Beiträge

  • Profilbild Carp 4 Life

    Moin, hab vor einiger Zeit mal meine Boilies selbst hergestellt, allerdings haben diese nach einiger Zeit angefangen zu schimmeln. Nach dem Kochen hab ich sie für einige Stunden abtrocknen lassen und dann luftdicht verpackt. Liegt das Schimmeln daran, das ich sie zu früh verpackt hab oder vielleicht an den Zutaten? Hab auch mal gehört, das man die auch nochmal Backen könnte, funktioniert das? Obwohl ich aromatische Zutaten verwendet habe (Kokos, Vanillezucker, Nuss) haben sie auch nicht sehr stark gerochen, wie man das von gekauften Boilies kennt. Woran kann das liegen? Bin über jeden Tipp in Sachen Boilieherstellung dankbar👍🎣

    03.03.22 12:34 1
  • Profilbild Fljaas Gurabija

    ich konserviere meine boilies immer ...nach dämpfen trockenen die min 2 tage und dann werden die luftdicht link kann an zutaten liegen oder aber auch das die nicht gut getrocknet sind.

    03.03.22 12:43 1
  • Profilbild Dreamcarp01

    Ich würde sie 1 tag trocknen und danach mit salz einpacken so 3.5kg murmeln zu 1.5 kg salz

    03.03.22 12:45 0
  • Werbung
  • Profilbild KRCarp

    Trocknen sollten die mindestens 24h, besser mehrere Tage. Und das nicht zu warm oder praller Sonne aussetzen, dann reißen oder platzen die...

    Das deine Murmeln nicht so stark riechen ist normal bei natürlichen Hausmitteln, vieles geht während dem Kochen verloren bzw wird ausgewaschen. Fertige Boilies werden ja in der Regel mit hoch konzentrierten Aromen versetzt, das hält sich dann auch länger bzw riecht intensiver...

    03.03.22 14:02 2
  • Profilbild Carp 4 Life

    Kann mann die anders zubereiten oder etwas hinzufügen , damit das Aroma nicht so schnell verschwindet?

    03.03.22 14:36 0
  • Profilbild Dreamcarp01

    dünsten wäre die Alternative
    Ansonsten wenn es kochen sein muss entweder überdosieren oder auf mehle mit starken eigengeruch zurückgreifen

    03.03.22 15:01 0
  • Werbung
  • Profilbild KRCarp

    Dünsten würde etwas helfen. Aber wenn du wirklich einen starken, langanhaltenden Geruch willst bleibt dir fast nur von vornherein einen Flavour zugeben oder nach dem Kochen und Trocknen nachflavouren und erneut trocknen lassen.
    Bedenke aber, nur weil wir mit der Nase nicht mehr viel wahrnehmen heißt es nicht dass es die Karpfen weniger wahrnehmen. Die haben viel feinere Sinne...

    03.03.22 15:51 2
  • Profilbild Carp 4 Life

    Okay, die geflavourten Boilies sollen als Hakenköder dienen, die normalen reichen als Futterboilies. Hat denn jemand Erfahrung mit dem anschließenden kurzen Backen der Boilies und bringt das was?

    03.03.22 19:06 0
  • Profilbild KRCarp

    Sicher kann ich dir das nicht sagen weil selbst nie gemacht, aber von der Logik wird es den gleichen Effekt haben wie Sonne oder auf der Heizung schnell trocknen!
    Die äußere Schicht trocknet aus, der Kern bleibt feucht und durch das Zusammenziehen der äußeren Schicht bricht der Boilie auf!
    Umluft in Verbindung mit nahezu null Temperatur könnte funktionieren, steht aber in keiner Relation zu dem Strom Verbrauch...

    03.03.22 19:15 0
  • Profilbild Fischer 09

    Wenn du einen kräftigen Geruch haben möchtest brauchst du richtige flavor. Diese sind höher dosiert. Je kg mix bis ca. 10 ml.
    Wenn du deine boilies im Ofen trocknen willst ist die Gefahr groß das du popup boilies bekommst. Entweder du besorgst dir konservierer oder aber du lässt die boilies nach dem Rollen einige Tage trocknen. Immer schön schütteln die boilies damit sie ordentlich trocken werden. Sofern du ohne konservierer arbeitest kannst du die boilies nach dem trocknen einfrieren. Dafür würde ich dir aber dickere beutel empfehlen weil sonst droht gefrier brand.

    04.03.22 18:15 0
  • Profilbild Carp 4 Life

    Danke, PopUps ist interessant, wie lange treiben die denn auf link. sinken die irgendwann ab?

    04.03.22 18:33 0
  • Profilbild Fischer 09

    Wie lange die auftreiben kann ich nicht sagen. Wenn ich popup Rolle dann mit dem entsprechenden Mix oder durch zugabe von korkmehl.
    Aber ich denke durch backen werden sie noch weniger riechen.

    04.03.22 18:38 0
  • Profilbild Peter Eichler

    Moin ich lasse sie lieber paar Tage trocknen (min 5 Tage) weil man muss immer bedenken was Schimmel fördern tut Feuchtigkeit
    lass die ordentlich durchtrocknen und den gibst du Salz ( kein Jod) dazu auf ein Kilo 500g Salz den hast du keine Probleme mehr

    07.04.22 07:56 0
  • Profilbild Jörg Hase

    Im Bezug auf den Geruch gehe ich davon aus, dass im Industrieprodukt chemische Zusätze verwendet werden. Bei der Hsltbaemachung fällt mir nur noch einkochen ein.

    07.04.22 08:12 0
  • Profilbild Der Rangler

    Ich hab meine eingefroren...

    07.04.22 17:35 0
  • Profilbild carpforce

    Duft fängt nur den Angler 😉

    Ich würde dir, wie bereits von vielen Empfohlen, auch zum Salzen der Murmeln raten.

    1-2 Tage trocken und dann mit Salz in einen Eimer.

    Ich habe zuletzt die Murmeln nach dem trocknen mit Salz vakumiert.

    Und wenn du den Duft erhalten möchtest sowie die Strucktur empfehle ich dir definitiv das dämpfen.

    07.04.22 18:43 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler