Feeder.. Eure Erfahrungen
Android App für Angler iOS App für Angler
Werbung

Beiträge

  • Profilbild SirOliver

    Hallo liebe Gemeinschaft
    Ich habe bisher mit Pose schon so einige Erfahrungen gesammelt. Habe dort es genossen, dass immer mehr los war.
    Auch das Angeln auf Grund ist mir nicht unbekannt.

    Jetzt war ich nach 20 Jahren Pause mal wieder Angeln. Bin dort mit meinem Bruder in Holland unterwegs. Es macht wieder viel Spaß.
    Dort angefangen etwas mit Pose geangelt. Dann einen See gefunden wo 2 Ruten erlaubt ist. Eine auf Grund und die andere mit Pose.
    Jetzt durch die Erweiterung ist eine 3te Rute erlaubt.
    Durch meinen Bruder habe ich jetzt das Feedern kennen gelernt.
    Doch habe keine Ahnung davon. Dadurch ist mal eure Hilfe und Erfahrungen gebraucht.

    Bitte Teilt mir doch durch Erfahrungen, Links, Futtererfahrungen, Zubehör oder was euch einfällt mit.
    Ich freue mich überalles was mich weiterbringt. Freue mich über eure Empfehlungen oder Berichte 😉😎

    In diesem Sinne
    Olivet

    17.05.20 18:30 1
  • Profilbild Isar_Fischer

    Manche betreiben des mit Ausrüstung für mehrere Tausend Euro und andere haben nur eine Feederrute (Vorraussetzung fürs Feedern) und machen das Gleiche wie beim Grundfischen nur mit anderer Rute. Durch die feinen Ruten macht dss ganze sehr viel Spaß. Wenn ich Feedern gehe, dann hab ich eine Feederrute, ein bissl Futter, Mistwürmer/Maden und einen Klappstuhl dabei. Mehr braucht man nicht meiner Ansicht nach.😉😆

    17.05.20 18:42 2
  • Profilbild Isar_Fischer

    *Mehr braucht man meiner Ansicht nach NICHT, meine ich😅😂

    17.05.20 18:43 0
  • Werbung
  • Profilbild Garnele

    zerschneiden mal ein paar Würmer und Fütter damit an

    17.05.20 18:52 0
  • Profilbild DanielBender

    @SirOliver Schau mal auf meinem Profil, fische überwiegend Feeder und habe einige Tipps und Tricks bei meinen Fängen als Text dabei ✌ Alternativ schreib mir mal eine PN

    17.05.20 19:36 1
  • Profilbild Allrounangler

    Ich Feedere seit ein paar Jahren auch ab und zu mal und vielleicht kann ich dir ja ein paar Tipps geben. Fangen wir bei der Montage an. Meiner Meinung nach reicht da eine einfache. Ich fädele einen Wirbel auf die Hauptschnur, wo ich den Futterkorb einhänge. Dann kommt ein Gummistopper (Perle geht auch)( um den Knoten zu schützen) und dann Knote ich noch einen Wirbel an, um da das Vorfach einzuhängen (alternativ kann man auch eine Schlaufe machen und das Vorfach da einschlaufen). Das Vorfach darf ruhig lang sein (ca 60-70cm). Hakengröße: +-14. Als Köder Maden oder Made und Caster. Als Futter nehme ich meist irgendein Feeder-,Brassen-oder Rotaugenfutter und mische ein paar Maden dazu. Im Sommer sollte man nicht zu weit rauswerfen, meine größte Brasse habe ich in vielleicht 15 bis 20 Meter Entfernung gefangen.
    Nun zum anlegen vom Futterplatz. Man sucht sich am gegenüberliegenden Ufer etwas Markntes (Baum, etc.) und Visiert das dann beim werfen an. Dann wirft man (am besten ohne Haken und Futter) aus und wenn man mit der Entfernung zufrieden ist, hängt man die Schnur in den Schnurclip der Rolle ein. Dann macht man ein paar Würfe mit Futter, die man nach absinken des Futterkorbes direkt wieder einholt, um einen Futterteppich anzulegen. Wenn man den Schnurclip drin hat sollte man vorsichtig werfen und während die Montage durch die Luft fliegt, die Rute etwas nach hinten nehmen, um den Schlag abzufedern. Bei stehenden Gewässern lege ich die Rue auf zwei Faulenzer, sodass die Rute waagerecht und ca. im rechten Winkel zum Futterplatz liegt. Man wartet, bis die Montage abgesunken ist (die Schnur erschlafft) und spannt sie dann ganz leicht. Bei fließenden Gewässern stellt man die Rute steil auf. dann heißt es warten : -). Wenn keine Bisse kommen werfe ich ungefähr jede Viertelstunde neu aus, um neues Futter rauszubringen und die Montage zu kontrollieren. Es empfiehlt sich mit nur einer Rute zu angeln, denn wenn Beisphase ist, ist alles andere zu stressig.
    Es gibt sicher Leute, die besser Feedern als ich und die manches anders machen, vielleicht können die dir noch ein paar Tipps geben, aber ich hoffe trotzdem dass ich dir weiterhelfen konnte.
    Petri Heil

    17.05.20 19:53 4
  • Werbung
  • Profilbild Isar_Fischer

    Ich fische mit Anti-Tangle-Boom, hat jetzt vielleicht wenig Vorteile, aber da kann ich das Gewicht vom Korb halt schnell wechseln.👍

    17.05.20 20:10 1
  • Profilbild DanielBender

    @Isar_Fischer schau dir mal die klassische Schlaufenmontage an, schnell und einfach gebunden und du sparst dir den Tangle-Boom.
    Zudem kannst du ebenfalls den Korb problemlos wechseln und zudem auch die Spitzen während des Fischens tauschen ohne die Montage neu zu binden 👍 richtig gebunden fast verhedderungsfrei

    18.05.20 09:17 1
  • Profilbild DanielBender

    Hier mal als Beispiel ✌

    Holl dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    18.05.20 09:18 1
  • Profilbild SirOliver

    Ich danke dafür. Das hilft. Mir schon alles sehr viel weiter.

    18.05.20 09:24 0
  • Profilbild DanielBender

    Hast ja schon einen guten Text für das Allgemeine bekommen, wenn du was zu Futter, Montagen, Rutenwahl/Spitzenwahl und den ganzen Feinheiten an Infos brauchst, texte mich mal an 👍

    18.05.20 09:28 1
  • Profilbild Frank Wüllner

    Ganz gut erklärt. Mache ich genauso. Klappt fast immer

    18.05.20 10:47 1
  • Profilbild Isar_Fischer

    @DanielBender Ich weiß, die Schlaufenmotage ist besser, aber dazu bin zu faul und da fädel ich lieber das Tangle-Boom auf die Schnur und mach einen Clinch-Knoten. Aber jetzt geht dann die Raubfischsaison los, da liegt die Feederrute erst mal bis nächsten März im Keller😋🤣

    18.05.20 11:18 0
  • Profilbild Riese Micha

    Vor allem, ist das Angeln mit mehr als einer Rute, alles andere als Waidgerecht, wenn man mit einer Feeder fischt. Du legst dir ja praktisch noch einen weiteren Futterplatz mit der Feeder an. Wenn dann der Fisch auf mehreren Plätzen gleichzeitig einläuft und du zwei oder gar drei Bisse gleichzeitig bekommst, wie willst du das dann Tiergerecht handhaben????? Beim Feedern ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch das sich der Fisch selbst hakt, wenn man ihm zum Schlucken zu viel Zeit lässt und er dann verludert, weil du ihn nicht mehr sauber lösen kannst. Ich weiß ja nicht, wie es den anderen so geht, aber wenn ich Feedere, habe ich mehr als genug zu tun, mich auf nur eine Rute voll zu konzentrieren.

    20.05.20 00:13 1
  • Profilbild Isar_Fischer

    Ich lege da immer ein bisschen Abseits vom Platz mit nur einem vollen Futterkorb und einem großen Haken mit Mais eine Rute ab für Karpfen.

    20.05.20 07:49 1
  • Profilbild Arkadi

    Ich hatte so einen Fall, wie Riese Micha beschrieben hat, nachdem ich den Angelschein im Sommer 1998 bekommen hatte, kaufte ich mir zur Probe den Tagesschein am Möhnesee/Kreis Soest/ NRW und legte meine ersten billigen Ruten ( für 7-10 DM, damals,) aus.
    Na ja, Erfahrung hatte ich nur vom Kinderangeln , also verwendete ich normale Montage mit Futterspirale und Brassenfutter und Maden. Um 06.00 Uhr hatte es angefangen zu beißen! Aber wie! Ich hatte wirklich Chaos!
    Meine Hände haben gezittert , gebissen wurde Auf 2 Rutten gleichzeitig!!! Es waren keine kleine Brassen, zum meinem Glück auch nicht zu groß! Ich hatte nicht geschafft, einen Fisch abzuhaken und Waidgerecht zu töten und zur Seite legen, wie die zweite Rutte gebissen und gezogen, als Bissanzeiger hatte damals die Ringe.
    In dem Tempo „ kämpfte „ich ca. Stunde.
    Eine hinter einer anderen.
    Jetzt habe ich Erfahrungen gesammelt, bin zwar kein Profi,
    Angeln gehe ich nur , wenn es Zeit da ist, aber gelernt:
    Wenn nicht beißt, oder die Fische nicht da, helfen keine mehrere Ruten.
    Was die Feederruten angeht, verwende ich von Fa SPRO
    Inotec Feeder M/H 420 TM 90. Ich bin begeistert von der Rute, seit 10 Jahren ist die bei mir , verwende ich die sowohl zum Feedern als auch zum Posen.

    01.06.20 07:24 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler