Beiträge

  • Profilbild Diego01

    Ich wollte mal fragen wo halten sich karpfen im Frühjahr oder im Sommer auf und welche köder wären gut die sehr fängig sind könnt ihr mir paar Tipps geben

    11.01.22 16:15 1
  • Profilbild Erik_04

    Frequenz hast du mit mais, Maden, Würmern und Teig wohl am meisten

    11.01.22 16:17 0
  • Profilbild Diego01

    ok danke für den Tipp also naturköder

    11.01.22 16:18 0
  • Werbung
  • Profilbild Carp 4 Life

    Es kommt immer drauf an, ich würde im Frühling/Sommer mit großen Boilies oder Tiegernüssen angeln, da grad zu dieser Jahreszeit auf kleinere Köder viele Weißfische gehen und dir den Futterplatz wegfressen; mit Boilies um die 20mm oder große Tiegernüsse passiert sowas nicht. Der Nachteil ist, das du somit eine geringe Frequenz hast und somit nicht so viele Fische fängst, wenn dann allerdings die Großen. Kleinere Naturköder sind eher etwas für den Winter, da es im Winter darum geht möglichst attraktiv und nicht speziell auf große Karpfen zu angeln, um überhaupt einen Biss zu bekommen. Der Vorteil von kleinen Köder ist aber, dass mit den Vielen Weißfischen die Karpfen auf den Futterplatz aufmerksam werden, allerdings sind sie Brassen meist schneller und fressen alles weg, bevor man dem Zielfisch fängt.

    Fazit: Im Sommer ist eine Futtermischung aus kleinen Partikeln und großen Boilies/Tiegernüssen in Verbindung mit einem großen Köder am Erfolgreichsten, da so durch die Weißfische die Karpfen schneller den Futterplatz entdecken, durch die großen Köder und großen Bestandteilen im Futter bleibt allerdings etwas für den Zielfisch liegen; im Winter allerdings sind die oben genannten Naturköder zusammen mit gedippten Boilies/Pop Ups die Erfolgsköder, da die Weißfische im Winter weniger aktiv sind und somit nicht den Futterplatz wegfressen, durch die kleineren Köder kannst du allerdings auch vermehrt kleinere Karpfen fangen und somit eine höhere Frequenz als mit großen Ködern erzielen.

    11.01.22 18:39 3
  • Unbekannt

    oh der karpfen. Da wirst du mit deiner fragerei in diesem forum nicht zum Erfolg kommen, weil der karpfen sehr viel individueller auf Unterschiede reagiert, als zum Beispiel der Hecht. Der Hecht ist heimisch und unsere karpfensorten stammen aus zuchtprojekten die in den letzten 200 Jahren zum Beispiel in den Niederländer oder aber auch Britanien zustande gekommen ist. Es gibt zu viele die behaupten, der karpfen ist so, oder aber so und mit keiner info kannst du persönlich was anfangen, weil die Praxis immer wieder das selbe zeigt. Der karpfen ist wahrscheinlich die ambivalenteste fischart die in unseren heimischen Gewässern agiert! Deshalb sei dir darüber in klaren, das die meisten das subjektiv bewerten. Schau was bei dir geht und werde selbst zum lokalen Spezialisten...

    11.01.22 19:17 2
  • Profilbild Diego01

    danke für deine große Antwort carp 4 life

    11.01.22 19:56 0
  • Werbung
  • Profilbild Fly

    Hallo
    Bin zwar auch nicht so für Ferndiagnosen aber Grundparameter gibt's schon die oft gleich und ähnlich sind.

    @Diego
    Ist dein Gewässer dieser Stau Lauterbach?
    Bei Knapp 2 ha ist das Gewässer sehr überschaubar.
    Lauf im Sommer herum und schau nach Strukturen wie Seerosen,Buschwerk das ins Wasser ragt,Schil,fWassergras etc....
    Da streunen im Sommer gern Karpfen umher...


    Flachere Bereiche werden gerne aufgesucht.
    Karpfen die faul an der Oberfläche stehen sind oft nicht so beißfreudig und Schrecken schnell auf.
    Schwimmbrot kann auch zum Erfolg führen.
    Karpfen ziehen auch gern mal an der Oberfläche umher.



    Mit 2 Ruten kann man ja meist gut experimentieren.
    Zur möglichen Futtertaktik wurde ja schon einiges geschrieben.

    Maiskette am Haar oder Vorfachhaken ist immer ein Versuch wert.
    Der ist schön auffällig und wird oft gut angenommen.
    Wird ja auch oft verwendet.

    Grad im Frühjahr werden oft Karpfen gesetzt.
    Da hast du bestimmt gute Voraussetzungen was zu fangen.

    Bei größeren älteren Fischen bedarf es meist etwas mehr Geduld.
    Je öfters du angelst und Erfahrungen sammelst ,desto erfolgreicher wirst du mit der Zeit sein.
    Öfters Schneider zu sein beim Karpfen Fischen ist nicht selten und gehört dazu.

    Wenn du Zeit und Lust hast schau mal im Karpfen Forum hier.
    Da gibt's auch schon einige Beträge zu deinem Thema.
    Viel Spass beim ausprobieren und tüfteln nach der richtigen Taktik.
    Grüße Fly

    11.01.22 20:52 0
  • Profilbild Diego01

    Hallo fly danke für deine Antwort ich war jetzt schon 2 mal am Stau Lauterbach beim ersten mal hab ich 2 karpfen gefangen und mein köder war die maiskette hab 2 ruten raus gelegt in die Mitte vom Teich und nur ein pva Bag dran gehangen also nicht viel angefüttert und irgendwann kam der erste run.

    11.01.22 21:01 1
  • Profilbild Carp 4 Life

    Sonst könnte ich dir den Tipp geben, hier über die Gewässerkarte auf hell und dunkel Unterschiede zu achten, umso heller desto flacher. Meistens kannst du so Kanten ausmachen wo sich meistens die Fische aufhalten. Eine Rute kannst du dann knapp oberhalb und die andere knapp unterhalb ausbringen um so flexibel reagieren zu können, wo die Karpfen gerade stehen. Genaues Loten kann einem nochmal genau anzeigen, wo die Kante sich befindet.

    12.01.22 06:37 0
  • Profilbild Maxim.gb

    Darfst im Frühling nicht zu viel füttern, aber solltest es attraktiv und leicht verdaulich halten. Ein popi paar gecrushte murmeln, bisschen grundfutter und Dosenmais ist zum Beispiel perfekt👌. Ganze Boilies brauchst im Frühling nicht. Vor der Laichzeit ist das was anderes. Aber Frühling im Sinne von wann die Fische wieder ihren Stoffwechsel ganz langsam anfangen hochzufahren und die ersten wärmeren Tage genießen 👌 so richtig märz april.

    14.01.22 22:30 1
  • Profilbild Maxim.gb

    Richtung*

    14.01.22 22:30 0
  • Profilbild Olli1411

    Karpfen ist eine Kunst die nicht jeder kann . Dazu gehört viel Gewässerkunde und fischkunde d.h. wie verhalten sich die Karpfen in meinem Gewässer. da ist jedes Gewässer unterschiedlich. das hängt mit Tiefen Temperatur natürliches Futter usw zusammen. ausprobieren und lernen. anders geht es nicht. Jedes Gewässer ist da anders.

    15.01.22 01:41 0
  • Profilbild Olli1411

    achso falls Interesse an boilies besteht. link. top Preise top baits. geile Beratung und jeder boilie wird auf die persönlichen Bedürfnisse angepasst. Bei Interesse erstelle ich persönlichen Kontakt. Ich bin begeistert davon.

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    15.01.22 01:47 0
  • Profilbild Olli1411

    Meine insekten Boilies

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    15.01.22 01:48 0
  • Profilbild Olli1411

    sowas macht er auch

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    15.01.22 01:49 0
  • Profilbild Olli1411

    7.20 € pro kg

    15.01.22 01:49 0
  • Profilbild Olli1411

    Und nein das bin nicht ich. Der Hersteller wohnt in Bayern und ich in Schleswig-Holstein

    15.01.22 01:50 0
  • Unbekannt

    Bin gespannt wie sich das so schlägt. Ich werde es erstmal nicht ausprobieren, weil ich SEHR zufrieden bin mit meiner Quelle und Werbung mache ich nicht, weil ich froh bin, dass es längst nicht jeder fischt! Die Jungs brauchen mich und die Werbung auch nicht. denen geht's gut und die müssen die Welt der boilies auch nicht überrennen...

    15.01.22 11:39 0
  • Unbekannt

    Die boilies sehen aber sehr gut aus und die Seite der Jungs liest sich ebenfalls sehr interessant. Wenn die dann wirklich auch so gut kommen, auch wegen der individuellen Zusammenstellung, würde ich mich freuen, wenn Sie nicht jeder fischt. Denn das was richtig geil ist, wird oft auch auf einmal massig produziert und dann ist es auch wieder ne frage der zeit bis es vielleicht nicht mehr so top ist...

    15.01.22 11:50 0
  • Profilbild Al Ex2

    na im Wasser halten sich die Karpfen auf

    15.01.22 11:54 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler