Beiträge

  • Profilbild DerkleineAngelfreak

    Ich fange zu angeln an und will mir jz Ausrüstung kaufen. Denkt ihr eine MatchRute 3m und eine Winklepicker 2.42 m sind für mich geeignet?

    11.09.20 13:41 1
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Mit Match- und Winkelpikerruten kenne ich mich nicht aus aber es ist natürlich erstmal die Frage, was du fangen möchtest.
    Zum Jiggen auf Zander sind sie nix! 🤔😉
    Du verstehst was ich meine?
    Wenn du deine Frage etwas präziser stellst, kann dir bestimmt der eine oder andere helfen.
    Es weiß ja auch gar keiner was das für eine Art von Gewässer es werden soll?
    Ein paar Infos mehr, würden dir bestimmt weiter helfen!
    Wünsche dir einen guten Start! 👍🏼👍🏼👍🏼

    11.09.20 13:59 2
  • Profilbild DerkleineAngelfreak

    Danke✌️

    11.09.20 14:46 0
  • Werbung
  • Profilbild DerkleineAngelfreak

    Ich will auf alle Friedfischarten und am See

    11.09.20 14:46 0
  • Profilbild JulezGr

    Ich bin selbst kein Friedfischprofi, kann Dir aber wenn Du ein Allrounder Gerät suchst eher davon abraten. Habe mir neulich die Zeck All-Black noch geholt uneingeschränkt zu sein da diese dann doch sowohl am See auf Zander/Hecht aber auch zum Friedfisch angeln mit Futterkorb oder Grundmontage ganz geil geht. Würde dir ein Wurfgewicht zwischen 30-100 Gramm empfehlen.

    11.09.20 14:50 0
  • Profilbild Christoph Bandel

    Beim friedfischen bin ich leider raus, aber solltest du Interesse fürs Barsch oder forellenangeln haben kannst du dich gerne melden.

    11.09.20 14:52 0
  • Werbung
  • Profilbild Seins

    Kommt auch bei Friedfischen auf die Arten an. Nen Karpfen braucht dickeres Gerät als ein Rotauge.
    Längen der Ruten sollten ungefähr passen.
    Wenn du leichte Posen gut werfen willst, sollte das Wurfgewicht der Rute entsprechend niedrig sein.
    Für Grundbleie/Futterkörbe etc. entsprechend höher.
    Am See brauchst du kein zu schweres Blei (im Fluss muss das unter Umständen in der Strömung liegen bleiben).

    11.09.20 15:04 2
  • Profilbild Riese Micha

    Für nen See und wenn du nicht so weit werfen musst, ist eine Picker völlig in Ordnung. Und ne Match ist für nen See auch Ok. Aber mit ner Match zu Angeln ist nicht so einfach. Am besten, du schaust dir auf You Tube die Filme von Claus Müller an. Der Mann ist ein echter Könner mit der Match. Da macht schon das Zuschauen spaß.

    11.09.20 15:09 0
  • Profilbild Firestorm72

    Hallo, generell kannst du damit gut auf Friedfisch Angeln. Wobei ich am See die Matchrute (Pose) nutzen würde und am Kanal (wegen der Strömung) die Winkelpicker. Wenn du nur am See Angeln willst und die Entfernung nicht so groß ist, würde ich dann lieber 2 Matchruten nehmen. Und je nachdem wie deine Gewässer beschaffen (Tiefe und Wurfweite) sind, würde ich mir noch eine 6 m Stippe holen. Damit kannst du dann schön einfach auf Weißfisch 🎣.
    Als Matchrute würde ich aber lieber eine 3,30 oder sogar 3,60m nehmen. Kommt aber auf die Tiefe deiner Gewässer an. Der Spitzenring ist meistens nicht wirklich groß und da hast du mehr Luft was die Tiefeneinstellung der (Lauf-)Pose betrifft.

    11.09.20 15:10 3
  • Profilbild TiTo

    Wie wäre es mit einer Feederrute, damit kannst du auf Grund angeln aber auch mal eine Pose rauswerfen. Gerade für den Einstieg auf Friedfisch finde ich Feederruten optimal

    11.09.20 15:32 2
  • Profilbild blluebird

    Am See würde ich auch ne nicht zu schwere Feederrute link sind zwar auch nicht so mein Ding aber feedern macht immer Spaß und nebenbei kann man ja noch ne matchrute rausschmeißen

    11.09.20 15:57 2
  • Profilbild Fly

    Dieser Post wurde gelöscht.

    11.09.20 16:23 0
  • Profilbild Fly

    Hallo
    Matchruten mit 3m sid auch selten.
    Die gehen eigentlich erst ab 3,60m los.
    Klassiker ist 3,90.
    Allerdings bist da halt auch auf ne gewisse Tiefe eingeschränkt.
    Nämlich in etwa solang wie die Rute.
    Weil die Posenstopper nicht durch die engen Ringe gehen.
    Man fischt Match auch meist mit Feststellpose.

    Wesentlich Allroundmäßiger bist mit ner Floatrute ausgestattet.
    Da kannst mit allem möglichen Fischen.

    Laufposen,Feststelloisen,Spirolino, Kleine Futterkörbe etc.....
    Da bist auch Zielfisch mäßig breiter aufgestellt.
    Da macht ein feistes Rotauge genauso Spaß, und ein mittlerer Karpfen ist auch kein Problem.

    Hier mal eine als Beispiel:


    linklink_DE/?ObjectPath=/Shops/6bf26d5e-9c9b-44ac-8782-ff3e2d3ed5ee/Products/148

    In der Beschreibung der Seite sind alle möglichen Modelle aufgeführt.

    Ne Pickerrute ist eigentlich nur für kleinere Weißfische gedacht.
    Da Würde ich auch wie ja schon empfohlen ne Light Feeder oder normale Feederrute nehmen.

    Und am See ist schon mindestens eine längere Rute von Vorteil.
    .

    Als kürzere aber kräftige Rute kann ich dir ne specimen Stalker empfehlen.
    Hier gibts eine für den kleinen Geldbeutel von Cormoran:

    link3938343539?gclid=Cj0KCQjwwOz6BRCgARIsAKEG4FXrlLpQlcCr11I05-JcklbcBlzVUpmffeVPsvZK0qHQeUAwYrxw9BcaAsh4EALw_wcB

    Hab die selbst.
    Damit geht leichtes Grundfischen genauso wie Angeln mit der Pose.
    Die Ruten sind ähnlich lang wie ne Pickerrute haben aber etwas mehr Rückrat und nicht ganz so sensibel Spitzen.
    Und nen verstellbaren Rollenhalter 😍

    11.09.20 17:01 1
  • Profilbild DerkleineAngelfreak

    Danke für die Beiträge ✌️

    11.09.20 17:04 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Da schau her! 👌🏼
    Jetzt geht da was 💪🏼👍🏼

    11.09.20 17:14 1
  • Profilbild Fly

    Dieser Post wurde gelöscht.

    11.09.20 17:21 0
  • Profilbild Fly

    .Immer gern.😉.

    Frag einfach wenn du noch was wissen willst?
    was hast den so an Budget?
    Vielleicht gehen ja auch 3 Combos.😉

    N absoluten Feederprofi und Friedfisch Experten gibts hier ja auch.
    Der meldet sich bestimmt auch noch.
    Grüße Fly

    11.09.20 17:24 0
  • Profilbild DanielBender

    Eine Winkelpicker ist für die Friedfischangelei am See schon sehr gut, würde jedoch eher zu einer leichten Feederrute tendieren. Damit bist du etwas flexibler was Angeldistanz und Gewässer angeht.
    Eine Matchrute ist eine tolle Ergänzung dazu, jedoch eine Länge von 3m würde ich eher für die Oberflächen/Mittelwasser Fischerei einsetzen auf Karpfen. Denke da könntest du ruhig zu einer etwas längeren Variante greifen, damit du auch da mehr Einsatzbereich hast. Zudem ist eine längere Matchrute für den Anfang etwas besser geeignet.

    11.09.20 17:36 0
  • Profilbild DanielBender

    @Fly die klassische Matchfischerei ist zudem meistens mit einer Laufpose/Waggler nicht mit Feststellpose. Die Schnurstopper gehen problemlos durch die extrem kleinen Ringe der Rute.
    Daher könntest du theoretisch mit einer 3m Matchrute auch 5m Montagentiefe fischen (Praktisch nicht wirklich sinnvoll jedoch möglich).
    Die Rutenlänge würde ich daher eher an die Wurfdistanz anpassen und trotzdem eine Mindestlänge von 12ft vorschlagen 👍

    11.09.20 17:40 0
  • Profilbild Fly

    Hallo
    @ DanielBender

    Ja mit Waggler schon.
    Hab mich schlecht ausgedrückt.

    Ich dachte der Klassiker ist das feststellen der Waggler mittels dieses Systems:

    link5-St-ck/184382783691?ul_ref=link1/707-53477-19255-0/1?ff3=2&pub=5575376664&toolid=10044&campid=5338268676&customid=Cj0KCQjwwOz6BRCgARIsAKEG4FUyq3TxfdlgoceL_Yx9FI4mD1Z03nNzI10pMf8MWaM-GdnXbO2De48aAil2EALw_wcB&lgeo=1&item=184382783691&srcrot=707-53477-19255-0&rvr_id=2596572843136&rvr_ts=7e4a1a981740ad38d43598f3ff9e0089&_mwBanner=1&_rdt=1&ul_noapp=true&pageci=ad41101a-18a3-4e4e-ae28-309732ced2eb&epid=1204267746
    Danke für deine Aufklärung.
    Bitte korrigier mich wenn ich falsch liege.

    11.09.20 17:51 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler