Beiträge

  • Profilbild Bowrito

    Hallo zusammen,
    gerade die Karpfenangler werden es kennen, man will spontan an den Teich, hat aber keine fertigen Partikel.

    ich persönlich Angel ausschließlich mit Tigernuss und co. und die muss man ja schon 2 Tage vorher kochen.

    habt ihr eine Methode die fertigen Partikel zu lagern und haltbar zu machen? Wie lang sind die dann haltbar.

    Gekocht und in einem Eimer schimmeln die mir weg. Ja man kann die Suppe oben drauf ablöffeln, aber das funktioniert auch nicht rückstandslos und ich mag damit nicht mehr angeln.

    Ich würde mir gern für Notfälle und Kurzansitze was im Keller fertig haben.

    Gruß

    16.03.21 11:44 0
  • Profilbild Seeläufer

    Ich lasse meinen Mais einfach stehen. Der Muß schön müffeln. Alles andere mache ich fertig, und friere es ein. Die Packungsgröße muß man sich ausprobieren.

    16.03.21 11:49 0
  • Profilbild NTM1

    Wenn alles mit Wasser bedeckt ist schimmert normal nichts. Alles was aufschwemmt muss man halt abschöpfen

    16.03.21 12:41 0
  • Werbung
  • Profilbild Seeläufer

    Ja, das stimmt, aber, es gibt eben Menschen, die das nicht mögen. Beim Mais stört mich das auch nicht. Bei den anderen Partikeln mache ich das so, weil ich nicht so viel davon brauche, und auch oft mal die Zusammenstellung ändere. Und da ist das eine super Sache.

    16.03.21 12:44 0
  • Profilbild NTM1

    Ohne es getestet zu haben müsste das gleiche Prinzip wie bei Marmelade funktionieren. Gläser mit Alkohol und kochendem Wasser reinigen und partikel mit dem kochenden Sud einfüllen. Gläser zudrehen und auf den Kopf stellen.
    oder salz/ Zucker in ausreichender Menge dazu

    16.03.21 12:46 0
  • Profilbild Isar_Fischer

    Einfrieren wäre für mich die leichteste Variante

    16.03.21 12:53 1
  • Werbung
  • Profilbild F.L.

    Ich friere überschüssige Partikel/Groundbait ein. Geht super sofern man die Menge aufteilt. Bei 1-1,5kg Partikel reicht es die Tüte am Abend vor dem Ansitz herauszuholen. Morgens ist es aufgetaut und bereit. Bei mehr Partikeln bleibt oft ein Eiskern, da sollte man etwas mehr Zeit zim Auftauen einkalkulieren.

    16.03.21 15:55 0
  • Profilbild Seeläufer

    Ich nehme sie morgens erst raus. Und in der Zeit, in der ich Frühstücke und mich fertig mache, lege ich die Tüte in kochendes Wasser. Wenn ich dann am Wasser bin, ist alles super.

    16.03.21 15:57 0
  • Profilbild FischersArmin

    Ich habe ab und zu ein kleinen Teil meiner Partikel als Hakenköder in ein Glyzerin/Aromagemisch eingelegt. Mehrere Wochen im Kühlschrank waren kein Problem. Gerade im Winter finde ich das ganz geschickt weil man sowieso nicht viel Futter braucht. Für größere Mengen ist das wahrscheinlich eher ungeeignet

    16.03.21 16:05 0
  • Profilbild Marco2105

    Partikel kochen in Früstücksbeutel abfüllen, es geht auch in Vakuumbeutel und vakuumieren, dann einfrieren. Bevor man losgeht rausholen und am Wasser ist es einsatzbereit.

    16.03.21 16:40 0
  • Profilbild Marc F.

    Einfrieren ist super. Dann kann man das auch gleich als eine dicke Kugel anfüttern

    16.03.21 16:44 1
  • Profilbild Fly

    Hallo
    Ich koche Partikel generell ein.
    Wie NTM1 ja schon geschrieben hat funktioniert einkochen Prima.
    Eine garantierte Haltbarkeit von gut über einem Jahr kann ich bestätigen.
    Hartmais einfach ca. 30 min Kochen.
    Vanillezucker oder Rum,Bittermandel Aroma etc. zugeben.
    Dann " trocken" oder Mit Sud einwecken:
    Sprich nochmal einkochen.

    Hanf geht genauso.
    Den braucht man nur 10min kochen.
    So siehts dann fertig aus.

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    16.03.21 20:06 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler