Beiträge

  • Profilbild NoahVi

    Hallo zusammen,

    Aktuell beschäftige ich mich mit dem Thema BC und suche eine passende combi für barsch/Zander mit der ich beides abdecken kann. Mir ist bewusst dass es beim BC am besten ist auf ein ganz bestimmtes Gewicht zu konzentrieren und viele für jeden einzelnen Zielfisch verschiedene Combos besitzt. Allerdings wäre es Meine erste BC combo und ich wäre gerne etwas breiter aufgestellt.

    Aktuell liebäugel ich mit folgenden Equipment und es wäre super wenn ihr mal eure Meinungen/Erfahren dazu sagt

    Rollen:
    -Shimano SLX 151 HG
    -Daiwa Prorex 100HSLA
    -Daiwa Prorex TW 100 SV-l

    Ruten:
    -Shimano Curado 70MH2
    -Shimano Bass one XT166 M2
    -Daiwa Tatula 672MH

    Da ich mich natürlich durch verschiedene Beiträge etc. geklickt habe erschien es mir als Sinnvoll direkt etwas mehr auszugeben, bevor ich eine „billige“ combo kaufe und nach 2 Monaten mehr eine bessere hole. Aber belehrt mich gerne und vielen Dank an alle die mir weiterhelfen. 😊

    19.07.22 12:51 0
  • Profilbild fishing.le

    Solides Zeug, allerdings wären mir hier die Schnurfassungen der SLX sowie der Prorex 100 HSLA mit etwa 0.33mm/100m (Angaben beziehen sich IdR auf FC) zu hoch. Eine SLX MGL oder Curado MGL hätte ein Schnurfassung wie die übrig gebliebene Prorex. Preislich nah an den Prorex-Rollen wäre auch eine Tatula 103 SV TW.

    19.07.22 12:59 1
  • Profilbild PascalC&R

    Also die Slx kann ich dir empfehlen , mit Daiwa BC hatte ich bisher viele Probleme , eigentlich nur Probleme ..
    die Slx finde ich für Einsteiger sehr gut. Ich fische mit der wobbler ab 10cm also twitch Baits und dann Gummis ab 7,5cm und ab 10gr Kopf . Es geht ganz gut , aber richtig Spaß macht es ab 20-25gr aufwärts , Fische damit bis 16cm Gummis und maximal 15gr,Jig. Als Rute ist die Bass One was schönes für ihr Geld. P/L stimmt 👌🏻 die Curado hab ich noch nicht gefischt aber viel gutes Gehört.

    19.07.22 13:01 2
  • Werbung
  • Profilbild NoahVi

    Super danke euch beiden 👍🏽 sind schon mal sehr hilfreiche Tipps gewesen

    19.07.22 15:42 0
  • Profilbild NoahVi

    Ach noch eine Frage ist die SLX dann eher für schwerere Köder? Also kann ich jetzt keine Köder die unter 15g wiegen damit Fischen ?

    19.07.22 19:10 0
  • Profilbild fishing.le

    150er Spulen würde ich persönlich ab 10~12g einsetzen. Ich sehe die Rolle auch eher auf Ruten bis 1 1/2oz bis 2oz. Also link 15g geht man sollte sich aber hinterfragen, warum es Rollen/Spulen mit kleinerer Schnurfassung gibt. Aber selbst die genannte SLX oder Curado MGL schaffen die 15g, mMn sogar wesentlich besser.

    19.07.22 19:14 1
  • Werbung
  • Profilbild PascalC&R

    Also du kannst auf jeden Fall Köder unter 15 gr mit der Slx werfen und auch Fischen, aber kann man halt nicht mit bfs / oder ner mgl vergleichen .. die wurfweite leidet halt schon .. dafür dann lieber so ne 71er Größe oder so.. aber du suchst ja was universelles also die 151 er slx 😁✅

    19.07.22 19:19 1
  • Profilbild NoahVi

    Ja also ich wollte so 10-30g Fischen deswegen hatte ich gefragt da ich oft gelesen hatte das man bei BC seine Kombi sehr genau auf die Köder anpassen muss. Wie gesagt ich habe mich bis gestern noch nie mit BC beschäftigt und kenne mich mit den Größen null aus :)

    19.07.22 19:26 0
  • Profilbild fishing.le

    Ich wiederhole mich. Ein 70er Spule packt die 10~50g locker. Die einzige Limitierung sehe ich bei der Schnur. Ich persönlich brauche aber auch keine 150m Schnur auf der Rolle. Aus Erfahrung weiß ich aber, dass eine PE #1.7 mit 30lb/13.6k (Tragkraft ist hier linear) auf eine 70er Spule passt. Die Schnur wäre mir aber wiederum zu dick für meinen Zielfisch. Ein PE #1.2 mit etwa 20lb/9kg linearer Tragkraft wäre bzw. war hier das Maximum.

    20.07.22 05:36 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler