Beiträge

  • Profilbild Meister Plopper

    Also ich würde mal fragen was so köder sind mit dem man GrasKarpfen überlisten könnte da in meiner Nähe ein See ist wo diese Fische zur Plage geworden sind da sie schon früher zu soviet Zeiten eingesetzt worden sind und jetzt alle über einen Meter Lang sind und Zwischen 30-40 KG Schwer.
    es haben schon einige Fischer versucht welche rauszubekommen mit netzen aber die Fische haben die Netze zerstört
    daher freut sich die Gemeinde über jeden fisch der dort entnommen wird
    lange Rede kurzer Sinn da ich mit graskarpfen nicht soviel zutun habe wollte ich nachfragen nach "GeheimKöder" oderbsowas in der Art Vielen Dank im Vorraus!
    als Info das ist ein Realativ Kleiner See Den Maßstab seht ihr im Bild und er ist in der tiefsten Stelle ungefähr 4 Meter tief und mit moderaten pflanzenbewuchs

    18.07.19 08:54 0
  • Profilbild Meister Plopper

    hier das bild

    Holl dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    18.07.19 08:55 0
  • Profilbild Eddie M.

    Hartmais und tigernüsse, boilies laufen eher nicht so aber mit mais und tigernüssen bekommt man die eigentlich immer ganz gut

    18.07.19 08:55 2
  • Werbung
  • Profilbild Eddie M.

    ich würde auf jedenfall die Uferregionen wo Büsche oder Bäume sind befischen

    18.07.19 08:56 1
  • Unbekannt

    Ich angele im Sommer in einem See in Frankreich mit ähnlichen Bedingungen. Dort sind auch schöne Graskarpfen.
    Ein Tipp: versuche es ganz nah am Ufer. Die sind den ganzen Tag unterwegs und suchen nach etwas zu fressen.
    Ich mache es so:
    Kartoffeln (5Kg) ganz weich kochen, so dass man sie leicht in der Hand zerbröseln kann. Dann zerdrücke ich die Kartoffeln und werfe sie ich 2-3 Meter vom Ufer ins Wasser (so eine 5x5Meter Fläche). Man sieht schon beim absinken der Kartoffeln wie sich eine Wolke ins Wasser bildet. In einem relativ kleinen See zieht das die Karpfen ganz schnell auf dem Platz.
    Fürs angeln nehme ich rohe Kartoffeln. Es werden ca. 3x3 cm Würfel geschnitten und am Haar genau wie ein Boilie befestigt. Als Blei nehme ich 80-100g, der Karpfen hackt sich gleich durch den Widerstand von allein und startet los.
    Ich habe an manchen Tagen so mehr gefangen als die anderen Karpfenangler die Eimerweise Boilies ins See schmeißen und meinen sie müssen 100 Meter weit werfen um zu fangen.
    Aber Achtung (ich weiß nicht ob du schon mal Graskarpfen geangelt hast): Graskarpfen in der Größe sind wahre Torpedos, die können beim Biss echt brutal abgehen. Deshalb entweder mit Bissanzeiger und offenem Bügel oder wenn der Bügel zu ist, die Rute gut befestigen und die Bremse leicht einstellen.
    Ich angele ohne Bissanzeiger, befestige die Rute in einem Halter und hänge eine Glocke dran. Ich habe ein Mal vergessen die Bremse Locker einzustellen (die war noch fast ganz zu vom Hechtangeln). Beim Biss hat es 5 Sekunden und meine Rutenhalterung aus Alu war fast um 90 Grad verbogen. Die 13Kg Geflochtene Schnur hat geknallt und das wars. Zum Glück sonst wäre die Rute auch weg gewesen. Als ich meine verbogene Halterung gesehen habe war ich froh dass die Rute noch da ist...
    Und immer die Fische ausdrillen. Ich hab schon gesehen wie sie im Kescher noch eine Flucht hinlegen und der Kescher demolieren.
    Hoffe es hilft dir und viel Spaß mit den Torpedos!

    18.07.19 09:45 4
  • Profilbild Meister Plopper

    Das klingt doch interessant

    18.07.19 09:50 0
  • Werbung
  • Profilbild Oliver606

    graser sind ware alles Fresser mit gegorenen Partikel klappt es in der Regel am besten aber auch boilies funktionieren! Ich habe den Großteil meiner graser aber auf Frolic gefangen bzw auf boilies die ich aus Frolic gemacht habe! Man findet sie im hochsommer oft an der Wasseroberfläche wo man es auch mit schwimmbrot probieren kann! Ansonsten fressen sie ufernah! überhängende Bäume, Schilf und Seerosen sind immer gute spods!

    Allerdings wenn ich höre das sie netze verreißen denke ich das es sich eher um Marmor oder Silberkarpfen handelt die Fischer unserer Region haben damit auch Problem und in ihren Netze halten das stand und setzten sie sogar zurück

    18.07.19 11:24 0
  • Profilbild Nik_las.r

    Süße Pop ups gehen immer sehr gut

    19.07.19 10:25 0
  • Profilbild wossi

    Wie schon geschrieben. Relativ in Ufernähe, gegorener Hartmais. Hab meine bis jetzt immer mit Futterkorb beangelt. Mit einer Mischung aus hartmais, Weizen und Hanfpartikeln. Gemischt mit Paniermehl und Grieß zu nem Teig.
    Klappt prima.

    Material Empfehlung wäre geflochtene Hauptschnur ab 10kg, Schlagschnur mindestens 30er Mono oder ähnliches, Als Vorfach nehme man ummanteltes Geflecht, 6er oder 8er Boilie Haken, gebunden als Haarmontage mit 1-2 Hartmais an Haar.
    Die Graser sind nicht dumm, die Versuchen deine Schnur um einen Ast oder ähnliches zu legen damit sie reist.
    Anbiss heftig. Also Freilauf oder offener Bügel.
    Einkurbeln so gut wie kein wiedererstand. Aber Achtung, sobald der Graser Grund oder Kescher am Bauch spürt, explodiert er und schwimmt wieder weg.
    Je nach Größe und Ausdauer kann so eine Landung 5 - 30 Minuten in Anspruch nehmen.

    Viel Spaß und Petri Heil

    19.07.19 12:11 0
  • Profilbild Meister Plopper

    danke!

    19.07.19 12:13 0
  • Profilbild Fly

    Hallo
    ich glaub auch eher das bei euch Marmor oder Silberkarpfen sind.
    Die sind schwer zu fangen.
    und auch deutlich Schwerer.
    Graser werden viele bei uns gefangen.
    Die haben bei nem Meter ca 10kg.
    Der größte bei uns gefangene hatte 1,12m und ca. 16kg.
    Die kann man schon gezielt befischen.

    19.07.19 13:31 0
  • Profilbild Earthy

    lese mir euer kram durch und bekomme voll die lust auf graser los zu ziehen😂😂.oh man diese angelsucht.

    20.07.19 19:52 0
  • Profilbild Jo'94

    Ich angle auch ab und zu in einem See mit Graskarpfenplage, ich hab bisher immer an der Oberfläche mit Löwenzahn oder schwimmbrot geangelt.

    Das funktioniert allerdings nur wenn man die Fische sehen kann (Sommer+ Sonne), da du sie ziemlich direkt anwerfen musst. Wenn die Bedingungen stimmen fängt man so einen nach dem anderen.

    21.07.19 07:58 0
  • Profilbild Jo'94

    Ist übrigens auch interessant mit einer Trockenfliege die wie Gras aussieht 😄

    21.07.19 07:59 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler