Beiträge

  • Profilbild Edvard241

    Ich suche eine Fliegenrute mit Stärke 6-7 welche nicht mehr als 50€ kostet

    31.01.17 16:51 0
  • Profilbild gusti

    Guck mal im askari Katalog , hab da was gesehen

    31.01.17 17:15 0
  • Profilbild flurfunk

    Viel Glück (ernsthaft). 50 Euro kosten ja schon die günstigeren Schnüre. Krasse Abzocke...

    31.01.17 19:51 2
  • Werbung
  • Unbekannt

    Ich habe meine auch von Askari. 120 Euro mit Rolle, Schnur und Backing. Nichts hochwertiges aber für den Anfang zum lernen ganz ok.

    01.02.17 01:54 0
  • Profilbild Nico Bernardy

    Hi,
    schau mal da: link.
    sind Überproduktion von namhaften Herstellern die in China produziert werden bzew. produzieren lassen.

    01.02.17 21:42 1
  • Profilbild Edvard241

    mir ist übrigens klar dass 50 € für eine Fliegenrute die niedrigste Preis Klasse sind aber ich wollte mit diese Frage er wissen ob man damit mehr oder weniger angeln kann und das für den Anfang reicht oder damit sein Geld rausschmeißt. @flurfunk

    02.02.17 09:34 0
  • Werbung
  • Profilbild flurfunk

    Ja auf jeden Fall kannst du damit angeln! Ich finde auch nicht, dass man unbedingt sparen sollte, um sich gleich was gutes zu kaufen.

    Gerade im Bereich Fliegenfischen ist das Tackle oft so irrational teuer (Oder kennst du einen Spinnfischer der 1.000 EUR für eine Rute ausgeben würde) weil man auf Exklusivität und Prestige setzt.

    Vielleicht lernst du mit einer schlechteren Rute ja sogar besser zu werfen?

    02.02.17 11:00 0
  • Profilbild Flyfisher1+1

    hahaha😂 Werfen kann ich mit einem Besenstiel mit ein paar Ringen drauf, 25 Meter weit, hab's ausprobiert. Nur würden mir, nach einer halben Stunde werfen schon langsam die Arme Abfällen. Die Rute hat ja die Aufgabe, durch Ihre Aufladung, die Schnur zu transportieren. Tut sie das nicht, müsse der Werfer die gesamte Kraft mit den Armen aufbringen. Das ist auf Dauer verdammt anstrengend und gelingt nur mit Zugunterstützung ( Doppelzug) . Entspannt und angenehm geht anders. Es muss keine Hochpreisrute, der man oft für das Renomé bezahlen muss, sein. Das Problem bei Billigruten ist, dass der Blank mitunter einfach nicht arbeitet, d.h. er lädt sich nicht auf und kann keine Kraft für den Transport an die Schnur abgeben. Schau Mal nach gebrachten Ruten, die bekannt sind,. da wärst du zumindest auf der sicheren Seite. Durch Corona gehen ja keine Fliegenfischerkurs mehr und ich könnte von meinen 20 Fliegenruten, die eine oder Andere verkaufen. Meine günstigste würde 70,-€ kosten. Die Teuerste so um 300,-€
    Dabei reden wir dañn von Sage, Loomis, RST, Diamondback, echt. Rollen habe ich auch in verschiedenen Preisklassen und Ausführungen, mit unterschiedlichen Schnüren. Kurse werde ich in geraumer Zeit wohl eh nicht geben können, da kann ich ein Paar Kursruten auch verkaufen. Einige sind neu und ungefischt.

    15.01.21 20:48 1
  • Profilbild Flyfisher1+1

    (gebrauchte Ruten muss es heißen😉)

    15.01.21 20:50 0
  • Profilbild flurfunk

    Der Thread ist von 2017 😆

    15.01.21 23:26 1
  • Profilbild Fischoholik

    😂

    16.01.21 00:02 0
  • Profilbild Exesor

    @Flyfisher! Hast du deine Sachen irgendwo fürn Verkauf inseriert?

    16.01.21 00:35 0
  • Profilbild Flyfisher1+1

    Nein noch nicht, bin sie gerade am Fotografieren, ausmessen und Listen. Wenn ich damit fertig bin, werde ich das wohl tun. Bisher war es so, dass ein Teil der Kursteilnehmer, Combos, die ich zusammenstellte, kauften und ich anschließend wieder neues Gerät kaufte, so dass ich immer das neueste Gerät bei den Kursen zur Verfügung stellen konnte.

    16.01.21 08:26 0
  • Profilbild Seins

    Um welche Rutenklassen handelt es sich denn?

    16.01.21 10:07 0
  • Profilbild Flyfisher1+1

    von Klasse 4 bis 10, diverse Längen. Verschiedene Preisklassen

    16.01.21 12:12 0
  • Profilbild Seins

    Danke für die Antwort. Wollte mir dieses Jahr noch ne 2er oder 3er zulegen. Also leider nichts für mich dabei.

    16.01.21 12:14 0
  • Profilbild Flyfisher1+1

    OK. ist schon etwas speziell diese leichten Schnurklassen. Das Problem dabei ist, dass so leichte Ruten, entweder nicht sehr weit werfen können, wenn doch,Sie, entsprechend teuer sind. Ich habe vor Jahren Mal bei Askari eine 2er Rute gekauft, stand auch drauf. Nachmessen ergab eine Klasse 4/5. Auf jeden Fall, solltest du die Rute vor dem Kauf werfen oder online kaufen, dann kannst du Sie zurück senden, wenn es nichts ist.

    16.01.21 12:25 0
  • Profilbild Kinglenni06

    Flyfisher, kannst du vllt wenn du fertig bist mal 'nen Ebay Link reinschicken?

    16.01.21 12:26 0
  • Profilbild Esox Hunter 100

    Keine Ahnung ob Edvad241 überhaupt noch Bedarf hat nach 3 Jahren , aber ich seh das hier mehr Interessenten sind an guten und günstigen Fliegen Peitschen.

    Schaut euch mal die Shakespeare Agility Serie an .

    Fische ich selbst im mehreren Klassen und bin echt begeistert.
    Preis Leistung ist für mich fast nicht zu übertreffen bei einem Ruten Preis von ca 60€

    Natürlich sucht man in so einem Segment vergeblich nach Ersatzteile ,also wenn mal eine Spitze oder Ring bricht,heiß es neue Rute kaufen

    16.01.21 12:59 2
  • Profilbild Esox Hunter 100

    Hab auch in meinem Profil einen Test Bericht gemacht für Low Budget Fliegen Kombos

    16.01.21 13:01 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler