Beiträge

  • Profilbild Steffner

    Hi
    Ich Angel jetzt das 2. Jahr an der Elbe zwischen Neu Darchau und Bleckede. Mit den Zandern klappt es gerade zum Anfang der Saison recht gut, aber mit den Friedfischen läuft es immer garnicht. Ich habe vorher immer an kleinen Seen geangelt und habe bei der Wasserfläche kein Plan was tun soll. Kann mir hier jemand weiterhelfen? Ich bin besonders an Döbeln und Karpfen interessiert bin aber auch über allgemeine Tipps dankbar:)

    28.05.21 21:39 0
  • Profilbild nice fishing

    Hallo , an der Elbe achte ich auf Tiefenkanten , Schilf und die Rückstromung . Karpfen gibt es selten in der Elbe.

    13.06.21 10:25 0
  • Profilbild Dorsch Angler

    Auf doebel hab ich in der Donau auch Fluss mit grundblei und semmelflocke immer erfolgreich gewesen die krumme sollte aber gummi artig sein das die Flocke auch haelt

    13.06.21 11:11 0
  • Werbung
  • Profilbild Esoxzist

    Ich Angel zwar nicht auf Karpfen aber die ganzen Karpfenangler bei uns an der Elbe beweisen das da recht häufig Karpfen vorkommen und da sind teilweise richtige Brocken bei…
    Ich würde behaupten das man an der Strömungskante sicher erfolgreich sein kann,… genauso im Buhnekessel wen er nicht zu flach ist… Bereiche wie Hafeneinfahrten,Zuflüsse oder Altarme wären sicher auch sinnvoll…
    Ansonsten einfach mal die Zeit nehmen na in den frühen Morgenstunden ans Wasser und ein paar potenzielle Spots beobachten was sich da tut an der Oberfläche …

    13.06.21 11:28 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler