Beiträge

  • Profilbild Marek Julien

    Ich habe überlegt, mir zur LK Ultraboost Barsch als Rolle eine Shimano Vanford C3000F zu kaufen.

    Dazu 2 Fragen:
    1. Ist das von Gewicht her in Ordung/passt die Rolle dazu?

    2. Falls Ja, ist die C3000F oder die 2500F besser geeignet?

    26.05.21 20:23 2
  • Profilbild Phils _Angeltechniken

    2500‘er dürfte passen

    27.05.21 16:45 3
  • Profilbild Mäideo

    3000 is bisschen groß, ich habe z.B. an einer vergleichbaren Rute eine 1000er daiwa, da ich einfach nicht soviel schleppen will und es gerne leicht und schlicht halte. Ich würde an deiner Stelle die 2500er nehmen wenn nicht sogar kleiner. Ist natürlich Geschmacksache!
    LG

    27.05.21 18:06 2
  • Werbung
  • Profilbild Kallinski11

    Habe an der Barschrute eine 1000er Daiwa Rolle und eine 0,06er Geflochtene. Perfekte Kombi und gut ausbalanciert

    27.05.21 18:16 1
  • Profilbild Isar_Fischer

    3000er ist etwas zu groß. Meine 2,40er 7-35g Rute ist perfekt ausbalanciert mit einer 2500er Shimano Sedona, alte Version. Vielleicht hilft dir so ein Anhaltspunkt etwas

    27.05.21 18:49 2
  • Profilbild Marek Julien

    @Kallinski11 Wie heißt das Modell?

    27.05.21 19:39 1
  • Werbung
  • Profilbild Kallinski11

    Die Daiwa Exceler LT 1000.

    Passt auch optisch sehr gut zusammen.

    Welche Schnur willst du aufspulen?

    27.05.21 19:58 1
  • Profilbild Isar_Fischer

    Eine 1000er ist schon sehr klein. Wie lang und welches WG hat diese Ultraboost? Kann grad nicht nachschauen

    27.05.21 20:00 1
  • Profilbild Kallinski11

    2-15g

    Glaub mir eine 1000er mit leichter Schnur reicht vollkommen. Alles andere ist unnötig Gewicht.

    27.05.21 20:01 1
  • Profilbild Marek Julien

    Vielen Dank, wahrscheinlich 0.10er Geflochtene

    27.05.21 20:03 0
  • Profilbild Marek Julien

    Dieser Post wurde gelöscht.

    27.05.21 20:04 0
  • Profilbild Isar_Fischer

    Ja, aber eine 1000er hat schon eine sehr kleine Spule. Ich würde eine 2000er LT nehmen, also die Daiwa Modelle. Mit einer größeren Rolle hat man auch mehr WG

    27.05.21 20:04 1
  • Profilbild Kallinski11

    Dann vllt doch eine Nummer größer damit nicht zu wenig Schnur auf der Rolle ist. Aber mehr als eine 2000er ist nicht nötig

    27.05.21 20:05 1
  • Profilbild Isar_Fischer

    Ja stimmt. Ich habe auf meiner Daiwa Ninja 2.10m 3-12g WG eine 2500er drauf und die ist etwas zu groß

    27.05.21 20:06 1
  • Profilbild leon_fra

    Die 1000er oder 2000er reicht locker aus.

    1. Das Gewicht ist sonst zu hoch
    2. Mehr als 5 KG Zug hält die Rute eh nicht. Von daher brauchst du auch keine Rolle die mehr bremsen kann.

    28.05.21 08:56 1
  • Profilbild thdevelop

    Hallo Marek,

    ich hatte auch al drüber nach gedacht mir diese zu holen und war im Angelladen meines Vertrauens.
    In dem Laden wollen sie einem nichts aufschwatzen sondern zeigen dir die Unterschiedlichkeiten.

    Bei mir war es so mit wurde die LK Barsch gezeigt dann die Sportex Black Arrow G3 ULR, eine Daiwa eine Zeck.

    Ich habe mich für die Sportex entschieden, sie ist vom Preis her gleich zum Teil sogar günstiger.

    Nach Recherchen bin ich dann darauf gekommen das Sportex wirklich ein guten Bauer ist und Bullseye eher nur bauen lässt.
    Desweitern musste ich Gestellen das die Rute nach persönlichen Vorstellungen umgesetzt wurde.

    Meine Entscheidung ist auch gewesen das ich bei Sportex 10 Jahre Garantie drauf habe was bei anderen nicht ist.

    Lass dich nicht von den Videos Täuschen, der Jens ist super und macht auch gute Köder nur damit verdient man nicht genug.

    Solltest du sie dir doch holen empfehle ich dir eine Daiwa Freams 2000-2500 mit einer braid Tragkraft 6,8 Kg.

    Petri heil

    28.05.21 10:03 1
  • Profilbild Marek Julien

    Ja, das die Rute vom Preis/Leistungsverhältnis nicht wirklich punkten kann ist mir klar. Ich sehe die Euros die die Rute im Vergleich zu Ähnlichen mehr kostet als Spende an Jens und sein Team, da die Videos für mich als Anfänger unglaublich viel Mehrwert haben und komplett kostenfrei sind. Solche Möglichkeiten habe ich im deutschsprachigen Raum bisher keine gesehen.

    Vielen Dank für eure Tipps, ich werde mir mal die 2500er-Varianto von Shimano und von Daiwa ansehen.

    28.05.21 10:14 0
  • Profilbild Dennis Forstmaier

    Mit ner 2500er Vanford machst du in meinen Augen nichts falsch. Hab sie an ner 3-12 g Captor Spin in 2,10. perfekt ausbalanciert. Und zu schwer find ich se auch nicht. Viel Spaß mit der Qual der Wahl und natürlich dann auch am Wasser :).

    28.05.21 10:19 1
  • Profilbild ATRiot01

    Daiwa und Schimano Rollengrössen vergleichen haut bei gleichen Zahlen nicht hin. Gewicht auch nicht, grade die Vanfort ist ja eine in extremer Leichtbauweise. Ist bei der die 3000er überhaupt wirklich größer oder wie üblich eine 2500er mit größerer Spule?
    link wären beide absolut okay, würde es vom Startring abhängig machen. Ab 20er Starter ist beides okay, 25er definitiv die 3000er, 16er die 2500..
    Kenne die Ultraboost nicht, aber gehe mal von einem 20er KL-H aus? Dann die 3000er.

    Noch was zum Gewicht, da versteh ich die meisten einfach nicht...
    Welchen Einfluss auf die Balance sollte das haben? Klar rückt mit höherem Gewicht der Hebelpunkt Richtung Rollenfuss, aber kopflastig bleibt kopflastig. Wer nicht am Vorgriff fasst sondern wie 95% der Angler einen oder 2 Finger hinter den Rollenfuss greift kann auch mit einer 800gr Rolle eine solche Rute nicht ausbalancieren.
    Wer mal eine wirklich genau auf den Mittelfinger ausbalancierte Rute gefischt hat weiß was ich meine. Leider giebt es so etwas nur sehr sehr selten im Handel, da oft noch das Rutengewicht als Verkaufsargument angesehen wird.

    28.05.21 12:24 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler