Beiträge

  • Profilbild Freechill

    Hallo zusammen,
    ich wollte mal fragen, was ihr so für Polbrillen benutzt und ob ihr damit zufrieden seit?

    Ich habe z.B. eine Brille von Savage Gear (ca. 30€) und habe aber das Gefühl, dass die Brille nur die Kontraste verstärkt, aber nicht die Spiegelungen an der Wasseroberfläche filtert.

    Wie sind eure Erfahrungen?

    29.08.22 18:07 1
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Ich nutze eine "Leech X2 Arctic".
    Die beste die ich bisher hatte.

    29.08.22 18:28 0
  • Profilbild Lucius2612

    Ich persönlich bevorzuge Brillen mit orangefarbigen Gläsern, derzeit habe ich eine von Rapala, die hat mich vor 3 oder 4 Jahren ca 65 Euro gekostet

    29.08.22 18:28 1
  • Werbung
  • Profilbild basti.98

    Hab relativ günstige von shimano für 20-30€, die erfüllen ihren Zweck und Brillen mach ich gerne mal kaputt oder verlier sie.

    29.08.22 18:55 2
  • Profilbild Freechill

    @Basti: nimmt deine Brille auch wirklich die Spiegelungen der Oberfläche?

    29.08.22 19:04 0
  • Profilbild Fischoholik

    Jede Polbrille nimmt die Spiegelungen der Oberfläche, ansonsten wäre es keine Polbrille

    29.08.22 19:10 0
  • Werbung
  • Profilbild Sebo05

    Ich benutze die von LMAB und sie schwimmt, dass ist ein großer Vorteil. Der Preis ist auch ok für 35€ bekommst du sogar noch ein Hardcase dazu.

    29.08.22 19:15 6
  • Profilbild Bugger

    Ich habe ein Talent dafür Polbrillen zu verlieren, weshalb ich über die Jahre schon einige Modelle hatte.
    Für den normalen Angler genügt eine einfache Brille im niedrigen Preissegment, da ist der UV Schutz eigentlich das wichtigste. Als Fliegenfischer benötige ich aber eine gute Brille mit guten Filtereigenschaften und genau da wird's teuer. Zur Zeit habe ich eine Costa South Point und bin mehr als zufrieden. Guter UV-Schutz, krasse Filtereigenschaften, super bequem , bissle heller könnten sie sein.

    29.08.22 19:18 0
  • Profilbild Fischoholik

    Die Polarisierung einer Sonnenbrille ist lediglich eine Oberflächenvergütung und rechtfertigt keine übermäßigen Kosten... Lediglich das verwendete Material rechtfertigt dies

    29.08.22 19:26 0
  • Profilbild Freechill

    @ Fischoholik: ich merke du weißt für was so eine Polbrille gut ist. Mehr weißt du aber leider nicht.
    Es gibt zum Teil große Unterschiede in den Filtereigenschaften.

    29.08.22 19:33 0
  • Profilbild Fischoholik

    @Freechill Du darfst natürlich in den Diskurs mit einem diplomierten Optiker eintreten wenn du es dir zutraust , aber offensichtlich weißt du es ja doch schon sehr viel besser.

    29.08.22 19:42 0
  • Profilbild Freechill

    Ist mir ehrlich gesagt egal was du neben dem Angeln so treibst und ob das auch stimmt.

    Mich interessiert deine Erfahrung als " diplomierter Optiker" und worauf du bei solchen Brillen achtest?

    29.08.22 19:51 0
  • Profilbild Jörg T.

    Ich habe eine Daiwa 2020 für 6€ von Ali Express verglichen mit einer deutlich teureren für 30€ keine Unterschiede.

    29.08.22 20:07 0
  • Profilbild basti.98

    Klar ist schon n enormer Unterschied, wenn man ohne Brille aufs Wasser schaut.

    29.08.22 20:31 0
  • Profilbild barsch-forelle

    Ich habe die shimano aeroy oder aerox perisleistungsverhältnis ist 30€ bin sehr zu frieden und top Brille

    29.08.22 20:32 0
  • Profilbild scotchi

    Freechill dann kauf dir eine für 300€, wenn du der Meinung bist eine 10€ Brille kann das nicht.
    Wenn ich es richtig verstanden habe ging es dir um die Spiegelung der Wasseroberfäche, und da hat Fischoholik vollkommen recht. Das macht jeder Polbrille, ob 10 € oder 300 €.

    29.08.22 20:41 0
  • Profilbild Housemeister

    Hab hier schonmal in nem anderen Thread geschrieben, dass meine Erfahrung damit ist, dass die Tönung auf das Wasser bzw. den Untergrund abgestimmt sein sollte. 60€ Rapala-Brille mit Spiegelgläsern konnten bei braunem Untergrund hier an der Gera gegen ne 5€ Aldi-Brille mit braungetönten Gläsern nicht mithalten. An helleren Abschnitten waren beide gleichwertig.

    29.08.22 21:11 0
  • Profilbild Aurä

    Guten Morgen, meine Erfahrungen sind, man sollte die passende Brille/Tönung den Lichtverhältnissen und Wasserfärbungen anpassen
    Bei wenig Licht zb gelbe Gläser, bei viel Sonne Braun
    Könnte auch noch Blaue oder Grüne Gläser nach dem Wasser anpassen, von daher schwierig mit einer alles optimal abzudecken..

    30.08.22 03:48 1
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Ich habe schon sehr viele Polbrillen durch.
    Von 10€, hinauf bis zur jetzigen mit ca 130 €.
    Die Spiegelung des Wassers haben alle mehr oder weniger gut genommen.
    Da mir die immer stärkere Sonneneinstrahlung in den letzten Jahren jedoch immer mehr zu schaffen gemacht hat, was sich am Ende des Tages mit Kopfweh und schmerzenden Augen bemerkbar gemacht hat, wenn ich auf dem Boot den ganzen Tag über Volleinstrahlung "genießen" durfte habe ich mich diesmal für eine höherpreisige Brille entschieden.
    Mir ging es dabei aber weniger um darum, die Spiegelung noch besser weg zu nehmen, als viel mehr darum, einen bestmoglichen Schutz für meine Augen zu erzielen und ich muß sagen, dass es mir mit der Leech sehr viel besser geht, als mit den billigen Modellen und einige Beschwerden die sich die letzten Jahre nach einem langen Tag auf dem Wasser eingestellt haben, sind jetzt Vergangenheit.
    Ich habe auch bei den Klamotten und der Kopfbedeckung komplett auf UV-Funktionskleidung umgestellt und kann nun im Nachhinein nur sagen, dass es jeden Euro wert war.

    30.08.22 04:50 0
  • Profilbild scotchi

    Fliegauf Philipp, was den UV Schutz angeht, magst du sicherlich recht haben. Da gibt es Unterschiede bei den Brillen.
    Da es aber um die Spiegelung ging, ist es egal in welcher Preisklasse man sich eine Polbrille holt

    30.08.22 05:51 2
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler