Beiträge

  • Profilbild Tristo

    Wo sollte man die karpfen Angel im Winter hinschmeißen?+Welchen köder

    20.11.21 14:20 1
  • Profilbild Pike1981

    hell grell qualitativ hochertig wenig Futter und fließende Gewässer oder aber kanal. Das ist das karpfenangeln im Winter pauschal, aber ganz genau kannst Du nur, oder jemand der erfahren ist und aus Deiner Ecke stammt, beantworten.

    20.11.21 18:03 1
  • Profilbild Pike1981

    In stehenden Gewässern geht's auch tagsüber in flachwasserzonen wo die Sonne 🌞 gut hinkommt und sich das Wasser erwärmt. Da versuche ich es dann mit auffälligen ködern klein, aber fein und möglichst gut duftend insofern als das es ne gute wolke bildet, die sich auch gut in den wasserschichten verteilt... ist zwar ein paar Tage her bei mir, hat sich aber immer mal wieder bewährt. Ach ja mit klein aber fein meine ich, dass es ne kleine Murmel grell leuchtend als Pop up ist und auch an einem kleinen harken präsentiert wird. Das rig an sich halte ich kürzer als zur warmen Jahreszeit.

    20.11.21 21:20 1
  • Werbung
  • Profilbild Tomschoemann

    An sich schon, wir haben letzte Woche an einem See ziemlich mittig an einer Sandbank mit unnauffälligem Boili 20mm trotz dass es dunkel war einen Karfen überlisten können

    26.11.21 17:55 1
  • Profilbild Pike1981

    jo bei uns im Norden haben wir durchschnittlich noch 9 Grad in den seen. Da geht natürlich noch was. cool und Respekt an alle die noch rausgehen!!!🤝 Habe ab dem 22.12. 🤗 drei Wochen Urlaub und werde zur Ems. drückt mir die Daumen 👍👍👍 Gruß und Petri. ps: Mein schichtleiter hat die karpfenklamotten bis mindestens März weggepackt. Ich so:,,Du hast doch n Nagel im Kopf!" 🤣 an alle hunter/fighter... let's go, die wertvollsten Fische werden JETZT gefangen!!! 😅👍🤝

    26.11.21 18:03 4
  • Profilbild Pike1981

    @tomschoeman weiter guten fang dir

    26.11.21 18:04 1
  • Werbung
  • Profilbild Tristo

    Bin gerade seit 2 Nächte am Angeln mit 16mm pop ups bisher nur große rotfedern/Havel

    26.11.21 18:05 2
  • Profilbild Pike1981

    Dir auch guten fang. haste Gasheizung?

    26.11.21 18:09 1
  • Profilbild Tristo

    ne ich habe den defence 6 Schlafsack im biwaksack das ist sehr warm
    Danke euch auch noch guten fang

    26.11.21 18:10 0
  • Profilbild Pike1981

    ui. Früher war ich auch kompromisslos, aber heute bevorzuge ich eindeutig ein angenehmes Raumklima... aber die Wahrheit ist ja:,,nur die harten kommen in den Garten!" 🤣 wünsche dir ne 20 Kilo bombe!!! Guten fang 🤝

    26.11.21 18:13 1
  • Profilbild Tristo

    Danke

    26.11.21 18:13 2
  • Profilbild KRCarp

    Karpfen Angeln im Winter ist halt hartes Brot. Du kannst lange sitzen ohne das was geht. link. sagt man dass der Karpfen unter 8°C das Fressen nahezu einstellt und sich kaum bewegt. Das gilt auch für Fließgewässer. Was schon gesagt wurde mit auffälligen Ködern, wenig Zufutter usw ist n guter Anhaltspunkt, aber auch nur bedingt erfolgreich wenn viele an dem Gewässer das gleiche machen. Ich sitze auch grad am Wasser und fütter wenig, unauffällige Köder und eher tief. Durch Wind ist aber allgemein wenig Temperatur Unterschied und man muss ein wenig auch wissen wo die Karpfen stehen bzw ziehen wenn sie denn auf Futtersuche sind. Wenn möglich wärmere Bereiche im Gewässer suchen und wo sonst auch ein gutes Nahrungsangebot ist, z. B. in der Nähe von Krautfeldern, Muschelbänken oder Wasserpflanzen

    26.11.21 21:42 1
  • Profilbild Pike1981

    Ich gehe davon aus, dass du den Vergleich stehende Gewässer/ fließgewässer richtig meinst, denn geschrieben hast du es falsch, indem du den Vergleich pauschalisiert hast. Denn in fließgewässern oder aber im Schifffahrtskanal, können die karpfen auch unter 8 Grad den Stoffwechsel nicht so weit runter fahren wie in stehenden Gewässern, weil sie halt auch bei kalten Temperaturen oft in Bewegung sind und deshalb schlichtweg fressen müssen. Wenn auch nicht viel, aber kein Vergleich zu stehenden Gewässern. ergo = der Satz ,,das gleiche gilt für fließgewässer" ist schlichtweg falsch... guten fang dir, falls du noch am Wasser bist. Petri

    27.11.21 15:53 2
  • Profilbild KRCarp

    Das sehe ich aus Erfahrung etwas anders. Klar, in fließenden Gewässern wo der Karpfen in Bewegung bleiben muss wird er auch fressen müssen, aber auch da wird der Stoffwechsel weitestgehend herunter gefahren und auf das Nötigste reduziert. Und wenn möglich werden strömungsberuhigte Bereiche wie z. B. Hafen, Altarm usw aufgesucht um so wenig wie möglich an Energie zu verbrauchen, aber auch dort muss der Karpfen fressen, nur halt nicht so viel wie beispielsweise im Sommer.

    Es sollte nur nicht der Eindruck geweckt werden dass in Fließgewässern kein Unterschied zwischen kalten und warmen Temperaturen besteht und es dort keine 'Winterruhe' gibt...

    Aber du hast da schon recht wenn du sagst dass man stehend und fließend nicht miteinander vergleichen kann!
    War etwas ungenau ausgedrückt...

    27.11.21 16:18 1
  • Profilbild Pike1981

    Ich wusste, dass du es weißt. Du bist, so schätze ich, ein eingefleischter. Da braucht man nicht über das Know-how reden. Ja du hast recht, es ging lediglich um die Formulierung... guten fang 🤝

    27.11.21 16:24 1
  • Profilbild KRCarp

    Joah, ich mach das nicht erst seit gestern, kann man so sagen. 😂
    Dir ebenfalls Tight Lines! ✊

    27.11.21 16:34 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler