Wie viele Anbisstellen sind im Jadebusen bzw in der deutschen Nordsee erlaubt?
Android App für Angler iOS App für Angler
Werbung

Beiträge

  • Profilbild Ben Gali

    Ich bin oft im Salzwasser unterwegs und Fische meist mit 2 oder 3 Ruten. Ich habe nach mehrmaligen Nachfragen meistens die Antwort bekommen das bei uns in Niedersachsen im Jadebusen (ich wohne in Varel und gehe oft in Dangast oder Wilhelmshaven angeln ) es offiziell keine Begrenzung der Anbisstellen gibt. Andere wiederum sagen 5 Anbisstellen. Wiederum habe ich gestern die Info bekommen das nur 3 Ruten erlaubt sind.
    Wer kann mir eine fachkundige korrekte Antwort geben die für mein Hausgewässer definitiv richtig ist?
    Gruß Ali

    19.08.20 08:01 0
  • Profilbild ThorstenK84

    Dieser Post wurde gelöscht.

    19.08.20 08:03 0
  • Profilbild ThorstenK84

    Das würde mich auch mal interessieren 📌

    19.08.20 08:03 0
  • Werbung
  • Profilbild Aaljäger

    moin moin ich weiß nicht ob das damit zu tun hat wenn man ein angelschein hat oder nicht ich darf laut Verein mehr als 5 angeln rauswerfen ,die die aber kein Schein haben dürfen nur 3 und keine Rute auf raubfisch mehr weiß ich leider auch nicht lg und Petri dir weiterhin lass mir noch paar Aale drin :)

    19.08.20 08:05 0
  • Profilbild Ben Gali

    Ja oft kommen von den Touristen schlaue Sprüche... im Angelgeschäft sprach man von 5-6 Anbisstellen da ja auch Makrelen und Heringspaternoster bis zu 6 Haken hätten. Das war mir aber zu unpräzise. Im Internet konnte ich nichts definitives feststellen.

    19.08.20 08:07 0
  • Profilbild Milan Hinrichs

    Also meines wissens ist es so, dass max. 4 anbissstellen erlaubt sind in der Küstenfischerei. Ein Patanosta zählt somit natürlich als 2. Also ist beim Brandungsangeln wiederum auf 2 Ruten begrenzt.
    Ich wohne in Zetel und bin öfters am Jadebusen unterwegs.

    19.08.20 08:16 0
  • Werbung
  • Profilbild Raik Wulf

    Beim Fischereiverband würde ich es mal hinterfragen. Sicher ist sicher, die Bußgelder sind ja nicht ohne 😤

    19.08.20 08:30 0
  • Profilbild Ben Gali

    Aaljäger wie meinst du das? Angelschein hab ich natürlich ohne Angelschein dürftest du ja im Prinzip eh nicht Angeln. und irgendwie sind im Salzwasser eh fast nur Raubfische unterwegs biscauf Meeräsche Hering und vielleicht die Platten.
    Ps Ich lasse dir noch was über! 😅

    19.08.20 08:31 0
  • Profilbild Patrick Glave

    Dieser Post wurde gelöscht.

    19.08.20 08:32 0
  • Profilbild Ben Gali

    Milan Hinrichs danke für deine Antwort. Wie erklärst du dir die fertig gebunden Herings und Makrelenpaternoster? Also ich hab im Internet noch nachgeschaut für das Land Niedersachsen und dort keine Angabe gefunden bezüglich Begrenzung der Anbisstellen.

    19.08.20 08:35 0
  • Profilbild Ben Gali

    so hab mich soeben beim Anglerverband Niedersachsen gemeldet und mich direkt mit Herrn Dr. Emrich verbunden. Sehr netter Mann. Im Jadebusen speziell im Salzwasser bzw Küstengewässern ist die Rutenanzahl und auch die Anbisstellen nicht reglementiert. Ich dürfte auch mit 7 Ruten und jeweils 5 Anbisstellen oder mehr angeln sofern ich diese alle ordnungsgemäß bewache. Was natürlich kompletter Quatsch ist.
    Also nochmal es gibt Keine Begrenzung der Rutenanzahl sowie der Anbisstellen.

    19.08.20 09:06 0
  • Profilbild Firestorm72

    Hängt sicherlich damit zusammen, dass es freie Gewässer sind. Ich brauche dort ja auch keinen Fischereischein.

    19.08.20 09:10 0
  • Profilbild Ben Gali

    Doch Firestorm im Land Niedersachsen ist ein Angelschein Pflicht du musst den Nachweis der bestanden Fischereiprüfung auf Verlangen vorzeigen. oder meintest du Angelkarte?

    19.08.20 09:14 0
  • Profilbild Firestorm72

    @Ben Gali:

    Wie angle ich an Küstengewässern?

    Das Angeln in Niedersachsens Küstengewässern ist frei. Das heißt, hier wird kein Fischereierlaubnisschein benötigt. Außerdem besteht keine Fischereischeinpflicht. Um dich auszuweisen, genügt der Personalausweis.

    Was sind Küstengewässer?

    Küstengewässer werden im Sinne des Wasserrechts definiert. Das heißt, innerhalb der 12 Seemeilenzone – inklusive der ostfriesischen Inseln – ist der Fischfang frei. Hafenanlagen werden im Sinne des Gesetzes nicht als frei beangelbare Küstengewässer definiert."

    Und wieder etwas gelernt.😉

    19.08.20 09:25 0
  • Profilbild Firestorm72

    Steht übrigens sinngemäß so im Paragraph 16 Fischereigesetz Niedersachsen.😉

    19.08.20 09:31 0
  • Profilbild Ben Gali

    aha danke also kann ich all meine Freunde mitnehmen die keinen Angelschein haben, und auch diese dürfen den selbst gefangenen Fisch töten und verzehren ohne eine Fischereiprüfung abgelegt zu haben und wissen wie dieser waidgerecht getötet wird?🤔 Du bist sicher das im Land Niedersachsen das so gehandhabt wird?
    In unserer Hafenanlage darf ich Angeln es zählt definitiv zum Kustengewässer hat mir gerade Herr Dr. Emrich bestätigt.
    Wo hast du deine Informationen her gibt es da eine Quelle wo ich nachschauen kann?

    19.08.20 09:36 0
  • Profilbild Firestorm72

    Habe ich doch geschrieben: Paragraph 16 Fischereigesetz Niedersachsen!!!

    19.08.20 09:43 0
  • Profilbild Aal Jäger

    Hab gar nicht gewusst das es noch einen zweiten Aaljäger Aaljäger gibt.

    19.08.20 10:06 0
  • Profilbild Aal Jäger

    Allerdings zusammen geschrieben 😄😄

    19.08.20 10:08 0
  • Profilbild Firestorm72

    Habe jetzt noch einmal Recherche betrieben. Die Aussagen gehen wohl teilweise auseinander. Mal wird geschrieben, dass man keinen Fischereischein braucht und mal wohl doch einen. Echt verrückt.🤔 Am besten mal bei der zuständigen Behörde nachfragen. Will ja auch nichts falsches erzählt haben.🙄

    19.08.20 10:16 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler