Beiträge

  • Profilbild Wolf Döhler

    Hallo liebe Community,

    ich bin drauf und dran mir für das Spinnfischen mit Gummiködern am Rhein folgende Kombination aus Rute und Rolle zu besorgen und würde gerne eure Meinung dazu lesen.

    Rute:
    Nippon Tackle- Tailwalk Del Sol 802H SPII(2,40m, 10-60g)

    Rolle:
    Daiwa Lexa EX 3000A (4,7:1, 315g, 81cm Einzug)

    Schnur:
    Daiwa J-Braid X8 (0,10mm, 6kg)


    Ich bin gespannt auf eure Aussagen und eventuell "bessere" Vorschläge/Alternativen 🙂

    Grüße aus Koblenz,
    Wolf

    11.04.20 20:53 0
  • Profilbild PerchBuster

    Die Combo habe ich genau so auch für den Rhein hier stehen. Ich habe lediglich eine Sunline Super PE als Schnur drauf.
    Würde ich noch am Rhein wohnen und dauerhaft dort fischen, würde ich mir wohl ein Upgrade gönnen, aber für meine paar Heimatbesuche lohnt das nicht. Ansonsten hast du dir da aber was vernünftiges rausgesucht. Die DelSol läd sich schon bei 10g gut auf und man kommt auf ordentliche Weiten. Die Lexa ist ein optisch geiles Arbeitstier mit einer super smoothen Bremse. Insgesamt in der Preisklasse eine sehr schöne und hochwertige Combo.

    Gruß von der Küste in die Heimat ✌🏼

    12.04.20 06:05 2
  • Profilbild Wolf Döhler

    Guten Morgen PerchBuster,

    vielen Dank für deinen Beitrag!
    Das sind doch schon mal sehr beruhigende und vor allem bestätigende Worte. Lustig dass du diese Combo fast genauso gewählt hast... ist gibt ja doch ne Menge Bäume im Angelwald😅
    Ich schaue mal nach deiner Schnur; vielleicht wechsel ich ja noch.

    Grüße und frohe Ostern!

    12.04.20 06:57 1
  • Werbung
  • Profilbild U18Allrounder

    hi link Kombo finde ich gut abgestimmt. nach meinen Erfahrungen ist eine 10bis 60 Gramm rute ein ganz schöner Stock. ich würde nach einer leichteren rute Ausschau halten

    12.04.20 07:19 2
  • Profilbild Wolf Döhler

    Hi U18Allrounder, danke auch an dich! Dass sie Combo stimmig ist stärkt mich in meinem Unterfangen.
    "ganz schöner Stock" ^^ ... genau so etwas suche ja. Vor allem für den Rhein benötige ich einiges an Steifigkeit um in der Strömung den Kontakt zum GuFi nicht zu verlieren.
    Hättest du denn einen alternativen Vorschlag in der Hinsicht?

    12.04.20 07:27 1
  • Profilbild PerchBuster

    Die DelSol ist kein Stock! Es ist eine Jigrute mit schöner Spitzenaktion. Grade wenn du sie hauptsächlich als Zanderrute nutzen möchtest, sollten es schon die 60g sein. Besonders wenn das Wasser mal wieder etwas höher steht und der Strömungsdruck nach schwereren Jigköpfen verlangt ist es von Vorteil. Außerdem darf man nicht außer Acht lassen, dass 5-8“ Zanderköder auch Gewicht mitbringen und die Schwanzform ggf. auch noch einen starken Druck auf die Rute aufbaut.

    Ich hab 10 Jahre regelmäßig am Rhein in Mainz und Umgebung gefischt, da habe ich auch öfter mal 24-28g Jigs gebraucht. Dazu noch einen 6“ Shaker, dann bist du schon am Limit.

    12.04.20 08:16 1
  • Werbung
  • Profilbild U18Allrounder

    jo , da kann ich nur zustimmen
    . habe ich in meinem Beitreg vergessen
    wenn du ne feine Spitze hast, dann kann die rute auch Rückgrat verkraften. und um einen 25 Gramm jigkopf auf weite zu bringen, Bedarf es schon etwas. also schöne Ostern euch allen noch und viel Spaß mit deiner vlt. neuen Kombi.🤗😁

    12.04.20 08:19 1
  • Profilbild SimonG

    0,10mm finde ich zu schwach, würde eine 0,14-0,16 mm Geflochtene nehmen.

    12.04.20 08:31 0
  • Profilbild Fishing Freak 15

    ich fische die savage Gear Custom Predator. das ist eine warnsinnig geile Rute . Total Carbon und eine sehr schöne Spitzenaktion die gibt es in der -65 und der -45 ich hab die 65 und die reicht komplett für Großhecht . deswegen würde ich dir die -45 Gramm Vorschlägen .macht superviel Spaß mir der zu fischen

    12.04.20 09:25 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler