Beiträge

  • Profilbild Powl

    Moin,

    Ich spiele mit dem Gedanken mir eine BC-Kombo fürs Hechtangeln zu gönnen. Bei der Rute bin ich noch komplett offen, bei der Rolle hatte ich an eine Shimano Curado 301 gedacht, allerdings würde mir auch eine günstigere Alternative entgegen kommen.

    Da ich nicht mit großen Swimbaits oder ähnlichen angeln möchte, denke ich würde mir ein Wg zwischen 30 - 80g reichen.

    Habt ihr da Vorschläge oder Erfahrungen?

    Viele Grüße

    19.01.22 21:21 0
  • Profilbild Swan White

    irgend eine Abu Garcia combo

    19.01.22 21:29 0
  • Profilbild Immer_Ich

    Kann Abu auch nur empfehlen

    20.01.22 06:10 0
  • Werbung
  • Profilbild Powl

    Warum Abu? Habt ihr da gute Erfahrungen mit gemacht? Und könnt ihr da ne bestimmte Kombo empfehlen?

    20.01.22 07:49 0
  • Profilbild Patte79

    Also mich habt eine "günstige" Abu Rolle nicht überzeugt und wurde nach einer Saison dann von einer Shimano Curado ersetzt die preislich nicht weit entfernt war. Mit den Curados machst meiner Meinung nach nichts falsch, super Rollen.

    Vielleicht wäre die Shimano Cardiff etwas für dich, bekommst für ca. 100€ und soll wirklich gut sein.

    20.01.22 07:57 1
  • Profilbild Highfive

    Also ich habe für Hecht folgende kombo. Die daiwa tatula hd 200 hl ltd auf einer shimano yasei pike 40-100 gramm. Absolut Tolle kombo mit der ich defakto vom großen Spinner bis große Gummis am Drillingsystem alles Quer Beet auf Hecht Fische. Pluspunkt optisch passen die auch wie Arsch auf Eimer.

    20.01.22 09:55 2
  • Werbung
  • Profilbild Stephan209

    Hab beides von Gunki, ist super. Rolle würde ich immer mit Magnetbremse empfehlen und wenn du vom Ufer angelst, dann auch min 2,20 Länge. Meine ist 2,40m und das ist auch gut so 👍🏻

    20.01.22 10:02 1
  • Profilbild Riese Micha

    Ich sage mal meine Kombi an. Als Rute, die Savage Gear MPP2 aber meine geht bis 130 Gramm. Die Rute gibt es aber in verschiedenen Gewichtsklassen.
    Und als Rolle die Shimano Cardiff 201. Eine BC ohne viel gedöns, die Einfach macht was sie soll.

    20.01.22 10:27 1
  • Profilbild Powl

    Danke schonmal an alle für die Inspiration!

    20.01.22 10:50 0
  • Profilbild ATRiot01

    Sicher mit der 301 Curado? Hab die für meine Mittelklasseköder um die 100gr Gesamtgewicht und da ist Rollenmässig noch Luft für größeres. Hätte keine Bedenken die auf ne Rute für echte 180gr + zu schnallen, nur hab ich da andere für.
    Wenn du meist „normale“ Köder zw. 25-60gr Fischen möchtest wäre ne 201 handlicher, und abkönnen tut die das auch.
    Die Curado ist ne schön handliche Rolle und wirft wunderbar.
    Günstiger und halt Round Profile wäre die oben erwähnte Cardiff, liegt halt nicht jedem das Design….

    Rute kommt auf die Köder und das Gewässer an, für Uferangelei am Fluss und See habe ich bei den „kleinen“ Ködern auch gern Ruten von 2,20-2,40, für die dicken Gummischnitzel gerne auch 2,70, die aber auch lieber nur vom Boot.
    Im Polder und kleineren Gewässern lieber 2,10 und weniger mit kurzem Reargrip.

    20.01.22 18:56 1
  • Profilbild Riese Micha

    Ich fische mit der Cardiff201 Köder bis 120 ohne Probleme. Und die Rolle hat schon einige Jahre bei mir auf dem Buckel.

    20.01.22 19:18 1
  • Profilbild Powl

    Danke nochmal für die Anmerkungen @ATRiot01 Micha

    20.01.22 19:29 0
  • Profilbild Powl

    Und habt ihr noch weitere Anmerkungen für Ruten?

    20.01.22 19:29 0
  • Profilbild Riese Micha

    Dafür ist das jahier da.

    20.01.22 19:30 0
  • Profilbild ATRiot01

    Ich vermute wenn du das Einsatzgebiet etwas umreißen könntest würde auch mehr oder weniger brauchbares rumkommen. Welche Köder sollen denn vornehmlich gefischt werden? Gewässerart? Im groben habe ich oben ja versucht ein paar Grundlagen ( natürlich nur meine Ansicht) dazu zu klären.
    Könnte jetzt schreiben hol dir ne Zodias 172h, eine schöne Rute für shallow Rigs mit mittelgroßen Gummis, dann machste da einen großen Spinnerbait oder Chatterbait dran und bekommst ein karpaltunnelsyndrom, oder ich empfehle ne Daiwa Powermesch und du ärgerst dich über die miese Rückmeldung beim Jiggen…
    Ruten haben so ihre Stärken und Schwächen in verschiedenen Einsatzgebieten…je genauer man das umreißen kann desto besser….Achja, dazu kommen natürlich noch die eigenen Vorlieben und Designvorstellungen 😂

    20.01.22 22:13 2
  • Profilbild Marcus Brushed Baits

    Ich fische sehr gern meine Westin W6 Powercast mit 2,33m. Müsste es auch als W4 geben. Trotz der Power spürst du Alles was an Deinem Köder abgeht…
    Als Rolle ne Abu Revo Beast…

    Sieht fast zierlich aus neben so nem 90+ Hecht😜

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    21.01.22 06:06 1
  • Profilbild Riese Micha

    Also was ich an meiner MPP so mag,erstens: der Preis.
    Zweitens: das recht einfache Design.
    Drittens: die Aktion. Ich fische mit der Rute locker meine ganzen Jerks, obwohl das Griffstpck dafür etwas zu lang ist, und habe aber gleichzeitig noch genug Gefphl in der Spitze um auch schwere Gufis und große Spinner zu Fischen.

    21.01.22 08:49 1
  • Profilbild Powl

    Also ich werde vor allem Baggerseen mit einer starken kante befischen. Möchte sowohl gummi, also auch jerks oder crankbaits damit fischen, aber eher mit Fokus auf leiern als auf jiggen.

    21.01.22 09:50 0
  • Profilbild Schietbüddel

    Moin, Fische auch die daiwa tatula hd 200 und als Rute die Pro-Jerk von Zeck.

    21.01.22 10:20 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler