Beiträge

  • Profilbild Leonard isfort

    Moin ich wollte bald flussangeln auf karpfen und habe mich gefragt ob ich mit Partikel oder boilies angeln soll

    14.05.22 07:37 2
  • Profilbild carpforce

    Sowohl als auch

    14.05.22 07:51 2
  • Profilbild Marcus Geistert Fishing

    Beides gehört zum erfolgreichen Karpfenangeln jedoch werden Partikel nicht umsonst als Brassen und Entengold bezeichnet. Es gibt viele Pro und Contra s was die Partikel angeht. Durch Nutznießer deiner Partikel können die Karpfen aufmerksam gemacht werden. Auf der anderen Seite können dir Stockenten und Co. den Platz in nur kurzer Zeit komplett leer räumen und durch den aufgewirbelten Grund deinen Hakenköder bedecken wenn du nicht gerade einen Pop Up verwendest. Mach dir vom Gewässer ein Bild was die Bewohner im und am Wasser angeht. Ich fütter einen Platz Abseits meines Spotts und an den Spott wo ich fische mach ich die Partikel in einen PVA Sack. Nicht vergessen die Partikel großzügig zu salzen damit das PVA den Wurf überlebt. So hast du die Partikel räumlich begrenzt und Nutznießer kümmern sich erstmal um den Fakespott da das füttern mit der Kelle einen sehr hohen Lockeffekt hat.

    14.05.22 11:03 0
  • Werbung
  • Profilbild Prinz Norbert

    pellets und partikel füttern, immer paar boilies dazwischen mit ins wasser. angeln dann mit boilies am Haar. Geduld mitbringen, am fluss gibts immer kurze Zeitfenster wo die fische an deinem platz langziehen. wenn da futter liegt, werden sie sich die Stelle merken. langfristig fische aufm Platz zu halten klappt am Fluss eher selten bis nie. wünsche dir viel Erfolg!

    16.05.22 08:47 0
  • Profilbild carpforce

    Im Fluss ist viel Futter wichtig.
    Du hast deutlich mehr Futterkonkurenten wie Döbel, Barben, Brassen…
    Ich bin der Auffassung, dass viele Partikel den Platz beleben, sich die Fische an den Platz orientieren und regelmäßig entlang ziehen.
    Ein Karpfen wird von dem Trubel am Futterplatz angezogen.
    Und wenn dieser dann über den Platz zieht und hier und da Mais findet, dazwischen Pellets und Murmeln kommt dieser wieder am nächsten Tag vorbei.

    Der Futterbedarf der Fische im Fluss ist generell deutlich höher, da sie immer durch die Strömung in Bewegung sind.

    In Bestzeiten habe ich bis zu 20 Liter Partikel mit Pellets und Boilies verfüttert pro Fütterung.

    Und man glaubt es kaum, was dann an klasse Fischen zum Vorschein kommen.
    80+ Barben
    60+ Döbel
    40+ Rotaugen
    Und natürlich Karpfen.

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    16.05.22 10:50 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler