Beiträge

  • Profilbild Theo Steigmann

    Hallo,
    ich habe mir vor kurzem eine w6 in 2,70 Meter mit 14-49 Gramm gekauft und habe bis jetzt noch keine Rolle gefunden damit die combo gut austariert ist. Jetzt wollte ich mal fragen ob sie mir eventuell eine Rolle empfehlen könnten die gut zu der Rute passt.

    01.07.22 10:04 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Welche Rolle, Rollengröße passt, hängt letzten Endes davon ab, wie du die Rute hältst.
    Wenn du einer derjenigen bist, die den Rollenfuss zwischen den Fingern haben, ist es völlig egal, ob 1000er Rolle oder 5000er Rolle.
    Entweder die Rute ist von Haus aus gut ausbalanciert oder nicht.
    Wenn du die Rute, richtiger Weise mit der kompletten Hand vor dem Rollenfuss hältst, lässt sich ein bisschen was ausgleichen.

    01.07.22 11:20 0
  • Profilbild Theo Steigmann

    Okay vielen Dank

    01.07.22 11:28 0
  • Werbung
  • Profilbild XxHansenxX

    Shimano Vanford 3000-4000 je nachdem. Rute mit in den Laden nehmen Rolle dran hängen und gucken welche Rollengröße besser ausbalanciert. Da die aber alle mega leicht gebaut werden kommst um Gewichte nicht rum wenn du keine Kopflastige Rute willst.

    01.07.22 11:54 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Ja, stimmt. 🙈
    Hab ich vor lauter klugscheißen ganz vergessen.
    Die passende Größe für deine 270 cm, bewegt sich, wie XxHansenXx bereits sagte, je nach Modell und Marke zwischen 3000 und 4000. Bei Shimano und den neueren Daiwa Lt Modellen eher 4000.

    01.07.22 13:55 0
  • Profilbild XxHansenxX

    Die werden eh Kopflastig sein da die Rollen UL gebaut werden daher brauchts Kontergewichte

    01.07.22 13:56 0
  • Werbung
  • Profilbild Balkhash

    Die LT Modelle kannst alle knicken. Wenn deine Rute wirklich 205g wiegt dann Brauchst du zwei Stück von den LT Rollen.

    01.07.22 21:54 2
  • Profilbild XxHansenxX

    Isso aber der rote Faden zieht auch bei Shimano durch

    02.07.22 02:23 0
  • Profilbild Balkhash

    @Philipp
    Wie kommst du darauf das man die Rute richtigerweise mit der Kompletten Hand vor dem Rollenfuss hält? Das ist eine Fehlhaltung. Beim Spinnfischen gehört mindestens ein Finger vor/hinter den Rollenfuss. Sonst hätte man sich auch den Trigger sparen können an der BC.

    Wer seine Hand komplett vor oder hinder dem Rollenfuss hält hat für seine Angeltechnik schlicht weg die falsche Combo zusammengestellt.

    02.07.22 07:28 1
  • Profilbild XxHansenxX

    @Balkhash ich meine das macht man doch nur bei der Fliegenrute so oder?

    02.07.22 07:29 1
  • Profilbild Balkhash

    Keine Ahnung. Mit Fliegenfischen hab ich nichts am Hut und hat mit Spinnfischen technisch gesehen nichts gemeinsam

    02.07.22 07:39 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Ich rede von Stationärrollen und nicht von BC.
    Bei einer BC habe ich ja auch gar keinen Rollenfuss, den ich zwischen die Finger nehmen kann.

    02.07.22 08:30 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Bei der BC habe ich meinen Daumen auf der Spule (die BC mehr oder weniger in der Hand) und auch die komplette Hand, vor dem Triggergriff.

    02.07.22 08:36 0
  • Profilbild Balkhash

    Ich glaub jeder andere hat den Text verstanden. 😁 Macht nichts

    02.07.22 08:43 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Das ist halt ganz einfache Physik. Das Hebelgesetz.
    Wenn ich den Rollenfuss zwischen den Fingern habe, ist die Kraft F, die auf den Hebel wirkt, direkt unter dem Drehpunkt, welcher in diesem Fall meine Hand ist und somit ist die Kraft F = 0.
    Wenn ich die Hand vor dem Rollenfuss habe, wirkt die Kraft F (die Angelrolle) hinter dem Drehpunkt auf den Hebel und so kann ich das Gewicht der Rolle beim Jiggen zum Beispiel, für mich mit arbeiten lassen und eine eventuelle Kopflastigkeit verringern.
    Ich muß immer wieder schmunzeln, wenn im Laden, die Rute mit Rolle, schön auf dem Zeigefinger abgelegt wird, vorne am Übergang von Foregrip zum Blank und wie schön die Rute ausgeglichen ist und beim fischen wird sie dann 10 cm weiter hinten, mit dem Rollenfuss zwischen den Fingern gehalten.
    Ergibt gar keinen Sinn aber es ist nicht mein Problem, soll jeder machen wie er will.

    02.07.22 10:04 0
  • Profilbild Balkhash

    Genau so sieht es aus. Ich verstehe deine Formel 100%. Das ist auch der Grund warum man eine passende Rolle wählen sollte bei der die Combo beim ablegen auf dem Finger möglichst nah am Fuß liegt und nicht auf dem Foregrip. Die ganzen Youtube - Märchen sollte man mit Vorsicht genießen. Zum Wobbeln reicht eine Balance auf dem Foregrip. Zum Jiggen aber nicht! Deshalb oft die Fehlhaltung vieler Jigangler am Foregrip.
    Der Foregrip ist dafür da um seine Helbelwirkung zu vergrößern im Drill oder zum vertikalangeln und nicht für die Köderführung!

    02.07.22 10:20 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler