Beiträge

  • Unbekannt

    Hallo, vor kurzem habe ich meinen ersten Karpfen gefangen und bin total verzaubert von der Angelei! Nur ich weiß noch nicht richtig was so zum Kauf nötig ist und was nicht. Auf der Liste abgehakt sind schon Ruten, Rollen, Schnur, RodPod, Bissanzeiger, Swinger, Kescher und Kleinteile habe ich schon. Nur jetzt meine Frage, brauche ich das ganze restliche Zeugs und wenn ja was, weil Matte, Waage, Füttermethoden etc finde ich persönlich eigentlich unnötig, aber vielleicht sehe ich da was falsch, daher frage ich euch mal! :)

    09.04.18 15:06 0
  • Profilbild Benny_14

    also eine Matte würde ich auf jeden Fall besorgen ist erstmal schonender für den Fisch und er wird fürs Foto auch nicht dreckig solche Matten bekommt man schon ab 10€ ich habe eine von chub die kostet glaube ich neu 50€-80€
    Gruß Benny

    09.04.18 15:12 2
  • Unbekannt

    Okay danke!

    09.04.18 15:13 0
  • Werbung
  • Profilbild Mitchell

    Naja , das zusätzliche zeug fängt nicht nur angler 😂😉 es kommt halt auch immer drauf an wie oft man am wasser ist und wie exzessiv man es betreiben link ne matte sollte einem das wohlbefinden schon wert sein 🤗 Etwas anfüttern hat auch noch keinem fangergebnis geschadet. Musst ja nich gleich zeug für 10 euro oder mehr reinhaun. Guter selbstgekochter mais ist nicht umsonst schon immer ein guter karpfenköder.

    09.04.18 15:15 1
  • Unbekannt

    Ja, das mit dem Futter kenne ich. Andere Kollegen angeln auch sehr erfolgreich mit diesem relativ billigen Futter, danke

    09.04.18 15:18 0
  • Profilbild CleKo

    großer Kescher mit langen Stiel. Wenn man alleine keschert sehr hilfreich. Auf boilies würd ich dem Gewässern zu Liebe verzichten oder nur sehr dosiert einsetzten.
    Ansonsten brauchst du gutes vorfachmaterial, widegape gr6 sind universalwaffen, inlinebleie mit antitangeletubes und ne kräftige Rolle. Matte ist Pflicht beim releasen. und mach dir Gedanken ob es bei dir viele Muscheln gibt.. dann solltest du kräftiges fluo vorschalten.
    Alles andere kommt aufs gewässer an.
    rodpods kosten viel.. Ich würde eher in gute banksticks investieren. solltest du auf lange Distanz fischen wäre ein rodpod sinnvoll.

    09.04.18 16:49 1
  • Werbung
  • Unbekannt

    Ja, habe Banksticks, sogar aus Fox in nem Brolly dabei bekommen. Vorfachmaterial habe ich, habe letztens von Korda Vorfachschnur gekauft und Haken habe ich mir da auch 6er Barb von Korda geholt. Damit gab es schon den ersten Fisch. Kescher sollte von der Länge und Größe erstmal reichen! Matte muss ich mir dann mal holen, bin am überlegen mir eine gepolsterte Hundematte zu holen, die sieht genauso aus wie Karpfenmatten! Jo danke auf jeden Fall dir!

    09.04.18 18:32 0
  • Profilbild CleKo

    Also ich und n Kumpel haben unsere ersten karpfen auf einem mit Heu gefüllten gr. blauen müllsack abgeharkt.
    vorher gut nass gemacht. Haben dann aber schnell auf matte gewechselt. Grundsätzlich auch matte triefend nass machen.

    09.04.18 18:53 0
  • Profilbild CleKo

    auch nett wenn du in Seerosen fischst oder als jokerrute abseits des futterplatzes: ganze montage mit Futter im pva-sack verpacken und dann in nem seerosenloch setzten. Dann brauchst du aber eine runde geflochtene raue Schnur. Damit kriegst du die Schnur gut gelöst.

    09.04.18 18:55 0
  • Unbekannt

    Okay, ja fische mit monofiler Schnur, aber vielleicht lass ich mir dann mal eine Rolle mit geflochtener Schnur bespulen. Danke!

    09.04.18 19:04 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler