Beiträge

  • Profilbild EvenKush

    Moin
    Wie sieht es bei euch aus, mit welcher futtertaktik bzw. welches Futter macht ihr euren angelplatz ready to fish?!
    Partikel
    Groundbait
    Boilies
    etc.

    02.05.22 09:13 0
  • Profilbild Carp 4 Life

    Ich benutze meist ein Mix aus Mais, Hanf, Pellets und Boilies, klappt auch Instand ganz gut. Wenn ich allerdings auf sehr kurze Zeit die Fische anlocken will, würde ich die Boilies halbieren, vierteln und Crushen, um mehr Gerüche freizusetzen. Zusätzlich kann etwas Stippfutter beigemischt werden, um mehr zu locken. Für bessere Wolkenbildung sind Haferflocken super. Allerdings muss dir bewusst sein, das du so auch mehr Kleinfisch, insbesondere Brassen anlockst, was keiner möchte. An deiner Stelle würde ich eins-zwei Tage mit dem oben genannten Futter vorführen und dann am Angeltag ein paar Hände füttern, um die Fische erneut zum suchen zu bekommen. Leg am besten eine Rute an den Rand des Futterplatz, die großen Fische fangen meist von außen an zu fressen und somit bekommst du schneller große Fische ans Band. Zusätzlich kannst du als Hakenköder PopUps benutzen, damit die Fische als erstes deinen Köder sehen und du schneller Fische bekommst😉

    02.05.22 11:25 2
  • Profilbild EvenKush

    👍Perfekt danke für die ausführliche Antwort👍was hältst du von frolic anstatt Pellets?

    02.05.22 12:18 0
  • Werbung
  • Profilbild EvenKush

    Bzw, würdest du den popup noch in einem dip eintauchen?

    02.05.22 12:22 0
  • Profilbild Tim Schneider4

    ich fütter bei mir am Baggersee nie vor. Ich bleibe jedoch immer 2 Nächte. Ich setzte wie Carp 4 Life viele Partikel und gecrushte Boilies und normale Boilies ein. Stippfutter nutze ich auch und mach dieses sehr Feucht für große Wolken. Da ich um die Jahreszeit die ruten mit der Wathose im Flachen ablege ist füttern mit der Pampe kein problem. Du kannst für bessere Wolken auch Kaffee weißer ider Korda Goo ins stippfutter mit reinmachen. Ein zwei disen tunfisch in öl mach ichbauch gerne mal rein. Die Boiliefarbe mache ich vom Gewässergrund abhängig.. Ich fahre immer gut wenn der Boilie sich vom Grund abhebt. Als Köder nutze ich in der Regel an 2 Ruten Pop ups. Passend zum gefütterten Boilies. an der dritten dann nur einen oder 2 Boilies. Den Brassen kannst du etwas aus dem Weg gehen wenn du möglichst harte Boilies fischt. Den Karpfen stört das meiner Erfahrung nach nicht.

    02.05.22 12:41 0
  • Profilbild Carp 4 Life

    Ich tauche meine PopUps immer in Dip/Liquid ein um mehr Attraktivität am Hakenköder zu haben. Von Frolic halte ich generell wenig, da sie sich sehr schnell auflösen (was sie schlecht als Hakenköder macht) und zum Füttern sind sie generell wenig geeignet, da sie sich bei größerer Masse wie Gift auf die Wasserqualität auswirken (hier macht die Masse die Schädlichkeit aus). Nur zum Füttern würde ich an deiner Stelle auf die Futterpellets von TopSekret zurückgreifen, die lösen sich schnell auf, locken super und sind kaum Schädlich für die Wasserqualität. Zudem sind sie mit 8€ für 3kg relativ günstig.

    02.05.22 12:51 0
  • Werbung
  • Profilbild Carp 4 Life

    Die Empfehlung von @Tim Schneider ist übrigens klasse, hab von vielen gehört dass das super funktioniert 👍

    02.05.22 12:52 0
  • Profilbild EvenKush

    @Tim Schneider welches korda goo liquid nimmst du denn?
    Danke Schonmal für die tollen Tipps? 👌👌

    02.05.22 13:44 0
  • Profilbild EvenKush

    Bzw. Süße Boilies oder eher fischige Boilies?

    02.05.22 13:58 0
  • Profilbild Carp 4 Life

    Das mit den Boilies kann man nicht beantworten, kommt ganz auf dein Gewässer an. Generell ist es meines Wissens nach nicht so wichtig welche Sorte genau, sondern ob Süß oder Herzhaft und welche Farbe die Boilies haben. Als Beispiel war ich mal an einem See an welchem ich mit Tuti Frutti Boilies geangelt habe, habe eine Woche geangelt ohne Erfolg. Aufgrund eines Tipps hin hab ich mir Vanille Boilies drangemacht und direkt gefangen ohne etwas anderes zu verändern. Ich denke mal dass das aufgrund des Farbunterschiedes der Weißen Boilies gegenüber dem Dunkelbraunen schlammigen Gewässergrund zustande kahm. Eigentlich ist es wichtig sich von der Farbe dem Gewässergrund anzupassen, die Faustregel ist:
    Dunkler Boden=Helle Köder
    Heller (Sandiger) Boden=Dunkle Köder

    Bei Schlamm am besten zu PopUps greifen, damit der Köder nicht einsinkt. Falls das nicht funktioniert solltest du leichtere Bleie und längere Vorfächer benutzen.

    Ps: Ob dein Köder im Schlamm gelegen hat erkennst du daran, das dein Köder Moderig riecht😌

    02.05.22 17:35 0
  • Profilbild Canis Lupus

    Moin zusammen,

    wurde ja schon viel Gutes geschrieben 👍
    Kaffeweißer unterschreib ich, sehr geile Sache.
    Zusätzlich arbeite ich gerne mit Kondensmilch zusätzlich zum Liquid.
    Zuckmückenlarven aus Dosen, inkl. dem Saft/Sud geht auch immer und überall im Groundbait.
    Micropellets ebenso.
    So long....

    LG

    03.05.22 15:26 0
  • Profilbild 2503Ewert

    Was ist instand angeln?

    03.05.22 15:42 0
  • Profilbild Canis Lupus

    Nen kurzer Ansitz (auf Karpfen) ohne vorher gefüttert zu haben.

    03.05.22 17:07 0
  • Profilbild EvenKush

    Gefühlt kann man alles irgendwie zusammen mischen 😂

    03.05.22 18:29 0
  • Profilbild Canis Lupus

    @Kush: absolut 🤣
    Und ob es dann funktioniert steht auf nem anderen Blatr Papier

    03.05.22 18:59 0
  • Profilbild Westsilver

    Ich bevorzug Partikel Mix selbst gemacht mit Mais und so. Füttere aktuell aber nur sehr wenig an damit die Fische nicht gleich satt sind.

    03.05.22 19:27 0
  • Profilbild Canis Lupus

    Was heißt denn "Mit Mais und so"?
    Die Liste ist ja lang 😄

    03.05.22 21:07 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler