Beiträge

  • Profilbild Metin Yenibazar

    Hallo in die Runde,

    ich möchte meine Ausrüstung um eine Spinnkombi für große Barsche (und den ein oder anderen Zander) erweitern. Fischen möchte ich kleinere Gummifische (5-8 cm) oder Jig-Spinner an Stauseen oder kleineren Flüssen, vom Ufer aus. Da teilweise auch mit Hechten zu rechnen ist, möchte ich keine UL-Kombi in Betracht ziehen und auf der sicheren Seite sein. Meine Auswahl fiel auf folgende Ruten :

    Hearty Rise Halcyon 2,36m mit 3-18 gr WG
    Hearty Rise Valley Hunter 2,07m mit 4-21 gr WG
    Daiwa Tatula Spin 1,95m mit 7-21 gr WG
    Bullseye Cherrypicker S 1,98m mit 3-21 gr WG

    Dazu benötige ich eine passende Rolle (bis 400€), dachte hier an eine (2500er?) Daiwa oder Shimano. Könnt ihr leistungsstarke langlebige Modelle empfehlen ? Eher mit kleiner oder größerer Übersetzung?

    Hat wer von euch Erfahrungen mit der ein oder andere Rute/Rolle, welche Kombi würdet ihr mir empfehlen? Welche Schnur würdet ihr dazu raten ?

    Vielen Dank vorab und bei Rückfragen jederzeit 🙂

    28.03.21 17:49 2
  • Profilbild Shaps.

    Habe selber die Cherrypicker. Ein sehr hübsches Rütchen mit einem leicht allroundigem Charakter. Habe an ihr eine 2500er Certate. Die wiegt 205g, womit die Rute gut ausbalanciert ist.

    28.03.21 18:48 1
  • Profilbild Metin Yenibazar

    Welche Variante der Certate nutzt du ? Die XH oder die D? Steckt deine Kombi Hechte (Beifang) auf Dauer weg ?

    28.03.21 19:53 0
  • Werbung
  • Profilbild WawA4n

    Ich nutze eine Shimano lunamis 86M in Kombination mit einer TwinPower 3000 FD.
    Die Rolle läuft super weich und passt hervorragend zur Rute.

    Das SLR treibt mich und viele andere Angler in den Wahnsinn. Es ist nämlich gepresst und daher muss man es immer als Ganzes austauschen.

    Meiner Ansicht nach, sollte bei einer Rolle im etwas Hochpreisigem Bereich, das Lager im SLR keine Schwachstelle sein.

    Was mich persönlich angeht, war es die letzte Rolle von Shimano die ich mit geholt habe.

    28.03.21 21:00 1
  • Profilbild Shaps.

    Moin Metin,
    Ich benutze die D, wegen der etwas langsameren Übersetzungen. Die Übersetzung einer Rolle ist z.T. sicherlich Geschmackssache. Zwar eignet sich eine schnellere Übersetzung (XH) auch für manche Köder/Führungsstile besser, aber schneller kurbeln ist mMn leichter als langsamer 🤪
    Die Bullseye macht sicherlich den ein oder anderen Hecht mit. Genug Rückrad hat der Blank dafür jedenfalls.

    29.03.21 09:51 1
  • Profilbild Fischakinj

    Servus,
    Ist zwar nicht in deiner Auswahl dabei, aber ich kann dir die Quantum Smoke S3 nur wärmstens ans Herz legen. Als Rolle kannst du die dazugehörige Smoke nehme oder eine Shimano Stradic

    29.03.21 11:16 1
  • Werbung
  • Profilbild Ku5ch1

    Ich fische eine A-Tec Crazee Bass Game 672M mit einer 2020er Daiwa Fuego 2000D. Auf der Rolle sitzt die Berkley X9 in 0.10mm. Es sind mir in der letzten Saison hier und da mal ein paar kleine Hechte mit eingestiegen und bis jetzt hat die Kombo das ganze sehr gut weg gesteckt, das Rückgrat dafür hat die Rute auf jeden Fall und die Rolle läuft nach wie vor weich

    29.03.21 12:08 1
  • Profilbild HECHTBARSCHPRO

    Hab mit der Cherry Stick von Zeck sehr gute erfahrungen gemacht.
    Mit der shimano Nasci und einer 0,08er Schnur meine absolute Barsch lieblingskombi. Auch nen Hecht kann man daran locker landen.

    29.03.21 12:36 1
  • Profilbild Blaady

    Also die Bullseye Cherrypicker Fischen ein paar Kumpels/bekannte von mir, sind mehr als zufrieden. Super Aktion/Rückmeldung. 👌🏼 Als Schnur würde ich dir eine 12-16 lbs Sunline Siglon PE X8 empfehlen, extrem leise, abriebfest und Perfekt für die Statio. Kannst gern mal bei uns vorbeischauen, sparst dann noch 10% mit „gln_10“

    link198-3-21g/

    29.03.21 17:22 2
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler