Beiträge

  • Profilbild Anton_als

    Moin Leute,
    welchen schnurrtyp und Durchmesser sollte man beim Karpfenangeln benutzten?

    17.11.21 19:29 0
  • Profilbild Louis ffo

    Aufgrund dessen das du gerade erst anfängst würde ich dir Mono empfehlen. Ne 0,35-0,40mm halten viel aus.

    17.11.21 19:31 0
  • Profilbild fishing.tim257

    Ich würde auch eine Momo nehmen so um die 0,30mm benutze ich auch

    17.11.21 20:04 0
  • Werbung
  • Profilbild Canis Lupus

    Kommt drauf an wo du link die Gegebenheiten am Wasser.
    Steile, scharfe Kanten? Muscheln? Bäume im Wasser? Steinpackungen? Kraut? Seerosen?

    Pauschal ist die Frage schwer zu beantworten.

    An dem einen See kannst durchgängig 0.30er ohne Schlagschnur fischen und am anderen Wasser zerlegt es dir ne 0.50er Schlagschnur auf Grund von Dreikantmuscheln.
    Am Fluss würd ich zB nie unter 0.45er link 0.50/0.60er, durchgängig, keine Schlagschnur (um zu verhindern, dass du dir bei nem Hänger den Platz mit deiner Schlagschnur "verminst", da dir zu 99.9% der Knoten aufgeht/ reißt).

    18.11.21 16:10 2
  • Profilbild David May

    mono 0.35-0.40 schau mal r&g die ist top mono

    20.11.21 07:42 0
  • Profilbild David May

    0.40 geht auch am fluss mit schlagschnur

    20.11.21 07:42 0
  • Werbung
  • Profilbild Chiemsee_PIKE

    zwischen 0,30mm und 0,40mm Mono

    20.11.21 21:34 1
  • Profilbild CHM

    Mono 0.35 ist universal alles andere lehrnst du selbst

    20.11.21 22:57 0
  • Profilbild Pike1981

    canis hat das Kind beim Namen genannt. Es gibt noch ein paar Feinheiten wie z.B. dehnungseigenschaften im Verhältnis zu den Gegebenheiten. Bei uns lernen viele jungfischer das karpfenangeln an der Ems. Dort einfach iwas in irgendeiner mm Stärke zu nennen geht garnicht, weil schon alleine die dehnungseigenschaften eine sehr wichtige Rolle spielen. Da geht man nicht iwie mit iwas vor, weil die schlitzgefahr eine größere Rolle spielt als sonstwo. Lieber Anton, auch du musst deine Hausaufgaben machen und so wie du die Frage stellst, stellt sie sich nicht. Die Herangehensweise ist gerade beim karpfenangeln sehr wichtig und so wie du die Frage stellst, stelle ich mal deine Herangehensweise im allgemeinen in Frage. Viel Erfolg für dich und überdenke das nochmal.

    21.11.21 10:39 0
  • Profilbild Lettow Vorbeck

    Mahlzeit, ich hab auch mono von Quantum ,32siger , es kommt aber auch immer auf dein Ruten link zb. hab 3,60m 150g wurfgewicht
    Sollten die Peitschen kürzer sein würde ich auch was dickeres nehmen

    21.11.21 12:10 0
  • Profilbild MarcoW76

    Moin Leute.... als allround-/ Gelegenheitsangler sollte eine 30 bis 40 mono reichen. So bist du auch flexible, wenn du mal auf andere größere Fische gehen solltest.

    Natürlich kann man das Tackle auf eine Fischart speziell abstimmen und anpassen, aber als Gelegenheitsangeler sollte man breit aufgestellt sein.

    Ich habe auf meiner Karpfenrute eine 35 mono drauf und nutze die auch zum Raubfischangeln, mit leichten Umbau und es fängt auch.

    Also testen und schauen was man will, breit aufgestellt sein oder Spezialisieren!

    Gruss und Petri

    21.11.21 14:11 1
  • Profilbild Pike1981

    absolut

    21.11.21 14:13 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler