Beiträge

  • Profilbild Beni 1

    Beim fishermans Partner gibt es wider Futter boilies im 10 kg Sack hat jemand damit Erfahrungen gesammelt und kann mir Infos da zu geben

    28.02.21 19:03 0
  • Profilbild Berti..

    tja das einzige was ich dazu sagen kann ist , das weniger immer mehr ist Kipp nicht zuviel ins Wasser.

    ist nicht böse gemeint aber wir haben ein paar Gewässer die probleme haben durch zuviel Futter

    28.02.21 19:49 7
  • Profilbild FischersArmin

    Ich habe mir anfang letztes Jahr zwei Sorten gekauft...

    Es ist eine Unmenge. Mehr als die Hälfte ist noch übrig und ich war sehr oft unterwegs letztes Jahr.

    Die Boilies sind jetzt ein Jahr später immer noch weich und riechen gut. Das sehe ich allerdings nicht unbedingt als Vorteil. Ob die so gut für's Gewässer sind?! Ich werde sie entsorgen und nicht nochmal kaufen.

    Ich Fische dieses Jahr hauptsächlich mit Partikelteppich und eine Handvoll Hakenköder auf dem Futterplatz. Ich denke das tut dem Gewässer gut, kostet nicht viel und fängig ist das (meiner Meinung nach) genauso.


    28.02.21 20:20 5
  • Werbung
  • Unbekannt

    Da gebe ich Euch völlig recht, wenn ich manche Angler sehe, was für unmengen Futter ins fliegt, es ist irre. Und dann heißt es auch noch, wir müssen noch mehr füttern, die Fische beißen nicht. Und dann sehen die gefangenen Fische nicht mehr wie Fische aus, sondern wie Bälle mit Kopf und Schwanz. Aber noch mehr füttern. Bei mir kommt eine Hand voll Mais und ein Ball mit Partikel auf den Platz. Und ich füttere auch nicht vor, sondern nur am Angeltag. Ich finde auch, weniger Futter ist mehr, und tut dem Gewässer gut.

    28.02.21 20:42 5
  • Profilbild Marc F.

    10kg Futter ist bei manchen Anglern bei uns am See standart.
    Die fahren ab morgens 8 bis abends 19Uhr mit ihrem Futterboot und streuen Boilies

    28.02.21 20:43 3
  • Profilbild Marc F.

    Futter in großen Mengen zuhause Lagern finde ich aber nicht verkehrt. Hab knapp 40kg Hartmais und ne Palette Süßmais daheim stehen. Dazu kommen noch Boilies

    28.02.21 20:50 3
  • Werbung
  • Profilbild Berti..

    Marc lagern und ins Wasser kippen sind auch zwei paar Schuhe

    28.02.21 20:52 2
  • Unbekannt

    Ich habe auch immer ein paar Kilo, aber nur der Vielfalt wegen. Anfuttern tuhe ich nie mit Boilis. Die Boilis aus dem Vorjahr werden zermalen und landen Dan mit im Futter. Aber gut dosiert.

    28.02.21 20:54 1
  • Profilbild Isar_Fischer

    Und dann den gefangenen Karpfen noch wiegen und sich freuen, wie viel der Fisch wiegt, obwohl eig. 10 Kilo vom 20 Pfünder nur die Boilies im Magen sind. Das ganze erst, nachdem der Fisch eine Nacht lang in einem Sack noch im Gewässer rumschwimmt und nach 30 Foto wird er wieder released.😑
    Die Nachricht ist auf keine vorherige Nachricht in dem Thread bezogen und soll auch keinen angreifen😉Wollte das nur mal gesagt haben😅

    28.02.21 21:04 3
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler