Beiträge

  • Profilbild Albert Kahle

    Hallo an alle Angelfreunde,

    Ich bin vor circa 1 Monat aufs Karpfen angeln umgestiegen.

    Ich möchte meinen ersten Karpfen von 10 Kilo (oder mehr) gerne fangen. Habe aber zugegebenermaßen null Ahnung 😂

    Ich weiß wie man Montagen für Karpfen bindet und was ein boilie ist und Angel damit auch. Habe aber noch nie ein Karpfen über 5 kg gefangen....

    Im letzten Monat lief es wirklich gut

    Um die 10 Karpfen bis circa 5 pfund ließen sich auf die Selbsthakmontage überlisten. Der große bleibt leider noch aus...

    Ich freue mich über basis/Anfänger Tipps um meinen ersten Karpfen von 10 Kilo oder mehr zu fangen...

    LG und ein kräftiges Petri heil 🤝

    16.05.23 18:38 4
  • Profilbild JaCu

    Schau mal bei Youtube. Dort gibt es unendlich Videos zum Thema Karpfen angeln.

    16.05.23 18:48 1
  • Profilbild lucas wels

    Ich kann dir einfehlen das du die gewässer abscheckst wo gute Karpfen gewangen würde. Habe pitri weiter

    16.05.23 18:57 0
  • Werbung
  • Profilbild Basti_carphunter

    Bleib einfach dran, dann klappt das schon irgendwann. Auf meinen ersten 10kg Fisch hab ich auch 2-3 Jahre gewartet. ;)

    Du musst eben auch bedenken, dass bei uns in Sachsen viel geknüppelt wird und man unsere Bestände nicht mit denen in der Pfalz, NRW und Co vergleichen kann, wo es in vielen Gewässer extrem viel natürliche Nahrung gibt und niemand Karpfen mit nimmt. Da ist es bei uns schwierig Fische über 10kg zu fangen.

    16.05.23 19:15 1
  • Profilbild Albert Kahle

    Danke für den tipp. Ich bleibe dran! Schließlich fangen nur nasse Köder Fische 😎🎣👍

    16.05.23 19:18 0
  • Profilbild Hartwig D

    drann bleiben ...mal mit der lotrute los und die tiefen abschecken ....ein guter Spott ist die halbe link anlegen nach ein paar Tagen haben sich die dicken darauf link ohne künstliche Aromen und Konservierungsmittel sind ne link nur die satzer für die Küche 🫵 sollte klaar sein

    17.05.23 06:28 0
  • Werbung
  • Profilbild carpforce

    Wichtigste ist, ein Gewässer zu finden, in dem auch Fische mit +10 herum schwimmen.

    Nächster Punkt ist, finde die Spots, wo die großen sich auch aufhalten.

    Wichtig bei der Sache ist auch, die Anfüttermenge und Zusammensetzung.

    Viel Partikel bedeutet viel kleinfisch.

    Und zu guter letzt, Ausdauer!

    17.05.23 08:28 0
  • Profilbild Th0r

    Wie carpforce geschrieben hat, ist das Gewässer an wichtigsten. Wo nix dickes drinn ist, geht auch nix dickes an den Haken. Mal als bsp bzw zum nachdenken, meine Karpfen stammen alle aus einen Gewässer und da hatte KEINER unter 10 kilo.

    Wichtig ist auch die Ködergröße und die futter sequenz.
    Bei nem langen Ansitz gucke ich immer, dass kontinuierlich Futter am Platz ist, die dicken brauchen nämlich Zeit bis sie kommen und das Futter inklusive den Hakenköder reinföhnen. Großes Paket hält auch kleinvieh fern, gerade die Friedfische. Letztendlich musst du aber selbst herausfinden, was für dich und an deinem Gewässer funktioniert.

    17.05.23 08:50 0
  • Profilbild Julol6464

    du brauchst ein Gewässer wo ein paar Fische vorhanden sind die das Maß haben aber sonst würde ich es immer weiter probieren vlt auch mal Schneemann oder größere Köder

    17.05.23 09:14 0
  • Profilbild Stephan Boesch

    Hallo Zusammen

    Suche für morgen Christi Himmelfahrt Ein Angelgewässer an dem Vatertagsangeln ist .
    Möchte gern mit link gehen er ist jetzt 9 Jahre Alt .
    Gern darf es auch im Elsass sein dachte zb an Widensolen .
    Für Vorschläge wäre ich dankbar .

    vg Stephan

    17.05.23 09:32 0
  • Profilbild Ingo Flammingo

    Ein Ü10 kg Karpfen kann leider auch auf der Stippe beißen, ist mir schon einige Male passiert. Da braucht man nicht unbedingt eine Boili/Selbsthakmontage.

    11.12.23 21:06 0
  • Profilbild Ingo Flammingo

    Thor, die Dicken kommen immer nach den kleineren. Ich hatte früher meine eigene Angelstelle, wo nur ich angeln durfte und da habe ich alles rein gehauen, was vom Essen übrig geblieben ist, Gemüse und Kartoffeln. Erst kamen Rotaugen, Brassen und kleinere Karpfen und dann riesige Karpfen teilweise bis auf 3m ans Ufer.

    11.12.23 21:11 1
  • Profilbild Ingo Flammingo

    Genauso gut kann man auf Glück an einem Gewässer versuchen. Mit der freien Leine eine riesige Zwiebackteigmurmel rausgeworfen, ohne vorher anzufüttern. Kann den Karpfen des Lebens bringen.

    11.12.23 21:13 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler