Profilbild Florian Jäger

    Also soweit ich weiß wurde immer gesagt kiemenrundschnitt
    Da man bei Schollen schwierig das Herz trifft

    12.06.24 11:07 2
  • Profilbild Florian Jäger

    Wirbelsäule entlangschneiden klingt ziemlich schmerzhaft

    12.06.24 11:08 1
  • Profilbild Pepsi_Raubfischangler

    okay aber ich muss sagen selbst das ohne Betäuben und nur Kiemenrundschnitt klingt schmerzhaft

    12.06.24 11:10 1
  • Werbung
  • Profilbild Florian Jäger

    Ne natürlich erstmal betäuben vorher 😉😅
    Einfach ein gezielten Schlag im kopfbereich

    12.06.24 11:11 1
  • Profilbild Lodrik Bardic

    Meines Wissens nach sind Aale und Plattfische die einzigen Ausnahmen, die ohne vorheriges Betäuben getötet werden dürfen und das dennoch als waidgerecht gilt.

    12.06.24 11:38 4
  • Profilbild Sören Jappe

    Beim Schnitt durch die Wirbelsäule durchtrenne ich die Kiemen automatisch.

    12.06.24 11:39 1
  • Profilbild Sören Jappe

    So mach ich es.

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    12.06.24 11:43 4
  • Profilbild Pepsi_Raubfischangler

    @Sören okay aber ist die Seite egal?Oder genau die rechte?Naja okay danke an alle

    12.06.24 15:07 0
  • Profilbild Sören Jappe

    Du hast eine weichere Seite ( da sind die inneren Organe und gedärme drin) und eine feste Seite (Fleischseite). Ich setze den Schnitt immer an der festen Seite, dann kann man automatisch die andere Seiten ebenfalls abreißen und hat gleich alle Gedärme und co draußen.

    12.06.24 15:14 1
  • Profilbild Pepsi_Raubfischangler

    okay, danke

    12.06.24 15:17 0
  • Profilbild Jonny2010

    was auch geht ist mit einer kräftigen gartenschere die Wirbelsäule durchtrennen. dann trifft man die auf alle Fälle

    12.06.24 16:46 1
  • Profilbild Pepsi_Raubfischangler

    finde ich grauenvoll ,sorry!!

    12.06.24 18:21 0
  • Profilbild Jonny2010

    nicht böse gemeint, aber weil?

    12.06.24 18:58 0
  • Profilbild Pepsi_Raubfischangler

    naja ich denke einfach das der Fisch davon den Schmerz ausgeprägt spürt

    12.06.24 19:04 0
  • Profilbild Ilmenau-Otter

    "Anders verhält es sich beim ordnungsgemäßen Töten von Scholle, Flunder, Kliesche & Co: Laut Tierschutz-Schlachtverordnung sind die "... Plattfische durch einen schnellen Schnitt, der die Kehle und die Wirbelsäule durchtrennt ..." zu töten. Auch hier entfällt die Pflicht, die Fische vorher zu betäuben."

    Die Platten zu betäuben hat anscheinend kein Effekt

    12.06.24 19:17 0
  • Profilbild Kivicatcher

    In meiner Prüfung lerne ich grade, dass es bei Aal und Plattfisch einfach nicht funktioniert die zu betäuben. Das lässt mich davon ausgehen, dass der Versuch nur mehr Schmerz entstehen lässt. Da Schläge auf den Kopf und über Wasser rumzappeln nicht wirklich spaßig klingt.

    12.06.24 20:06 3
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler