Beiträge

  • Profilbild Leonhrm_

    Servus fischt jemand von euch ein iqd rig einfach mit ner schraube anstatt nem micro ring swivel

    26.12.21 09:40 0
  • Profilbild Mikell

    Das geht, würde ich aber nicht machen!!! Durch den Wirbel ist der Köder beweglicher und das ist an diesem steifen rig auch von Vorteil. nimmst du das schräubchen, nimmst du dem rig etwas an Flexibilität und da würde ich bei diesen Temperaturen auf keinen Fall verzichten wollen, weil die rüssler eh schon so vorsichtig sind.

    26.12.21 10:09 1
  • Profilbild Mikell

    Diese Nuancen können gerade jetzt den Unterschied machen und entscheiden zwischen gehakt oder eben nicht gehakt.

    26.12.21 10:10 0
  • Werbung
  • Profilbild BadCarpsGermany

    Das was Mikell sagt!👌
    Lass das mit der Baitscrew.
    Ich hab das mal am Ronnie probiert und hatte damit ziemlich oft Aussteiger, da wie schon erwähnt die Flexibilität etwas fehlt.
    Danach wieder Micro Wirbel rauf, Köder mit Baitfloss fest gemacht und fertig ist.
    Denke das wäre auch beim DRig so.

    26.12.21 17:27 0
  • Profilbild Fishing_wth

    also ich habe am d-rig sowie am Ronny rig mit der bait screw keine Probleme....

    28.12.21 10:26 1
  • Profilbild Mikell

    Im Winter wenn die Fische sehr vorsichtig sind, ist die olle Schraube einfach nicht die beste Wahl. Im Sommer sieht es wieder anders aus. sag mir bitte fishing wth. Wie viele karpfen hast du denn schon so im Winter gefangen. Ich frage das explizit, weil man den Unterschied schon merkt, wenn man das ausreichend getestet hat. weshalb deine Antwort wenig Aussagekraft hat.

    28.12.21 10:59 1
  • Werbung
  • Profilbild BadCarpsGermany

    Gibt aber vielleicht noch nen Interessanten Aspekt warum ich auf die Baitscrew verzichte.
    Ich hatte das wie gesagt nur 2 oder 3 Mal am Ronnie ausprobiert und hab die Teile dann aus meiner Tacklekiste verbannt, aber nen Kollege von mir hat die weiter gefischt.
    Die Teile gibt es ja aus Plastik sowie aus Metall, in kurz und in lang…
    Bei dem Kollegen von mir, hat die lange Screw aus Metall dann 2019 ziemlich schaden im Fischmaul angerichtet, selbst mit first Aid Spray hat’s dann noch extrem geblutet.
    Grund dafür war, dass der Köder schon über 24 Stunden im Wasser lag und dieser dann beim Run abgefallen ist da er so weich war.
    Die Schraube hatte sich dann auch noch irgendwie verkeilt und wie ne Nadel im Fischmaul gewirkt, was zur Folge hatte, dass der Fisch lauter kleine Wunden im Maul hatte.
    Seit dem nimmt der auch nur noch Baitfloss.

    Jetzt mögen einige sagen das der Fisch ja durch den Haken auch schon ne Wunde im Maul hat, ja stimmt, aber die eine Wunde reicht ja auch wohl!

    Passiert zum Glück auch nicht so häufig, aber es kann eben unter Umständen passieren wenn’s alles ganz doof läuft.

    Genau wie bei Mikell und mir sind das mit der Flexibilität auch alles nur Erfahrungswerte aus Jahren…

    28.12.21 14:57 1
  • Profilbild Mikell

    eben! und diese Nuancen machen jetzt im Winter halt den unterschied. das kann sicherlich nicht jeder beurteilen und ich glaube auch, dass wenn ein Fisch sich nicht richtig hakt, auch nicht jeder beurteilen kann woran es lag. deshalb habe fishing wth nach grundsätzlichen Erfahrungswerten gefragt, um das ganze mal unter die Lupe zu nehmen. Schade das der junge Mann einfach nicht antwortet, nachdem er einfach iwas rausgehauen hat. Ein Spruch noch dazu lieber fishing wth. Kommunikation ist alles. Entweder man macht es, oder man lässt es von vornherein bleiben!!! Danke für die Ergänzung badcarps...🤝

    28.12.21 18:18 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler