Beiträge

  • Profilbild Florin Angelt

    Moin,
    Ich wollte in diesem Jahr mit einem Freund ein bisschen Feedern. Ich würde mit ihm am Ratzeburger See und denn umliegenden wie Küchen- und Domsee probieren. Die Seen sind sehr groß und tief. Welches Gerät wäre praktisch (Rute, Rolle, Schnur)? ( Zielfisch: Brasse)
    Wäre vielleicht sogar Method-Feedern gleich am Anfang eine gute Idee?
    Und kennt jemand vielleicht sogar ein paar Hotspots?
    Liebe Grüße und Petri Heil
    Florin

    12.02.22 06:43 2
  • Profilbild Mathias Dryja

    Feederrute, weitwurf Rolle/feeder Rolle, 20iger mono als hauptschnur, Futter Korb mache ich mittlerweile als Freilauf Montage. Method geht auch. Ist jedem selbst überlassen. Einfach ausprobieren. Köder mistwurm und made/Mais combi. Ratzeburger See bin ich raus, ist nicht meine Gegend. Tipp wenn der See groß und tief ist, versuche es am Rande am Schilf entlang,da wo es nicht so tief ist.

    12.02.22 07:03 3
  • Profilbild Florin Angelt

    Ok vielen Dank habe noch so ne Standard Karpfenrolle geht die auch?

    12.02.22 07:20 0
  • Werbung
  • Profilbild Esox97

    Puh zu dieser Zeit schwer hier mit feedern und wenn denn musst wirklich auf tiefe kommen. Warte damit am besten noch bis es wärmer wird. Und sonst würd ich domsee sagen und „relativ“ Ufer nah iwo an der Kante.

    12.02.22 07:25 0
  • Profilbild Florin Angelt

    Ja wollte auch erst April Sommer so

    12.02.22 07:32 0
  • Profilbild Esox97

    Jaa dann kannst auch kleinen küchensee da sind paar mehr stellen vom Land aus die gehen

    12.02.22 07:32 0
  • Werbung
  • Profilbild Florin Angelt

    Ja da am Aqua siwa an der Wiese neben Angelverein wollte ich sonst probieren

    12.02.22 07:40 1
  • Profilbild Riese Micha

    Ich kenn ja euer Wasser nicht. Aber ich würde je nachdem ob das Gewässer das hergibt, eine 28 oder sogar dreißiger Schlagschnur in dreifacher Rutenlänge vorschalten und dann eine 18er als Hauptschnur. Und dann raus damit was das Gerät hergibt. Du kannst halt kräftiger durchziehen ohne immer gleich Angst haben zu müssen das sich dein Korb auf Flugreise genn Horizont macjt.

    12.02.22 09:52 0
  • Profilbild DanielBender

    @Florin Angelt
    Wenn du keine großen Wurfweiten benötigst, würde ich bei der Setup Wahl wie in diesem Beitrag vorgehen. Leichtes aber angemessenes Gerät erleichtert die Angelei am Stillgewässer enorm. Zu schweres Gerät ist grade für Einsteiger schwerer zu handhaben. Auch direkt mit Methodfeeder zu starten ist ideal, solange das Gewässer über einen guten Bestand an größeren Friedfischen verfügt.

    Schau dir mal den Beitrag von mir zum Method Tackle für Seen an ✌🏻
    link1x

    12.02.22 13:25 1
  • Profilbild Florin Angelt

    Vielen Dank

    12.02.22 14:35 0
  • Profilbild angler Maxi

    Dieser Post wurde gelöscht.

    12.02.22 14:37 1
  • Profilbild DanielBender

    @angler Maxi
    Wozu sollte ein Anfänger eine 120g Rute nutzen?
    Das ist für Seen oder generell Stillgewässer deutlich zu überdimensioniert. Dazu eine 0.22er Geflochtene?
    Da würde ich mal das eigene Setup überdenken, nicht böse gemeint. Eine sehr unpassende Empfehlung

    12.02.22 15:14 0
  • Profilbild Riese Micha

    Generell ist eine 22er Geflecht mehr als überdimensioniert. Das ist ja vom Kaliber her mit einer 30er Mono vergleichbar wenn nicht sogar noch stärker, nur mit wesentlich höherer Tragkraft. Soll er damit achtzig Pfundkarpfen fangen???

    12.02.22 23:19 0
  • Profilbild Shaco

    Schwer ist Feedern nich, solange du dein Gewässer kennst und weißt wo die tiefen Stellen sind. Dann geht das auch im Winter

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    13.02.22 01:03 4
  • Profilbild Riese Micha

    Nur so wenige?

    13.02.22 07:49 0
  • Profilbild Shaco

    War nur kurz draußen

    13.02.22 07:50 0
  • Profilbild Riese Micha

    Das ist dann erklärlich.

    13.02.22 07:51 0
  • Profilbild Shaco

    Aber die Bisse kamen auch sehr Vorsichtig teilweise und wenn dann kam ne kurze Beissphase von 10-15min dann war wieder Ruhe

    13.02.22 10:21 0
  • Profilbild Riese Micha

    Das kenne ich oft vom Silokanal auch. Entweder brauchst du drei Stunden lang die Rute nicht aus der Hand zu legen oder es kommen so zwei,drei Bisse und dann eine Stunde nichts und dann wieder zwei bis drei Bisse.

    13.02.22 10:24 0
  • Profilbild Shaco

    Vor allem war es ziemlich Cormoran Frequent das wird wohl der Hauptauslöser gewesen sein

    13.02.22 10:26 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler