Beiträge

  • Profilbild GermanShep

    Ich möchte liebend gerne einen Graskarpfen fangen ich weiß aber nicht wie. Ich weiß nicht wo sie zu finden sind, ob sie in jeden Gewässer sind, welcher Köder, Tageszeit, Schnur, Haken, auf Grund, mit pose, am Ufer, etc. Und alles was ich im Netz finde habe ich nicht auf Lager, sind gegen die anderen infos die ich gefunden habe oder ist zu teuer wie zb Graskarpfen boilis. Kann man die sich auch leicht zuhause machen mit normalen Zutaten? Was ist denn der perfekte wetterzustand und Tageszeit für die Graskarpfen? Brauche ich eine starke Rute wie zum Beispiel eine für Hechte? Kennt ihr einen See oder Fluss in der Uckermark, Berlin oder Barnim wo man eine hohe chance hat einen Wasserschaf zu angeln?

    Sorry falls es zu viele Fragen sind. Es wäre schön wenn mir jemand helfen würde, danke!

    Holl dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    27.07.19 04:49 0
  • Profilbild brainfighter16

    Also ne ganz normale Karpfenmontage mit Haar und Grundblei mindestens 70gramm (Selbsthakmontage) und ein bei mir guter Köder sind kidney Bohnen...

    27.07.19 05:34 0
  • Unbekannt

    Ob sie in deinem Gewässer vorhanden sind kannst du leicht beim heimischen Verein erfahren der sich um Besatz kümmert. Bei uns zum Beispiel sind in fast allen Gewässern Graskarpfen besetzt. An meinem Hausgewässer kann man sie an warmen Tagen an der Oberfläche ziehen sehen. Also ich rate dir dein Gewässer zu beobachten, auch gerade jetzt wo es so heiß ist, kommen die Tiere an die Oberfläche.

    KidneyBohnen sind ein guter Köder, allerdings meiner Meinung nach nicht sehr anfämgerfreundlich, da sie leicht vom Haar fallen.

    Ich würde empfehlen mit Mais oder einem selbstgemachten Brotteig zu fischen. Was natürlich im Sommer auch funktioniert und um einiges gezielter ist: Schwimmbrot.

    Nunja, so viel Erfahrung habe ich auch noch nicht.
    Dir auf jeden Fall ein dickes Petri Heil, wenn du wieder am Wasser bist!!!

    LG

    27.07.19 07:12 0
  • Werbung
  • Profilbild Oliver606

    wo graser umherschwimmen muss man alleine herausfinden! Wenn du aber Gewässer hast wo welche drin sind ist das angeln auf diese Riesen ziemlich simpel. Seerosen und Schilf sind immer gut weil die graser dort die Halme fressen! oder einfach einen Futterplatz anlegen je wärmer das Wasser umso besser. bei 25 Grad Wasser Temperatur fressen die schonmal ihr eigenes Körpergewicht am Tag! gute und günstige Köder sind normaler Mais den du einfach im Wasser ein paar Tage gären lässt. einzig beim Tackel solltest du keinen Kompromiss eingehen! eine stabile rute am besten eine Karpfenrute mit 3Lbs und ein gut arbeitende Rolle die man schnell eingestellt bekommt weil graser unter der Rutenspitze nochmal flüchten und wenn die dann nicht richtig eingestellt es knallt es einfach

    27.07.19 13:06 0
  • Profilbild GermanShep

    Hhhmmmmm eine karpfenrute habe ich leider noch nicht ich möchte mir aber bald eine holen. Würde eine Hecht Rute auch gehen?

    27.07.19 13:47 0
  • Unbekannt

    Die Rute sollte ein hartes Rückrad haben. Wenn du dann mehr über die Bremse drillst, solltest du fürs erste hinkommen.

    27.07.19 14:00 0
  • Werbung
  • Profilbild Oliver606

    es sollte auch mit einer Hechtrute gehen wenn diese nicht zu leicht ist und eine parabolische Aktion hat und keine Spitzenaktion

    27.07.19 14:05 0
  • Unbekannt

    Genau, und dann stell deine bremse nicht zu fest, nimm nicht die dünnste Schnur, dann sollte es klappen!

    27.07.19 14:18 0
  • Profilbild Isar_Fischer

    Bei uns sind die immer, wirklich immer, an der Oberfläche und ich hab mal gehört, Salatherzen sind gute Köder

    28.07.19 09:42 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler