Beiträge

  • Profilbild Balkhash

    Moin liebes Forum.

    Meine Überlegung ist eine Daiwa Spinnrolle zu Kaufen.
    Da ich mich mit den Produkten von Daiwa noch nicht viel beschäftigt habe bin ich auf euer Wissen angewiesen.
    Brauche eine mit hoher Übersetzung ab 90cm Schnureinzug bis max 100€

    Gesucht und gefunden habe ich folgende:
    Sortiert nach Preis.

    -Exceler EA 3000HA
    -20 Legalis LT 3000-CXH
    -20 Exceler LT 3000-CXH
    -17 Fuego LT 3000-CXH
    -BG 3000 Red 3000

    Wo genau sind die Unterschiede? Sind die Unterschiede merklich oder vernachlässigbar?
    Die BG Soll Salzwasser fest sein und die anderen nicht. Sonst sehen die alle Kacke aus. Auch der Rotor bei der BG ist irgendwie 2 Nummern zu groß geraten. Ist der Rotor bei allen genannten Modellen so ein Klops?
    Auch wenn sie mir optisch nicht gefallen. Ich will den Hype verstehen und selber mal eine Fischen. Die Frage ist nur welche und ob der Mehrwert auch gerechtfertigt ist.

    Ich danke euch schon mal.

    25.11.21 18:34 0
  • Profilbild KRCarp

    Ich habe jetzt zufällig gerade gestern eine neue Rolle gekauft, und zwar die Exceler 3000 C XH weil ich ne neue zum Spinnfischen brauche.
    Soweit ich weiß bzw das verstanden habe steht das XH für eine hohe Übersetzung, 6,2:1, das C hat meine ich mit der Spulentiefe zu tun. BG steht glaube ich für Big Game.
    Hatte noch keine Gelegenheit die zu testen, macht aber einen guten Eindruck. Saubere Bremse, weicher Lauf, spult sauber auf.
    Das LT steht für Light und Tough, also soll extra leicht sein, was die Rolle auch ist. Obwohl ich auf sowas nicht unbedingt achte, sollte halbwegs ausgewogen zur Rute passen.

    25.11.21 19:01 1
  • Profilbild azazel4by

    Daiwa Rollen sind Arbeitstiere, da ist die Optik nebensächlich. ich fische als Spinnrolle die Caldia, eine 30 Jahre alte Regal, eine 30 Jahre alte Graphit mit Kampfbremse, eine 40 Jahre alte Spinnrolle für Köfi und meine letzte Anschaffung war für Karpfen war die Emblem quick brake. mit der Legalis machst nix verkehrt. Exceller ist auch ok. Die BG3000 würde ich für große Köder und Salwasser nehmen, dann als 4000er

    25.11.21 19:06 2
  • Werbung
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    🎣

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    25.11.21 19:12 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Habe das jetzt mal gegoogelt und kopiert.

    25.11.21 19:13 0
  • Profilbild Invincible

    Irgendwo habe ich das alles mal erklärt, finde das allerdings selbst nicht mehr über die Sufu. 🤯

    Aus diesem Grund hier noch einmal in Kurzform:

    Auf der Liste fehlt noch der Monocoque-Rollenkörper, dieser wird allerdings auch nicht in der Typenbezeichnung angegeben, ist aber meiner Meinung nach der Grund warum die neuen high End Daiwas so viel besser sind als die Shimanos. (Achtung! Nur meine Meinung!)

    XH = Übersetzung 6.0:1 oder größer wäre richtig.


    C heißt immer, dass der Rollenkörper eine Größe kleiner ist als die Spule.

    Beispiel:

    Certate 3000 CXH = 2500 Rolle mit 3000 Spule hohe Übersetzung

    Certate 3000XH = 3000 Rolle mit 3000 Spule hohe Übersetzung

    Ansonsten unterscheiden sich die verschiedenen Preisklassen an unzähligen Details die aus der Bezeichnung nicht hervorgehen. Z.b. Verschiedene Materialien, Anzahl, sowie Qualität der Lager, Gehäuseform, Kurbel einteilig, oder Klappbar, Herstellungsland, Genauigkeit und Fertigungstoleranzen, Mag Sealed, und, und, und.

    Genaueres geht aus den Beschreibungen meist hervor.

    ✌🏻

    26.11.21 07:02 0
  • Werbung
  • Profilbild Isar_Fischer

    Du findest die Legalis LT sieht kacke aus?😅

    26.11.21 07:40 0
  • Profilbild RoB71

    Hab seit n paar Jahren 2 legalis. Sind ok. Machen ihren Dienst. Hab mir jetzt ne Caldia gekauft. Ist schon n spürbarer Unterschied. Im Lauf und vor allem ist die Bremse bei der Caldia viel feiner. Dazu keine klappbare Steckkurbel sondern aufgeschraubt. Mag sealed halt.
    Kostet aber halt auch locker das doppelte von der legalis

    04.12.21 09:30 0
  • Profilbild Hardy_Fishing

    Ich habe die Caldia auf zwei meiner Ruten, beides top Rollen. Die BG (steht für Black&Gold mmn) habe ich auf einer Grundrute und einer Posenrute. Die Bremse arbeitet hier nicht so fein wie bei der Caldia, dafür sind die Rollen aber sehr robust und auch etwas schwerer, was den langen Ruten als Gegengewicht entgegenkommt. Für das Spinnfischen würde ich also auf eine Caldia gehen. Habe auch eine Certate, der Unterschied ist aber nicht gigantisch ;) zu den anderen genannten Rollen kann ich leider nix sagen...

    05.12.21 14:24 0
  • Profilbild Balkhash

    Sorry, etwas spät. Hab mir letzte Woche eine BG Red 3000 geholt. War damit noch nicht am Wasser.

    05.12.21 18:33 0
  • Profilbild Pike4Life

    Ich frage mich grad, für was bzw wann ein hoher Einzug (hohe Übersetzung = XH) vom Vorteil sein kann!? 🤔
    Hat hier jemand Erfahrungswerte?

    06.12.21 11:35 0
  • Profilbild Hardy_Fishing

    Im Sommer macht eine hohe Übersetzung vielleicht Sinn, um Köder schnell zu beschleunigen bzw. zu führen. Mit einer sehr niedrigen Übersetzung hast da dafür mehr Kraft... was die Geschwindigkeit angeht, schau dir mal den Schnureinzug der Rollen an, das gibt dir vielleicht ein besseres gefühlt dafür, was du brauchst.

    06.12.21 12:02 0
  • Profilbild Balkhash

    Mit hohem Schnureinzug ist es einfacher Köderkontakt zu halten. Man kann weniger hektisch kurbeln und verreißt die Rute dabei weniger. Insgesammt saubere Abläufe einfacher beherrschen und besser auf den Köder oder Biss konzentrieren. Ist aber auch Geschmackssache. Es gibt tatsächlich Leute die kommen wunderbar mit 65cm Einzug beim Jiggen klar. Dauert aber auch eine Weile bis man das drauf hat. Mit >90cm lernt man es schneller und ist auch meiner Meinung nach komfortabler.

    Man lernt auch mit einem hohen Einzug richtig zu drillen. Weil mit dem hohen Einzug oft ein kurbeln im Drill schwerer von statten geht. Man muß tatsächlich den Fisch mit der Rute einholen und beim absenken der Rute die Schnur einkurbeln.
    Ich habe mich auch schon dabei selbst erwischt besonders beim BC angeln den Fisch einfach ein zu kurbeln wegen zu geringen Schnureinzug. Weil man auch kaum Kraft dafür brauch.

    06.12.21 13:16 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler