Beiträge

  • Profilbild Tobi1329

    welche Geflechtschnur würder ihr zum Karpfenangeln nutzen? Welche ist euer Favorit?

    Bin gespannt auf eure Antworten !

    01.06.22 14:23 0
  • Profilbild Tobi1329

    Ich würde mir nämlich gerne eine etwas günstigere Kaufen, weiß aber nicht welche ich nehmen sollte

    01.06.22 17:16 0
  • Profilbild XLeggy

    Dieser Post wurde gelöscht.

    01.06.22 19:46 0
  • Werbung
  • Profilbild XLeggy

    Moin
    guck dir Mal die Balzer Ironline 8 pro staff series durch, da hast du Geflechtschnüre zum Spinnfischen, feedern etc in sämtlichen verschiedenen Farben und Stärken.

    ich weiss nicht was du als günstig einstufst, aber ich finde das die Preise für die Qualität völlig in Ordnung ist!


    01.06.22 19:58 0
  • Profilbild Fly

    Hallo
    Wofür brauchst du die genau?
    Weiter werfen,auslegen oder?

    Ich Fische seit langem am liebsten mit Mono auf Karpfen.

    Mich würde nur Interesieren was du dir davon für Vorteile erhoffst.?

    Preis Leistung ist bei der Spiderwire sehr gut.
    Die kann man schonmal vorweg Empfehlen.

    link283858461207?mkcid=16&mkevt=1&mkrid=707-127634-2357-0&ssspo=MYZJ5-6oQcG&sssrc=2349624&ssuid=&var=585297140763&widget_ver=artemis&media=COPY

    Grüße Fly

    01.06.22 20:30 0
  • Profilbild Tobi1329

    hallo Fly, ich habe ein recht hindernissreiches Gewässer und eine dicke Geflechtschnur sollte, sofern der Karpfen mal in Seerosen oder in einen versunkenen Baum zieht, die entstehende Reibung besser aushalten als eine Monofilschnur. Außerdem hätte ich gerne auch noch eine gute Bissanzeige auf 60-80m.

    bei geringen Distanzen Angel ich aber auch mit einer 0,36er Monofilschnur.

    01.06.22 20:47 1
  • Werbung
  • Profilbild Fly

    Hlloo Tobi.
    Ok ,dann passts ja👍.
    Ich hab nur gefragt weil Anfänger manchmal nicht so toll beraten werden.
    Oder einfach blind drauf los wollen.


    Wie geschrieben die Spiderwire hab ich selbst schon öfter auf Karpfen gefischt.

    Die ist schon gut.



    01.06.22 20:53 0
  • Profilbild Tobi1329

    also ich bin selbst auch noch anfänger, habe aber versucht mich etwas schlau zu machen

    01.06.22 20:54 0
  • Profilbild Tobi1329

    wie würdest du denn in Gewässern auf 50-60m Entfernung fischen wenn teilweise Bäume im Wasser liegen?

    01.06.22 20:55 0
  • Profilbild Sardonicus

    Ich nutze ausschließlich Mono für Karpfen.
    Das nicht ohne Grund.

    01.06.22 20:56 0
  • Profilbild carpforce

    Durchgängig 50er Mono, Highpod und Bremse zu.

    Geflochtene schneidet sich in das Totholz Unterwasser ein und dann geht nichts mehr.

    Ich fische mit Mono auch mal auf 150 m.
    Bisserkennung bei Festbleiben? Da gibt es nur run!
    Aber auch einen Hebe/senkbiss bei Brassen bekommt man mit.

    01.06.22 21:39 0
  • Profilbild Gregor Suchostawski

    Hallo ich nutze diese Saison die Fox Submerge Braid, in 0.2mm ist etwas teurer aber bisher habe ich nichts zu bemängeln und bin soweit sehr zufrieden.

    Ich nutze die Schnur in Verbindung mit einer Schlagschnur, für lange Distanzen und für Hook n‘ Hold wenn ich in der Nähe von Hindernissen angeln will.

    01.06.22 22:37 0
  • Profilbild KRCarp

    Günstige Geflochtene bekommst du z. B. bei MIKA oder Carpspot.
    Mit einer vernünftigen Mono hast du normalerweise keine Probleme mit der Bisserkennung auf den Entfernungen die du angibst. Beim Angeln vor Totholz zum Hook and Hold oder in stark verkrauteten Gewässern macht Geflochtene schon Sinn da die das Kraut gut durch schneidet. Aber sonst würde ich besonders Anfängern immer Mono empfehlen, durch die Dehnung verzeiht die auch mal kleine Fehler im Drill und senkt das Risiko den Fisch durch ausschlitzen zu verletzen.
    Ich selbst nutze nur Mono, auch bei maximaler Wurfweite bis 120m+ und vor Hindernissen. Werde demnächst auch Geflochtene fischen, aber auch nur weil ich ein Gewässer beangeln werde wo ich auch mal auf über 150m mit dem Boot ablegen muss...

    02.06.22 05:45 0
  • Profilbild Fly

    @ Tobi1329

    Auch ich würde bei 50m in etwa nur mit Mono Fischen..
    Carpforce hats ja schon gut beschrieben.

    Bei mir sind es zb: auch ca 40-50 m zu werfen.
    Das Wasser ist extrem Flach da draußen hats kaum nen Meter.

    Links und rechts Seerosenfelder.
    Links noch Schilf.
    Näher zum Ufer kommt viel kkeineres Totholz.
    Und oft noch Krautfelder.

    Da Fische ich nur mit Mono und nicht zu kurzen parabolischen Ruten.

    Wenn du mit Selbsthakmontage fischst kannst die Bisserkennung vernachlässigen.
    Eher gute Bissanzeiger und Bobbins.
    Das zeigt auch Fallbisse korrekt an.

    Grüße Fly

    02.06.22 16:04 0
  • Profilbild Tobi1329

    okay Super, danke euch allen für eure Hilfe!

    02.06.22 16:07 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler