Beiträge

  • Profilbild Creagenic

    Petri zusammen,

    ich möchte mich im Baitcasten erproben und habe eine Frage dazu. Da es ja ein recht teuerer Spaß sein kann, wollte ich erstmal vorsichtig reinschludern. Die Rolle habe ich schon, ist eine Kastking Zephyr geworden, ich glaub für den Anfang reicht es.
    Bei der Rute bin ich mir unschlüssig, ob es die Daiwa Powermesh 3-10g sein soll oder die Tatula 3-14g. beide wären im akzetablen Preisbereich.
    Ja, es klingt erstmal blöd, aber ich würde gerne mit kleinen 3-5 Jigs sowohl auch mit 4-6g Twitchbais angeln. Die Baitcaster sind ja allgemein keine Allrounder, möchte aber erstmal nicht in 2 Ruten investieren, ohne dass ich mich überzeugt fühle.

    Reicht die Powermesh oder soll ich lieber zur Tatula greifen? Oder gibts andere Vorschläge im 70-100€ Bereich

    Hat jemand eine ähliche Combo, und kann mir eine kurze Rückinfo geben?

    Vielen Dank im Voraus.

    MFG Boris

    25.10.22 08:04 1
  • Profilbild Gross Marcus

    Puh, BC Anfänger und dann gleich BFS mutig mutig. Ich persönlich würde eher im Bereich 10-30 Gramm anfangen.
    Ne Rute mit top Preis Leistung ist die Berkley Cherrywood 10-30 Gramm BC. Wirft bei mir mit einer Daywa CC80HSL zuverlässig ab 8 Gramm Jigspinner, Wobbler ab 10-12 Gramm. Bis hin zu großen Gummis an die 40 Gramm.
    Wenn du damit klar kommst tut es dann auch nicht weh noch mal eine BFS Rute zu holen.


    Mit welchem Wurfgewicht ist denn die Zephyr angegeben?

    25.10.22 09:03 2
  • Profilbild Creagenic

    Hi Marcus, danke für deinen Kommentar. Die soll ab 3g gut werfen.

    25.10.22 09:06 1
  • Werbung
  • Profilbild Philipp Beeh

    Mit der Zephyr machst du mal nix falsch hab mir die auch mal bestellt gehabt um zu schauen wie die so ist.
    Ab 5 Gramm kann man die gut werfen, da drunter wird’s schon sehr anspruchsvoll und für Anfänger dann super schwierig👍🏼 ich persönlich würde ne Rute nehmen mit 5-15 Gramm. Da performt die Rute super. Aber wie gesagt unter 5 Gramm wird’s nichts werden sag ich jetzt mal da muss man schon ne geile Rolle kaufen

    Ich halte es nicht für mutig im bfs Bereich anzufangen. Ob ich jetzt big baits oder bfs werfe ist kein Unterschied so lange das Gerät passt.

    25.10.22 09:09 2
  • Profilbild Gross Marcus

    Hab es auch gerade gefunden. Klingt ja sehr spannend allerdings bin ich immer noch der Meinung das man nicht unbedingt gleich mit BFS ins BC Business einsteigen sollte.

    Ich liebäugele derzeit mit der LMAB LA mustige in 3-14 Gramm als Umstieg ins BFS sollte preislich auch noch gut im Budget liegen bei dir.

    Vielleicht haben ja die alten BC Hasen noch ne andere Meinung dazu

    25.10.22 09:09 3
  • Profilbild Philipp Beeh

    Also ich Fische schon ein paar Jahre BC.

    Die zepyhr ist Wirklich solide und wie gesagt ab 5 Gramm geht die super.

    Will man wirklich unter 5 Gramm, ich sage mal bis 2-3 Gramm gehen dann muss schon ne Aldebaran bfs oder ne Curado bfs her. Im Daiwa Bereich kenn ich mich bissl weniger aus aber da gibts dann ne steez oder Alphas die da werfen.

    Einstiegen kann man gut im bfs Bereich sofern das Gerät passt. Kaufst dir beispielsweise ne aldebaran bfs und ne Expride bfs wirft sich das unglaublich geil und ohne Probleme.

    Die La mustique ist ne gute Rute 👍🏼 mein Bruder fischt sie als spinning.
    Dazu kannst du die Zephyr auf jeden Fall Fischen.

    25.10.22 09:24 3
  • Werbung
  • Profilbild Atlantic

    Habe auch direkt mit BFS bei der Baitcaster, als Rolle die Tsurinoya Spirit Fox auf der Powermesh die du im Auge hast. War am Anfang nicht einfach, wenn man einmal den Dreh raus hat ist das aber auch alles kein Hexenwerk. Die Rute hatte ich 1,5 Jahre im Einsatz, da machst du nichts mit falsch

    25.10.22 09:40 2
  • Profilbild Balkhash

    Wähle deine Combo so aus dass sich deine Köder die du bedienen möchtest sich in der Mitte der Range bewegen. Dann wirst du beim werfen keine Schwierigkeiten haben.
    Rute und Rolle immer an der Grenze des machbaren zu fischen ist nicht das gelbe vom Ei.

    25.10.22 10:11 2
  • Profilbild fishing.le

    Schwerer Köder werden empfohlen, weil diese nicht so windanfällig sind und damit nicht so schnell im Flug abgebremst werden. Allerdings kann man diesen Nachteil bei leichten Ködern mit den richtigen Einstellungen kompensieren. Nur beschäftigen sich die meisten BC-Einsteiger damit zu wenig.

    25.10.22 11:42 2
  • Profilbild Creagenic

    Danke für die Sehr tolle Hilfe. Aktuell tendiere ich dann zur Powermesh 3-10g, da sollten meine 4-6g Köder eigentlich perfekt reinpassen.

    25.10.22 12:12 1
  • Profilbild Balkhash

    Rute und Rolle zwischen 2 und 10g wären ideal für dein Vorhaben. Du hast aber schon die Rolle gekauft also weitermachen. Powermesh klingt vernünftig mit den 3-10g aber finde die für eine Anfänger zu kurz. Wenn deine Gewässer es zulassen eine 2m oder 2,2m Rute zu nutzen dann wäre das sehr gut. Eine etwas längere Rute lässt sich einfacher aufladen. Wenn du also die Wahl hast dann nimm die längere Version. Dann ist es auch nicht sooo schlimm wenn die Rute etwas mehr als 10g werfen kann

    So die Theorie.
    Wie das in der Praxis aussieht ist halt auch vom Bediener abhängig. Lernbereitschaft, Geduld, Talent und Ausdauer usw.

    25.10.22 12:37 2
  • Profilbild Balkhash

    Dieser Post wurde gelöscht.

    25.10.22 13:07 0
  • Profilbild Balkhash

    Hier ein Beispiel. Damit sollte das Flutschen. Damit kommst du entspannter auf Distanz wenn nötig. Kenne wie gesagt deine Gewässer nicht....

    linklink215m-2-12g-L-Spinn-Jig-Baitcast-Rute?curr=EUR&gclid=Cj0KCQjwkt6aBhDKARIsAAyeLJ1Me-CImOpQ5j4K-CkB-lH0doNHFR9kUkUfLw0eQ3yFQfDHqdftA9IaAlAhEALw_wcB

    25.10.22 13:09 0
  • Profilbild Creagenic

    kann den link nicht öffnen

    25.10.22 13:09 0
  • Profilbild Balkhash

    Sind vernünftige Komponente und ist auch gut verarbeitet. Für den Preis bekommt man sonst keine Fuji Ringe und Rollenhalten und 40t Carbon... Machst nichts verkehrt damit

    25.10.22 13:13 0
  • Profilbild Creagenic

    habe die nicht auf dem radar gehabt, sieht gar nicht so schlecht aus. da ich ein ziemlicher daiwa fan bin, hätte ich mich wohl am ende was die länge dann angeht doch für die tatula 3-14g entschieden, mit 195cm. soll ja nach test ab 4g köder wunderbar werfen.

    25.10.22 13:16 0
  • Profilbild Balkhash

    Ausprobieren. Genug input hast ja jetzt bekommen. Ist deine Entscheidung. Wenn die Rutenlänge und Distanz zweitrangig ist dann nimm eine Powermesh.

    25.10.22 13:20 1
  • Profilbild SchwarzAngler84

    Ich hab es nach 30 Jahre auch mal versucht und gleich am ersten Tag festgestellt das es für mich nichts is vom Land aus vom Boot schon eher da man eh nicht weit werfen muss auch das Ganze festhalten der Rute passt man da nicht auf reißt die der Hecht die Rute aus der Hand um richtige Gewalt zu haben muss man zwei Hände nutzen die baitcast stört mein Griff 🤷🏻‍♂️ nichts für mich

    25.10.22 13:23 0
  • Profilbild Bach Patrick

    eventuell besteht ja Interesse ich hätte eine shimano zodias BFS abzugeben

    25.10.22 13:32 0
  • Profilbild Shaps.

    Als Alternative zur Spro könntest du dir noch die Streeto Caster von Konger anschauen. Hat ebenfalls ein 40t Blank. Habe die Rute selber und finde sie, abgesehen von gewöhnungsbedürftigen Rollenhalter, sehr schick für den Preis.

    25.10.22 13:37 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler