Beiträge

  • Profilbild Taylor

    Hallo,

    ich möchte mir die oben genannte Rolle zulegen. Nur weiß ich jetzt nicht genau welche besser wäre und würde gerne mal ein Paar Meinungen einholen. Es soll eine 4000er werden, jedoch Grübel ich zur Zeit mit der Übersetzung. Die FB hat 4:8 mit einem Einzug von 77cm, die XG FB 6:2 einen Einzug von 99cm. Was meint ihr?

    07.12.18 04:41 0
  • Profilbild TomiHagen

    Auf was soll es denn gehen? 🤔

    07.12.18 06:51 0
  • Profilbild TomiHagen

    Also du musst halt bedenken je höher die Übersetzung desto langsamer muss du den Köder ein kurbeln

    07.12.18 06:52 0
  • Werbung
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Mit der 6:1 Übersetzung kannst du beim Faulenzen während der Sinkphase, die Schnur mit dem Finger greifen um den Biss besser zu erfühlen.
    Der Rotor stoppt immer an der selben Stelle.
    Sebastian Hähnel macht das z.B.
    Erfordert aber Übung.

    07.12.18 08:38 0
  • Profilbild Taylor

    Sorry, es soll überwiegend auf Zander gehen.

    07.12.18 10:07 0
  • Profilbild paul_stöwesand

    Mich stört bei hohen Übersetzungen immer der ankurbel widerstand. Deshalb würde ich die normale Übersetzung vorziehen aber das ist halt auch Geschmackssache. Wenn du aber viel am jiggen bist würde ich ganz klar zur normalen raten

    07.12.18 10:29 0
  • Werbung
  • Profilbild Taylor

    Ich tu zu 99% faulenzen. Aber ich denke auch das ich zur normalen Übersetzung greife. meine Angewohnheit sind ja 2 kurbelumdrehungen. Bei 77 cm Einzug macht das 154 cm. rechnet man dann den Winkel ab und den Start des gufis liege ich bei ca 1 Meter was denke ich doch ganz ordentlich ist.

    07.12.18 11:02 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler