Beiträge

  • Profilbild decent_domi

    Ich versuche schon seit 2 Monaten karpfen an verschiedenen Sees zu fangen habe schon boilies probiert aber auch Mais oder Pop ups deshalb wollte ich mal etwas fragen an die erfahrenden Angler wie fange ich Karpfen oder warum nicht ? Danke an alle

    03.11.21 11:38 0
  • Profilbild Nutzname

    Hi Domi, bist du im Verein ?

    03.11.21 12:22 0
  • Profilbild decent_domi

    Noch nicht

    03.11.21 12:41 0
  • Werbung
  • Profilbild decent_domi

    Weil der Verein hat Sperrstunde

    03.11.21 12:42 0
  • Profilbild Nutzname

    Hab gefragt da du einigen Gewässern meines Vereins folgst.

    Grundsätzlich würde ich mich nicht als Karpfenprofi bezeichnet ich fischen jedoch primär mit Mais oder Wurm auf Grund. Damit fange ich eigentlich relativ zuverlässig, hin und wieder nutzen ich auch kleine Maisfarben Styroporkugeln am Ende einer Maiskette damit der Mais ein wenig auftreibt.
    Seen finde ich um die Jahreszeit ein wenig schwierig da sich die Karpfen langsam aber sicher an die tieferen Stellen zurück ziehen, wenn du ein Gewässer nicht kennst ist es dementsprechend schwer rauszufinden wo du die Köder platzieren musst.

    03.11.21 12:51 3
  • Profilbild decent_domi

    Ok vielen Dank das ist sehr hilfreich

    03.11.21 12:53 0
  • Werbung
  • Profilbild Nutzname

    Kein Problem, idealerweise versuche ich bei dem Wetter meinen Köder immer kurz nach der Abbruchkante im See zu platzieren. Karpfenangeln ist aber immer auch ein Geduldsspiel, es gibt immer auch die Tage wo garnichts oder nur das "Falsche" beißen will. ;-)

    03.11.21 13:00 1
  • Profilbild decent_domi

    Ja stimmt

    03.11.21 13:27 0
  • Profilbild Fly

    Servus
    Vielleicht kann ich dir Tips zu einzelnen Gewässern geben.
    Fische ja auch in der Region.
    Wenn du nicht öffentlich willst auch per Pn.

    Generell ziehen sich bei uns auch die Karpfen langsam in die Winterplätze zurück.

    An sonnigen Tagen funktioniert es noch ganz gut.

    Ab dem Frühjahr wird es aber wieder deutlich besser.
    Grad an unbekannten Gewässern .
    Wenn man die Stellen kennt kann man eigentlich das ganze Jahr über Karpfen fangen.
    Maiskette ist immer ein Versuch wert.
    Wenn erlaubt erhöht zufüttern mit Partikeln,Pellets oä. deine Chancen erheblich.
    Grüße Fly

    03.11.21 19:57 0
  • Profilbild decent_domi

    Danke @fly🙏

    04.11.21 07:25 0
  • Profilbild decent_domi

    Habe gesehen das du @fly in dem Verein bist wo ich rein will aber geht ja nicht wegen Sperrstunde für neue Mitglieder

    04.11.21 07:27 0
  • Profilbild Pike1981

    also zunächst kann dir das so niemand sagen. deine Angaben spiegeln nur einen minimalen Bereich des ganzen Spektrums wieder. es gibt so mega viele unterschiedliche Materialien, gerade was die Vorfachgestaltung angeht. dann das Zusammenspiel der Köderergröße und der harkengröße. für die die nicht wissen wo du fischt... welche Gewässer? ich bin zum Beispiel im Moment nur noch am Kanal, weil die Karpfen genau wie im Fluss ihren Stoffwechsel nicht so weit runterfahren und deshalb auch bei niedrigen Temperaturen noch gut fressen, wobei die momentane Temperatur von 11 Grad eh noch top ist. die Aussage von fly zum Beispiel ist auch nicht ganz richtig. bei mir im Kanal kann man noch gut was reinschmeissen. in stehenden Gewässern wäre ich schon sehr viel vorsichtiger, je nach Wassertemperatur. bei um die 8 Grad eher sparsam füttern, dafür evtl die Attraktivität steigern durch die einen oder anderen liquids.... gehe etwas tiefer in die Materie und du wirst sehen... Gruß und Petri 🤝

    04.11.21 16:56 1
  • Profilbild Fly

    Dieser Post wurde gelöscht.

    04.11.21 19:08 0
  • Profilbild Fly

    Servus
    @Pike1981

    Hab doch nur geschrieben das Partikel die Fangchancen erhöhen.
    Von ner Menge hab ich nix geschrieben.
    Das war aber auf unsere Region bezogen.
    Hier ist oft anfüttern nicht oder nur wenig erlaubt.
    ( und dann sowieso nur am Angeltag.)

    Ausserdem kenn ich die Gegend hier recht gut😉.


    04.11.21 19:09 0
  • Profilbild Pike1981

    Hier dürfen wir füttern, aber ich gehe grundsätzlich instant, hat mit meiner Philosophie zutun. Um genauer zu werden habe ich nur mit einem Satz ein Problem gehabt und das ist nicht Gewässerspezifisch sondern grundsätzlich. Also der Satz war: füttern (wahrscheinlich vorfüttern) erhöht die Chancen erheblich. Das finde ich kann und sollte man nicht so beschreiben, weil es genug Leute gibt die damit den Fisch eher vergraulen. Die Aussage wahr pauschal formuliert und das kann man halt so nicht pauschalisieren. Aber nichts für ungut 😉🤝. Ich meine das nur weil hier soviele Neulinge sind und dann ist es glaube ich schwierig für sie das richtig umzusetzen.

    04.11.21 19:16 1
  • Profilbild Fly

    Hallo
    Da geb ich dir recht das man das nicht pauschal sagen kann.
    Eigentlich kann man ohne Gewässer Kenntnis gar nichts sagen.
    Was da funktioniert kann dort das schlechteste überhaupt sein.
    Aber grobe Parameter funktionieren meist an vielen Gewässern.
    Wie zb. ne Maiskette oder die Kante wie oben beschrieben.
    Im Sommer an Seerosenfeldern und unter Buschwerk.
    Da schwimmen die oft knapp am Ufer.



    Zur Zeit ist halt auch nicht die beste Karpfen Zeit bei uns.
    Das beste ist sowieso mit jemanden mitzugeben der Erfahrung hat.
    oder das Gewässer beobachten, eventuell Angler die vor Ort sind fragen oder zusehen usw...
    Grüße Fly

    04.11.21 19:54 0
  • Profilbild Canis Lupus

    @Pike1981: macht viel Sinn was du schreibst. Hier wird alles so larifari angerissen und link brauch's schon viel Glück mit den "Tips" hier weiter zu kommen.

    @decent_domi:
    Jedes Gewässer hat seine Eigenarten.
    Geht doch einfach los und lernt euer Wasser kennen.
    Lotet die Brühe link mit Echo & Boot oder mit ner Spot-Rute, nur wer sich in die Materie rein schafft versteht irgendwann worauf es ankommt.
    Es gibt kein Schema F das immer funktioniert und nur weil Hänschen X 22,-kg füttert heißt es noch lange nicht, dass das bei euch am Wasser auch funktioniert.
    Im link dein Wasser, lern die Fische zu antizipieren und du brauchst noch keine handvoll um zu fangen.

    Was weißt denn über dein Wasser?
    Tiefen, Kanten, Plateaus, andere potentielle Hotspots (Schilf, Bäume, Büsche, Wurzeln?), Untergrund (schlammig, Kies, Sand), hat's Muscheln, Zuckies oder so?

    link du ne Bratwurstbude an nen Weg irgendwo 3km innen Wald stellst, brauchst keine 30 Würste vorbereiten.
    Die fliegen abends in die Tonne, wenn du verstehst was ich meine ;)

    08.11.21 11:37 1
  • Profilbild decent_domi

    Ok danke

    08.11.21 12:21 0
  • Profilbild Pike1981

    Danke canis lupus 🤝 ich freue mich über jeden konstruktiven Austausch

    08.11.21 18:25 0
  • Profilbild Canis Lupus

    @decent_domi: Hab grad gesehen, dass du laut deinem Profil 14 Jahre jung bist.
    Sorry, da ist meine Frageflut vermutlich erst mal too much xD

    Grundsätzlich ist jetzt bald nicht mehr wirklich die rosigste Zeit um Karpfen zu fangen.
    Welche Möglichkeiten hast denn dich vor Ort mal mit anderen Karpfenanglern auszutauschen?
    Soll auch Exemplare geben, die sich mit anderen austauschen.....

    Ansonsten kann ich dir an die Hand geben so viel Zeit wie möglich am Wasser zu verbringen.
    Da siehst vermutlich Fische gründeln, in Flachwasserbereichen (sofern vorhanden) ziehen, fressen & vermutlich auch laichen, siehst / hörst Fische springen / rollen und vor allem: geh angeln xD
    Lass dich in deinen jungen Jahren von diesem ganzen Werbe-Wahnsinn und dicken Fischen nicht unter Druck setzen oder in ne Art Zugzwang bringen, das is alles total bekloppt mittlerweile.
    Die wollen nämlich auch nur dein Bestes, deine Kohle 😉

    08.11.21 18:40 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler