Beiträge

  • Profilbild COLLIN.B

    Moin moin hâtte eine Frage und zwar wie kann ich 100% sicher stellen das mein Köder perfekt liegt und nicht verfitzt oder eventuell sogar auf den Kopf landet


    und wen ihr gleich dabei seit bin ich für sonstige tips immer offem

    29.07.22 11:30 0
  • Profilbild Julol6464

    Wenn du den Köder und das Futter richtig rein drückst geht das

    29.07.22 11:34 0
  • Profilbild Ralli08

    Schnurclip nutzen. Der clip strafft die Montage kurz vorm Aufschlag.

    29.07.22 14:15 0
  • Werbung
  • Profilbild Christian 86

    wenn du dein Köder mit in das Körbchen packst kann sich normal nix verheddern und das der Korb falsch herum zum liegen kommt hab ich auch noch nicht erlebt

    29.07.22 14:39 1
  • Profilbild Spammer

    Ist ja Physik. Das werfen in den Schnurclip dreht den Korb so, dass die schwere Seite unten ist und schützt so auch das Futter, dass es nicht direkt an der Oberfläche aus dem Feeder gesprengt wird. Beim Absinken zieht dann die schwere Seite nach unten. Der Feeder lan sich also nicht mehr auf den Kopf drehen.

    30.07.22 09:27 2
  • Profilbild COLLIN.B

    @Spammer und wie mach ich das beim ersten Wurf wen der clip noch nich drin ist?

    30.07.22 10:16 0
  • Werbung
  • Profilbild ToTi

    Dieser Post wurde gelöscht.

    30.07.22 10:37 1
  • Profilbild ToTi

    weil du den ersten Wurf ohne Futter machst. Damit prüfst du die Wassertiefe und die Bodenbeschaffenheit. wenn diese Parameter passen, dann kommt der Clip rein.,

    30.07.22 10:38 0
  • Profilbild COLLIN.B

    #ToTi und wie merk bzw prüfe ich das?

    30.07.22 11:41 0
  • Profilbild NoDuck

    nehme mal an das ist wie beim jiggen/dropshotten etc. du nimmst ein Gewicht bei dem du grob abschätzen kannst wie schnell es sinkt und schätzt dann über die absinkzeit die Tiefe. und dann ziehst du den Korb ein Stückchen langsam über den Grund und schaust/fühlst ob du z.b. Steine triffst/an Kraut o. ä. hängen bleibst und beim rausholen vom Korb dann auf dran hängen gebliebene algen/Pflanzen/modder überprüfen. ist nicht 100% genau aber geht ja hauptsächlich nur um eine grobe Abschätzung der Situation unter Wasser. eventuell kommen hier aber gleich noch die Friedfischprofis mit krassen Tipps die ich auch noch nicht kenne:D

    30.07.22 12:08 1
  • Profilbild Firestorm72

    Man kann den Köder auch kurz vorher abbremsen. In meiner Jugend war das sogenannte Casting das übliche Trainingsprogramm im Winter, für die Jugend. Mein Verein hatte 2x im Monat eine Turnhalle zur Verfügung und dann wurd fleißig das gezielte Werfen trainiert.

    link_(Sport)

    30.07.22 12:26 0
  • Profilbild ToTi

    nicht nur annehmen, es ist genau so, wie noduck geschrieben hat. manchmal bleibt auch was im Korb hängen. das gibt auch Aufschluss über den Boden. Wenn man es genau macht, stoppt man mit der Uhr die absinkphase. es gibt sogar Tabellen, bei welchen Korbgewicht und absinkzeit die Gewässertiefe angibt.

    30.07.22 12:29 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler