Beiträge

  • Profilbild Naislnailsen

    Hallo Community,

    ich habe mir vor Kurzen eine Berkley Fireflex UL in 210cm und 4-12g Wurfgewicht bestellt. Als die Rute kam, habe ich sie gleich optisch geprüft.

    Folgendes: Die Rute zieht ab dem vorletzten Ring, zur Rutenspitze hin leicht nach links!

    Für mich ein eindeutiger Produktionsfehler den ich reklamiert habe!

    Der Versender, Angel“fach“markt hingegen ist der Meinung, dass sowas vorkommen kann, das Angeln aber nicht beeinflusst. Würde aber aus Kulanz den Artikel umtauschen, ich müsste aber die Versandkosten erneut tragen.

    Wenn z.B ein Auto vom Autohaus mit verzogener Schürze geliefert wird, hat das auch keinen Einfluss auf die Fahreigenschaften ist aber trotzdem ein Mängel der mit Sicherheit behoben wird.

    Für mich ist das, unabhängig vom Preis der Rute ein Reklamierungsgrund, für euch auch? Ich freue mich auf eure Antworten. 😉

    PS: hat jemand Erfahrungen mit der Fireflex?

    Holl dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    07.01.18 16:17 0
  • Profilbild Tobias B.

    Meine spro mimic hat sowas auch, aber ich hab es so gelassen und hab bis jetzt keine Probleme feststellen können

    07.01.18 16:38 0
  • Unbekannt

    Ich denke man muss sich immer mal vor Augen halten wie ein Rutenpreis von unter 40€ zustande kommt. Der Preis beruht auf billigeren Materialien, schlechterer Verarbeitung und einem zeitlich kürzeren Produktionsprozess. Da die Rute keine wirklichen Schäden aufweist ist ein Umtausch aus Kulanz schon sehr entgegenkommend, da dem Händler hierdurch auch Kosten entstehen. Daher finde ich es auch absolut in Ordnung, wenn du die Transportkosten tragen sollst.

    07.01.18 17:17 2
  • Werbung
  • Profilbild Bov

    Ich finde das wenn man neu wahre kauft ganz egal zu welchen Preis kann man eine einwandfreie wahre link sollte der Verkäufer tragen

    07.01.18 18:05 12
  • Profilbild Naislnailsen

    Ist es nicht egal ob die Rute 40, 100 oder 500 kostet? Liege ich denn so falsch damit, einwandfreie Ware zu verlangen?

    07.01.18 18:07 1
  • Profilbild Bov

    Doch kannst du .
    du kannst ja nichts dafür das der Händler bei der wahren eingangskontrolle gepennt hat

    07.01.18 18:11 1
  • Werbung
  • Profilbild odinherne

    Zurück schicken und eine neue Rute verlangen , der Händler versucht sich raus zu reden

    07.01.18 18:16 0
  • Unbekannt

    Steht im BGB sogar drin, dass der Händler die Pflicht zur Nacherfüllung hat bei mangelhafter Ware. Ob er die Versandkosten tragen muss müsste ich nochmal nachgucke

    07.01.18 19:23 1
  • Unbekannt

    Nachgucken ging schnell §439 Absatz 2 BGB: Der Verkäufer hat die zum Zwecke der Nacherfüllung, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen. Also er ist verpflichtet den Versand zu zahlen und das von Gesetzes wegen. Also wenn de keine Lust hast oder dir der Versand zu teuer ist, einmal BGB zitieren und auf ne Reaktion warteb

    07.01.18 19:28 2
  • Profilbild Laurenz.Fr

    Wenn die Ringe Schief sind, ist das ein Produktionsfehler , welcher die Wurfeigenschaften stark beeinflusst.
    Im schlimmsten Fall wickelt sich die Schnur rum wickeln und die Ringe könne abreißen bzw. die Spitze brechen.
    sofort umtauschen !

    Petri Heil;)

    07.01.18 20:06 0
  • Profilbild Mitchell

    Das kommt schon mal vor, gerade bei dünneren blanks. Da ist nicht jede spitze hundert pro gerade. Das tut auch der qualität der rute keinen abbruch. Deswegen hat die rute nicht automatisch einen mangel

    08.01.18 21:11 1
  • Profilbild Korn

    Die zieht ja nicht nur ein bisschen nach links. Wenn wir zusammen auf einem Boot sehen würden wäre ivh aber definitive auf der rechten Seite. Bin auch völlig der Meinung das der Händler komplett dafür aufkommen muss.
    Petri🐟

    08.01.18 22:57 0
  • Profilbild joschi221

    bei Neuwahre hat das zu passen ansonsten zurück.
    das der Kunde die Versandkosten zu tragen hat geht mal gar nicht, da der Verkäufer bzw. Handelshaus verpflichtet ist eine Qulitätskontrolle zu machen, tut er dies nicht dann ist er selber schuld wenn es zu solchen Reklamationen kommt.

    10.01.18 14:40 0
  • Unbekannt

    Mich würde mal interessieren wie du jetzt verblieben bist bzw. ob der Händler Einsicht gezeigt hat

    10.01.18 17:29 0
  • Profilbild Naislnailsen

    Er erkannte die Reklamation weiterhin nicht an. Also habe ich mich auf mein 14 tägiges Rückgaberecht berufen und sie zurückgeschickt. Gleichzeitig habe ich eine Neue im gleichen Shop bestellt, einfach nur damit es schneller geht. Zudem habe ich darum gebeten, einfach nur um eine weitere Reklamation zu vermeiden, auf einen geraden Blank zu achten. Darauf wurde geantwortet, dass man nich jede Rute vor Versand prüfen könne... Auf diese Antwort hin habe ich die neue Bestellung storniert. Und da ich mit dem Marketplace-Verkäufer nicht auf einen Nenner kam übernimmt Amazon die Versandkosten👍🏻 Ich habe die Rute dann bei Askari geordert aber sie ist noch nicht da. Toi toi toi🤙🏻

    10.01.18 19:49 0
  • Unbekannt

    Das ist das schöne bei Amazon, dass die den Händler dann aufn Pott setzen

    10.01.18 19:55 0
  • Profilbild Naislnailsen

    Die neue Rute ist da! Kerzengerade! Geht doch!😉🤙🏻 Petri Geil

    15.01.18 10:23 1
  • Profilbild Palino

    Und bist du zufrieden mit der Rute? Überlege mir eventuell die 0 bis 7g oder eine Nummer mehr zu besorgen

    06.01.19 14:04 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler