Beiträge

  • Profilbild Kris65

    Guten Tag,

    ich habe mir mal Boilies von einer Privatperson gekauft. Leider kenne ich mich da nicht so richtig aus, bin jedoch der Meinung, dass diese zu weich sind. Besteht die Möglichkeit die Boilies jetzt noch irgendwie n Tik härter zu kriegen?

    Dankeschön

    Gruß

    13.04.20 19:03 0
  • Profilbild Mitchell

    Lass sie bisschen an der offenen luft trocknen

    13.04.20 19:06 1
  • Profilbild Fly

    Hallo
    Frische sind öfters weich.
    Finde ich zb. gut.
    Die werden sowieso härter bei längerer Lagerung wenn sie nicht mehr Original vakumiert sind.
    Grüße Fly

    13.04.20 19:16 1
  • Werbung
  • Profilbild Kris65

    Also ich persönlich habe nur angst, dass diese zu schnell vom Haar können. Da ich ehrlich gesagt noch nie einen Karpfen auf Boilies gefangen habe, würde ich dieses Jahr gerne Geduld mitbringen und die Montage länger im Wasser lassen.

    13.04.20 19:22 0
  • Profilbild Fly

    Harte können auch schnell zerbröseln.
    Je nachdem wie alt sie sind.
    Kommt drauf an was bei dir länger ist.
    Bei Halb / oder Tagesansitzen hol ich schon ab und zu die Rute taus.
    Grad wenn ich mit Anfutter oder Pva arbeite.
    Kommt aber auch aufs Wasser drauf an

    13.04.20 19:29 0
  • Profilbild Kris65

    Ich glaube ich versuche es auf einer Rute mit weichem Boilie und auf die andere ziehe ich einen harten auf ... kurz von Thema weg, meinst du Hanfsamen und Dosenmais + par Boilies rauf ist okej alles "Futterteppich"?

    Danke für die schnellen Antworten

    13.04.20 19:33 0
  • Werbung
  • Profilbild Fly

    Dieser Post wurde gelöscht.

    13.04.20 20:22 0
  • Profilbild Fly

    Ja,warum nicht.
    Hanf nehm ich gerne mit ins Futter.
    Wie fütterst du an?
    Ich angle gern mit Method Feeder Körben.
    Oder halt Pva usw..
    Bei kürzerer Distanz und Pose/Match oder Bolo hau ichs oft auch mit der Hand rein.
    Futterschleuder mit kleinen Futterbällchen geht auch auf größere Entfernungen.
    Oder kannst du auslegen?

    13.04.20 20:24 0
  • Profilbild Kris65

    Auslegen kann ich nicht. Futterschleuder und Boilierohr werden für die nächste Zeit meine Aufmerksamkeit erhalten 😂 Fange jedoch erst an, an neuen Gewässern zu angeln. Werde es wahrscheinlich auch mit Method Feeder Körben versuchen und den 2mm Pellets, dazu Boilies. Habe normalerweise mit Futterbällchen gefüttert, mit unter anderen auch Mais/Maden etc. Bin aber sogesehen totaler Anfänger, habe meist im Ausland geangelt und eigentlich sehr "Allround" mäßig. Jetzt versuche ich mein Glück in Brandenburg. Direkt auf Karpfen, wie ich es jetzt erstmal vorhabe, ist totales Neuland. Habe viel gelesen, aber noch nicht so viel praktiziert. Will jetzt, wie schon erwähnt , mit Hanfsamen und Mais (evtl später noch Tigernüsse) einen kleinen Futterteppich anlegen. Mein letzter Ansitz über Nacht ging leider schief mit Method Feeder. Rute war ca 5-6 Std im Wasser und beim Rausziehen war alles verknotet. Frag bitte nicht , wie das passieren konnte 😔🤔🤔 Pva Beutel habe ich auch und bin immernoch am überlegen, ob die jetzt im Frühjahr nicht doch erstmal die bessere Lösung wären, da die Fische ja meist noch nicht so viel zu sich nehmen. Hoffe mein erster Boilie Karpfen lässt sich irgendwann blicken 🙈🙉

    Puh das ist ja lang geworden...

    13.04.20 22:13 2
  • Profilbild tron1c1987

    Berichte auf jeden Fall mal von deinen weiteren Erfahrungen würde mich interessieren.
    Bin auch neu ins Karpfen angeln eingestiegen und hab mit boilies noch keinen Erfolg gehabt. Ich fütter aber auch nicht an oder leg gar nen futterteppich. Bei mir lief es die letzten Tage gut auf Wurm und Mais. Zwar keine Riesen, aber auf die bin ich auch nicht aus 🙃.

    13.04.20 22:19 1
  • Profilbild Fly

    Hallo
    @Kris65
    Das mit dem verhedderten Montage waren sicher Brassen.
    Die ham mir schon oft die Montage vertüddelt.
    Da hilft ein elektronischer Bissanzeiger mit Einhänger der auch zuverlässig Fallbisse anzeigt.

    @tron1c1987
    Ich war gestern auch draußen.
    Lief echt gut.
    Die kleinen Karpfen haben wie verrückt gebissen.
    2 bisl größere waren dabei.

    So generell:
    Ich nehm gern Method oder Feeder Futter (selbst hergestellt) .
    Gibts auch im Handel.
    Vorm Ansitz geb ich Hanfsamen oder DosenMais dazu.
    Erstmal nur mit der vorhandenen Flüssigkeit.
    evtl. noch paar Maden.

    Der Teig darf nicht Nass sein aber auch nicht zu trocken.
    Am besten etwas Futter seperat in eine Plastiktüte geben und dort anmischen.
    Da lässt sich das Futter gut durchkneten.
    Bisl ziehen lassen.
    Am Anfang kann man ruhig öfter mal auswerfen.
    Ich mach das ca alle. 1/2 std oder 1std.
    Je nachdem was grad los ist.

    Die Method Körbe machen keinen so großen Krawall und das plopgeräusch lockt die Fische sogar an.
    Ich hatte gestern einn paar Bisse kurz nach dem auswerfen.
    Das lockt aber in erster Linie die hungrigen kleinen Gesellen an.
    Etwas abseits kann man ja auch einen Platz nur mit groben Sachen(Pelletsoder Boilies ) für die größeren Karpfen anlegen .
    Da nehm ich gern Pva Säcklein her.
    Paar Boilies etc. rein fertig.
    Die Montage kannst auch länger drin lassen.

    Gestern sind einige Fische recht nah am Ufer vorbei gezogen, teils auch größere Kameraden.

    Grüße Fly




    14.04.20 09:13 0
  • Profilbild Kris65

    Super danke schon mal für die ganzen Tipps. Darf ich fragen, wie viel Gramm deine Feedeekörbe haben? Als alles verknotet war, waren da tatsache par "Fehlbisse" in der Nacht. Ich werde es anfangs wirklich mit den PVA Beuteln versuchen und bisschen weiter evtl ein kleiner Futterteppich. Leider wird es wegen meinem Beruf noch bisschen dauern, aber ich werde mich melden. 1 Angel werde ich wahrscheinlich länger liegen lassen und mit der anderen werde ich experimentieren. Hab mir jetzt 2 Daiwa black widow bestellt und denke , dass diese für den Anfang reichen sollten.

    Danke nochmal

    Petri

    14.04.20 10:44 0
  • Profilbild Fly

    Die Method Körbe haben ein Gewicht von 20,30 und 50g.
    Bei sehr schlammigen Untergrund verwende ich gern die leichten.
    Die Körbe sind sehr Flach und sinken kaum ein.
    In Verbindung mit nem Pop up kann man seine Montage auch bei schlammigen Grund gut präsentieren.
    Musst auch aufs WG deiner Rute achten.
    kommt ja noch bisl Futter rein.

    Ich kenne die Black Widow Ruten nicht.
    Die sind bestimmt nicht schlecht.
    Ich hab 2 Power Mesh und bin mehr als zufrieden damit.

    14.04.20 11:55 0
  • Profilbild Kris65

    Dankeschön 👍👍👍👍👍

    14.04.20 14:48 0
  • Profilbild Mitchell

    Mach doch mal nen test mit deinen boilies. Wasserglas boilie rein und immer wieder mal danach schaun. Dann weisst du ungefähr wie sie halten

    14.04.20 16:37 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler