Beiträge

  • Profilbild Philipp Lenz

    Ich hab jetzt schon 4mal vergeblich auf Karpfen mit Boilies geangelt. Unterschiedliche Geschmacksrichtungen, Arten, Größe und Farbe. Nichts bringt bei mir Fisch. Ich weiß nicht was ich falsch mache. Bitte helft mir.

    22.07.18 16:07 0
  • Unbekannt

    hast du es mal mit anfüttern versucht?

    22.07.18 16:08 0
  • Profilbild Philipp Lenz

    Immer vorher angefüttert

    22.07.18 16:08 0
  • Werbung
  • Unbekannt

    vll angelst du ja kraut??

    22.07.18 16:11 0
  • Profilbild Philipp Lenz

    Und wie soll ich das Verhindern?

    22.07.18 16:13 0
  • Profilbild Wolf.M.

    ..... versuche es doch ganz einfach mal mi Mais aus der Dose . Drei Körner auf den Harkenschenkel , Spitze frei, Rolle auf oder Bremse so eingestellt das er " abziehen " kann und wenn Biss, sofort anschlagen ( Spule festhalten beim Anschlag natürlich ). Damit erwischst du große und kleine Karpfen. Ich mache das seit 40 Jahren und es geht nix über Mais. Mit Futterkorb und im Grundfutter beigegebenen Mais erhöht noch die Chance.
    Gutes Gelingen.

    22.07.18 17:49 6
  • Werbung
  • Profilbild Karpfenangeln Ist Beste

    Immer weiterhin Versuchen mit Boilies auf Karpfen. Irgendwann mal wirst belohnt. Und darauf kannst du dich verlassen ;). Nicht gleich aufgeben. Kann sein das du auch andere Plätze mal fischen sollst. Weil irgendwann mal kommen die Karpfen an deinem Platz und saugen sich dann den Boilie an wenn du dann an der richtigen Stelle Angelst und zur richtigen Zeit. Versuchs mal in den frühen Morgenstunden und Abendstunden und in die Nacht. Irgendwal worst du mal Belohnt mit einem Boilie Karpfen

    22.07.18 20:15 0
  • Profilbild Lars R

    Maiskette ist super. 6-8 Körner auf den Haken bzw das Vorfach. Da kann auch mal ein schöner Brassen hängenbleiben

    24.07.18 23:02 1
  • Profilbild Kingzter

    Versuche es mal mit nem weißen Boilie und nen kleinen PVA An den Haken mit 5-6 Boilies drinne, davon ein paar halbiert.

    24.07.18 23:10 1
  • Profilbild Lennart Carpcatcher

    1. über nach los gehen
    2. anfüttern mit mais bringt den schnellen erfolg
    3. werfe deine montagen an bäume, seerosen aus und such dir plätze mit schlamm freien untergrund !

    25.07.18 00:44 0
  • Profilbild Lennart Carpcatcher

    nacht*

    25.07.18 00:44 0
  • Profilbild Leon Wil

    Gibt manchmal die phasen, da fängt man nix. Kein Grund sich den Kopf zu zerbrechen

    25.07.18 08:34 0
  • Profilbild Canis Lupus

    Fluss? See?
    Viele Fische?
    Eher wenig Fische drauf?

    Gibt leider doch viele Faktoren xD

    Gibt's hier PN's?
    Wenn ja meld dich wenn du magst und hier nicht alles breit treten willst.

    Schnapp dir ne Rute und geh dein Gewässer link mit Boot und Echo los sofern vorhanden und erlaubt.

    LG

    27.07.18 16:57 0
  • Profilbild Rene Seelmann

    Ich habe meine Karpfen immer mit Mais , Tauwurmm oder Kartoffel gefangen je nach Gewässer

    27.07.18 17:04 1
  • Profilbild BK.Carpfishing

    Was ist 4 mal Angeln ich war im Winter mindestens 8 mal draußen und nichts link weiter probieren irgendwann kommt Fisch

    27.07.18 17:52 1
  • Profilbild André Kipphen

    Also mindestens 70% ist der Platz. Beobachte dein Gewässer und dazu gehört sich auch beim Nachtangeln hinsetzen und hören, wo sich Fische zeigen. Krautfelder, Kanten, Seerosen usw. sind immer vielversprechende Spots.
    Fühle den Untergrund wo deine Montage liegt, dazu nach dem Auswurf das Blei an gestraffter Schnur absinken lassen und in der Rute spüren wie es aufkommt.

    27.07.18 19:07 1
  • Profilbild Simon_2005

    bin zwar kein karpfenangler aber ich habe gehört das wenn man an den boilis ein bisschen Schnitt sehen die natureller aus und dann könnte da mit etwas laufen

    28.07.18 15:46 0
  • Profilbild Norway.Fisher

    Moin,
    bei diesen Temperaturen kann es auch an der Sommerstagnation des Sees link der unteren Region des Wassers ist der Sauerstoffgehalt sehr gering. Probiere es Mal an Flächen Stellen (Sandbank zb) oder Mal mit einem Pop-Up und wähle Plätze, die Sommerkalt sind, also am besten ganztägig beschattete Plätze. Minimales Anfüttern mit kleinen Partikeln wie Mais, Hanf, Weizen etc bringt oft den Erfolg. Aber nicht zu viel Anfüttern, ist im Sommer eher nachteilig und auch gerne einen Futterteppich anlegen. Sobald es zu viel Futter wird, kann es zur Eutrophierung des Gewässers beitragen, was weder gut für die Fische noch gut für das Gewässer ist.
    Petri Heil,
    Simon

    28.07.18 18:43 0
  • Profilbild Norway.Fisher

    Oder morgen einfach Mal mit Schwimmbrot versuchen, führt im Sommer auch oft zum Erfolg.

    28.07.18 18:45 0
  • Profilbild Bache

    nim frollik geht super

    29.07.18 21:45 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler