Beiträge

  • Profilbild Eiskalt510

    Was sagt hier ,fängt man jetzt noch Karpfen im See und habt ihr Tipps LG Petri

    12.11.21 15:57 0
  • Profilbild Pike1981

    Kommt auf die Temperaturen im Wasser an. Du darfst auf keinen Fall unter der sprungschicht fischen, dort ist toter Raum und somit kein Leben. Was der microkosmos dort treibt, kann ich nicht beurteilen, aber Fisch steht dort nicht. Wenn die wassertemperatur unter 8 grad ist, würde ich es als Laie nicht versuchen. Ansonsten ist jetzt die Zeit gekommen wo man eher zum kanal oder Fluss geht. Dort fahren die karpfen den Stoffwechsel wegen der Bewegung nicht soweit runter und müssen somit auch im Winter mehr fressen als in anderen Gewässern.

    12.11.21 17:23 0
  • Profilbild Pike1981

    Falls du nur seen zur Verfügung hast und es dort sehr kalt ist, würde ich es so machen. kleinere harken mit was auftreibenden. z.B. kleiner Pop up, etwas abschneiden und ne tigernuss dabei. Das ganze mit chod rig und dann tagsüber am Rand vor überhöngenden böschungen vorzüglich am ostufer, je nachdem. schwierig zu beantworten. Du bist gefragt und musst iwie die Erfahrungen am Start bringen... Gruß, petri und viel Erfolg. 🤝

    12.11.21 17:39 0
  • Werbung
  • Profilbild Pike1981

    Vor allem wenig füttern, aber die Attraktivität steigern.

    12.11.21 17:40 0
  • Profilbild Pike1981

    Ach ja, schicke alpha link selbe hab ich auch.🤣👍

    12.11.21 18:12 0
  • Profilbild Janoschott

    Stell dein füttern auf sehr attraktiv ein und wenig und such dir Stellplätze wie Vertiefungen im Fluss oder im See kannst du häufig auch nachts noch im flachen fangen meine Erfahrungen

    14.11.21 20:27 0
  • Werbung
  • Unbekannt

    nun, ich war grad für 2 wochen an einem see in meckpom und habe mehr als gut gefangen. sehr gezielt und wenig füttern (pva funnelweb, zb. korda) , wenn das wasser noch kälter wird, den köder durch z.b. maden noch attraktiver gestalten. was ich hier in den beiträgen zur sprungschicht gelesen habe, ist natürlich auch richtig. das wasser ist zur zeit definitiv noch nicht zu kalt. spätherbst ist immer gut für "dicke".

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    15.11.21 09:12 1
  • Profilbild Ralli08

    Glaube auch, dass PVA ein nicht ganz unwichtiger Schlüssel zum Erfolg werden kann.

    15.11.21 18:41 1
  • Profilbild pd69

    im Frühjahr und im Herbst haben stehende Gewässer eine Vollzirkulation. da gibt's keine sprungschicht

    15.11.21 21:28 0
  • Unbekannt

    ja, wenn luft und wasser kaum temperaturunterschied haben...

    15.11.21 21:51 0
  • Profilbild pd69

    ja, nee

    15.11.21 21:54 0
  • Unbekannt

    Also ich kann nur sagen das man definitiv noch fangen wird die frage ist nur wohin sich die Fische verziehen. Die Karpfen fahren natürlich jetzt komplett ihren Stoffwechsel runter bzw. haben es schon und es wird ne harte Arbeit einen ans Band zu bekommen. Du solltest das Gewässer schon kennen wo du fischen möchtest. Zu empfehlen ist natürlich dann eher ein kleineres Gewässer mit einem ausreichenden Bestand... Viel beobachten und schauen wo du evtl noch Anzeichen feststellen kannst wo sich Fisch aufhalten könnte. Ansonsten würde ich gar nicht mit Futter arbeiten, ein kleiner Pva bag wenn überhaupt und dann solltest du auch noch drauf achten und testen das du pva Material benutzt welches sich im kalten Wasser auflöst. Letztendlich kannst du noch so viel lesen und Videos schauen du wirds tausende Meinungen bekommen, die Erfahrung machst du nur selber am Wasser😎👌🏻 liebe Grüße und viel Erfolg ✌🏻

    16.11.21 07:58 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler