Beiträge

  • Unbekannt

    Hallo ich wollte Wissen wie ihr das Handhabt in Sachen Karpfen fangen laut Gesetzt finde ich das Schwachsinn eine großen Karpfen einfach zu töten um nicht bestraft zu werden. Also wie ist das denn bei euch so……..wenn euch das Thema unangenehm ist dann bitte nix schreiben oder einfach mich anschreiben vielen Dank

    19.05.22 17:32 0
  • Profilbild Krolli2

    Ich angel in den Niederlanden C&R Pflicht im Urlaub in Mecklenburg gibt es Entnahme Fenster also paßt das schade das so wenige Vereine diese Lücke nutzen

    19.05.22 17:47 2
  • Profilbild Barsch-will-ich

    Finde auch schade um die karpfen weil wen sie zu groß sind dann sind die auch nicht mehr so schmackhaft

    19.05.22 17:59 1
  • Werbung
  • Profilbild Barsch-will-ich

    Finde dass freilassen schon gut weil wir Angler müssen auch für den Bestand sorgen 👍🏼

    19.05.22 18:01 1
  • Unbekannt

    Also ich kenne viele Leute die einfach den ein Loch in den Setzkescher machen.

    19.05.22 18:02 2
  • Profilbild Barsch-will-ich

    So gehts auch 😂😂

    19.05.22 18:03 0
  • Werbung
  • Profilbild Krolli2

    dachte setzkecher sind verboten

    19.05.22 18:26 0
  • Profilbild Passion Wels

    Wenn keine sinnvolle!! Verwertung stattfinden kann, kann keine Macht der Welt dir an den Karren fahren, frag mal einen Fachanwalt 😉

    19.05.22 18:50 2
  • Profilbild Barsch-will-ich

    Herr Anwalt regelt 😂😂

    19.05.22 18:54 0
  • Profilbild Krolli2

    jep war immer am Ziel Fisch vorbei also schwimmen sie wieder

    19.05.22 18:57 0
  • Profilbild Barsch-will-ich

    Was ist dein Zielfisch

    19.05.22 18:58 0
  • Unbekannt

    Ich habe keinen Zielfisch dann darf ich auch zurücksetzten……… ich kann ja auch mit Boilies auf Wels gehen 😄 und sage dann ich wollte eigendlich einen Karpfen

    19.05.22 19:53 0
  • Profilbild Firestorm72

    Gemäß Tierschutzgeset ist das grundlose Töten (jeden Fisch töten) und Quälen (reines C&R Angeln) von Tieren verboten.

    Hier der Paragraph 1 daraus:

    "Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen."


    Mehr sage ich dazu nicht, da es hier schon genug Diskussionen zu dem Thema gibt.

    19.05.22 20:11 4
  • Unbekannt

    Ja Paragraf 1 sagst das also dürfen wir auch nicht Angeln gehen wenn wir den Fisch nicht verwerten !

    Dann fügen wir ja dem Tier leid zu in dem wir es fangen und wieder frei lassen……… dann müsste Laut gesetzt wirklich 95 Prozent der Angler auch die Stippfischer sofort mit dem Angeln aufhören

    19.05.22 20:22 1
  • Profilbild Firestorm72

    Blödsinn. Will ich mir ein paar Barsche zum Essen fangen und es beißt ein Hecht, darf ich den eigentlich nicht töten. Schließlich wäre das Grundlos, weil ich ja Barsche fangen sollte. Angel ich aber gezielt auf Hecht, muss ich ihn ab Mindestmaß und außerhalb der Schonzeit mitnehmen. Ausnahme wäre aber z.B. auch der 1,20 m Hecht, weil den könnte ich z.B. nicht mal eben verwerten, das ich den alleine nicht schaffe zu Essen.

    19.05.22 20:26 2
  • Unbekannt

    Ja schon klar müsste eigentlich auch so sein wenn mein Zielfisch Karpfen ist und er zu groß ist kann ich ihn nicht verwerten muss ihn wieder frei lassen

    19.05.22 20:28 0
  • Profilbild Hektikk

    Fische sind echt glibschig, die fallen einem auch gerne mal aus der Hand wieder ins Wasser.

    19.05.22 21:25 2
  • Profilbild C.A.

    Mir sind schon verdammt viele ins Wasser gefallen,da kann ich nix dafür 😉

    19.05.22 22:02 1
  • Profilbild basti.98

    Was gibt es Schöneres als mit seinen Gut&Günstig Nürnbergern am Wasser zu sitzen, jeden Fisch zu releasen und sich selbst für den Krösus zu halten, weil man ja den Beständen etwas Gutes tut.

    19.05.22 22:18 4
  • Profilbild C.A.

    Was soll ich eine Karpfen Töten,den man nicht mehr Essen kann???? Soll ich den dann in die Büsche werfen??? Und ich esse kein Wurst.

    19.05.22 22:23 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler