Beiträge

  • Profilbild julia_sp

    Ich hatte da gestern eine interessante Begegnung. Deshalb wollte ich mal in die Runde fragen, ob euch so etwas auch schonmal passiert ist. Unter meinem Steg schwammen einige Karpfen (1-5kg etwa, wollte keinen fangen). Ich hatte einen 12cm Gummifisch für Hecht dran. Immer wenn ich den Köder in die Nähe vom Steg zog, zeigten die Karpfen Interesse. Klar, sind ja neugierige Tiere.
    Dann habe ich den Fisch mal vor ihnen vorbeigezogen. Das hat mich dann doch erstaunt. Die sind in Formation mit full-speed dem Köder hinterher und haben gezielt danach geschnappt. Wenn ich ihn nicht im letzten Moment nach oben weggezogen hätte, hätte ich einen Karpfen gejiggt.
    Ich weiß von Brachsen, die mal kleine Fische fressen. Aber Karpfen? Und so groß? Habt ihr mal ähnliche Erfahrungen gemacht?

    19.06.20 07:17 2
  • Profilbild Erik_449

    ja hatte schon 2 mal beim zanderangeln mot köfi als beifang karpfen die haben die köfi weggeschlürft als wäre das n stück brot

    19.06.20 07:28 3
  • Profilbild Fly

    Ja,
    an der Fliegenrute ist mir das schon öfter passiert.
    Auf Streamer und auch Goldkopfnymphen.
    Gab auch schon öfter Fänge auf kleinere rote Köfis.

    19.06.20 09:09 3
  • Werbung
  • Profilbild Frey

    Ich hatte auch schon 1 als Beifang auf einen kleinen twister 😅war auch sehr erstaunt 😂
    Und auf Trockenfliegen stehen sie gelegentlich auch😜

    19.06.20 09:26 1
  • Profilbild Angelfutzie

    auf köfi hab ich schon oft Karpfen gefangen aber auf Gummi hab ich selber jetzt noch nicht erlebt 😅

    19.06.20 09:51 1
  • Profilbild Mitchell

    Hab schon etliche karpfen mit köfis und auch mit kunstködern ans band bekommen. Gebissen, nicht geflankt. Das kann zb daran liegen dass die im gewässer vorhandene nahrung nicht ausreichend oder zu einseitig ist. Wenn denen tierische proteine fehlen sind sie nicht wählerisch und fangen uu an aktiv zu jagen. Hatte anfangs des jahres nen barsch auf der dropshot. 20/25 cm ca. Als ich den grad ans ufer bugsiere wird er von einem aufsteigen schatten verfolgt. Ich dachte jetzt haut ne hechtmutti mir alles zu klump...... auf einmal greift ein statllicher karpfen den barsch an, konnte ihn aber nich packen..... hab ich auch erst mal bauklötze gestaunt

    19.06.20 16:35 3
  • Werbung
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Ich habe schon öfter Karpfen mit Fetzenködern gefangen.
    Meinen bisher größten Karpfen ca. 25 Pfd hab ich mit einem 14 cm Rotauge am Grund gefangen.

    19.06.20 18:01 4
  • Profilbild Erik_449

    phillip haha krasser shiit

    19.06.20 18:12 1
  • Profilbild Florian Schaubitzer

    Karpfen werden mit zunehmenden Alter auch zum,, fleischfresser''
    Das ist nichts neues

    19.06.20 19:02 0
  • Profilbild lu.carp

    Karpfen, die Wasserschweine... es kommt öfter vor, dass Karpfen auch mal kleine Fische fressen wenn es sich grad anbietet.
    Es ist zwar absolut nicht der Regelfall aber manchmal treibt es der Hunger halt rein. Gruß Lucas

    22.06.20 03:43 0
  • Profilbild Firestorm72

    Wie bereits geschrieben ist das völlig normal.
    Ein Bekannter war mal einem Ruderboot auf einem See unterwegs und wollte Barsche fangen. Plötzlich war die leichte Rute richtig krumm und der "Spaß" ging los. Den Köder hatte sich ein 20 Kg Karpfen geschnappt. Er musste dann noch einen Kumpel anrufen, der dann mit einem passenden Kescher zum Boot schwimmen musste.😂
    Und ich hatte auch schon beim Barschangeln die Rute plötzlich richtig krumm. Konnte nicht mal mehr die Bremse öffnen und der Fisch ging verloren, da der Haken aufgebogen wurde. Nehme an, dass ein Marmorkarpfen den kleinen Wobbler genommen hatte, da ein Bekannter dort schon öfter welche auf Gummi gefangen hatte.

    22.06.20 05:32 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler