Beiträge

  • Profilbild KaRLsRuhA

    Was haltet ihr davon?
    Will mir nicht unbedingt ne method feeder Rute zu kaufen. Grüße

    08.04.19 13:06 0
  • Profilbild Isar_Fischer

    Natürlich geht das. Man fängt mit Schleien-Haken nicht nur Schleien und mit oder mit Hechtköder nur Hechte

    08.04.19 13:08 0
  • Unbekannt

    Hallo
    ich an deiner Stelle würde eine Methodfeeder link diese ruten eine parabolische aktion link auch mit einer feederrute gefischt aber Macht halt keinen spass. bekommst schon eine kombi von Browning für knapp unterwegs 100 Euro.

    08.04.19 13:51 0
  • Werbung
  • Unbekannt

    @Jens
    Warum macht das keinen Spaß?
    Was macht es für einen Unterschied welche Aktion die Rute hat?

    Ja du kannst mit der Winkelpicker auch leichte Methodkörbe fischen oder mit ner normalen Feederrute schwerere

    08.04.19 17:10 0
  • Profilbild flurfunk

    Also eine klassische Winklepicker ist für sehr feines Grundangeln ausgelegt und hat in der Regel ein Wurfgewicht von deutlich unter 50g. Kenne deine Rute nicht aber ich denke zum Methodfeedern ist das vielleicht etwas zu wenig?

    Ich nutze für sowas ne ganz normale Medium Feeder Rute mit 80g WG. Ob da jetzt ein Drahtkorb oder ein Method Feeder dranhängt ist eigentlich wurscht.

    08.04.19 18:24 4
  • Unbekannt

    Also da ne Winkelpicker bis 30g geht bleiben dir nur die 10g bis 15g Methodkörbe. Aber die Methodfeederruten haben ja auch ähnliches wg wie ne Medium Feeder also sollte das an sich ja passen

    08.04.19 18:29 0
  • Werbung
  • Profilbild Benny Wendt

    @Legault meine medium feederrute hat bis 80 g wurfgewicht. Eine winkelpicker hat auch durchaus bis 50g wg. Kollege von mir eine eine carp picker und die kann man auch sehr gut zum methodfeedern benutzen. Der Unterschied ist in erster Linie die Länge. Bis 3 m sind es meistens picker und ab 3 m sind es in den meisten Fällen feederruten. 😉

    08.04.19 18:45 0
  • Profilbild Benny Wendt

    @Legault es gibt auch lightfeeder und die haben oft ein wg um die 20 g oder so, vllt auch bis 30/40 g wg. Also finde ich deine Aussage das man mit einer feederrute schwerere futterkörbe damit werfen kann relativ fragwürdig. Außerdem geht es bei einer Rute mit einem angegebenen wg nicht um das wurfgewicht sondern um die Härte des rückgrates. Ich nutze selber eine Rute bis 75g wg und die biegt sich schon bei 25g methodkorb mit Futter übelst. Dabei habe ich 2 spitzen in 0,5 Oz und 1 Oz. Kann aber auch karpfen bis 5/6 kg ohne Probleme ausdrillen. Dauert zwar aber die Rute ist sehr gut dafür geeignet.

    08.04.19 18:53 0
  • Unbekannt

    @Benny
    Dann tut es mir leid, dass ich mivh missverständlich ausgedrückt habe.
    Eine Winkelpicker hat in der Regel ein Wurfgewicht bis 30g, deswegen bleiben ganz klar nur die passenden Methodfeederkörbe.
    Da meines Wissens nach die Methodfeederruten alle um die 80g Wurfgewicht haben, passt natürlich eine Mediumfeeder als Ersatz ganz gut.
    Sie lesen, keinerlei Aussagen zur Länge getroffen worden. Was das Ganze mit Feeder und Picker und Länge angeht, da findeste auch ne 3m Feederrute weils der Hersteller so nennen wollte. Am besten nur lesen was da steht und nicht interpretieren 😉

    08.04.19 20:05 0
  • Profilbild Benny Wendt

    Und nein nicht alle methodfeederruten haben ein wg um die 80 g

    Mit der Länge war es nur gemeint bzg wegen dem Unterschied mehr nicht 😉

    08.04.19 20:09 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler