Beiträge

  • Profilbild GoetzMatthes

    Moin Männer,

    ich bin auf der Suche nach einer robusten und langlebigen Spinnrolle zum Zanderjiggen im Fluss.
    Da ich hauptsächlich faulenze und fast ausschließlich an Steinpackungen mit ordentlich hängergefahr angel, sollte die Rolle den Balstungen gewachsen sein.
    Mir ist bereits eine Rolle am Schnurfangbügel kaputt gegangen und das müsste sich nicht zwingend wiederholen.
    Momentan benutze ich einer Shimano Stradic CI4+ 3000. Die Rolle läuft super und ich bin eigentlich auch sehr zufrieden, habe aber das Gefühl, dass sie nicht für diese Aufgabe konzipiert wurde.
    Die dazugehörige Rute ist eine Sportex Revolt Spin in 2,70m und 23-55g WG.
    Dem entsprechend werden also keine schweren Gewichte bewegt. Die Hauptbelastung sind das stop and go und die Hänger.
    Wichtig ist mir noch, dass die Rolle optisch zur Rute passt.

    Rollen die mir ins Auge gefallen sind:

    -Daiwa Ballistic LT
    -Daiwa Ballistic LT MQ

    Ich würde mich über Vorschläge und Erfahrungen von Euch freuen.
    Besten Dank im voraus!

    05.05.22 14:43 0
  • Profilbild Armin Kaspari

    Meiner Meinung nach können die daiwa rollen ehr weniger ab als die von shimano!! Vor allem die lt Modelle…

    05.05.22 15:32 3
  • Profilbild Kukuluku

    Moin, also sehr Robust bzw die eierlegende Wollmilchsau ist so eine Sache. Greife jetzt mal im Preissegment einige Schritte nach unten zu so einer richtigen Bitch von Rolle 😅 die Ryobi Ecuisma als entsprechende Variante in 3000 er könnte da was sein. Die kommt mir vor wie das alte Nokia das gegen die Eand werfen konntest und die Wand war kaputt, halt kur als Angelrolle 💪💪💪

    05.05.22 16:08 0
  • Werbung
  • Profilbild Sascha1302

    Tja, so gehen die Meinungen auseinander.
    Ich sehe das genau andersrum.

    05.05.22 16:10 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Ich werfe mal die Daiwa BG MQ in den Ring.

    Durch die Monocoque Konstruktion kann das Getriebe-Antriebsrad - je nach Modell-Größe - um ca. 20-40% größer gestaltet werden, als bei herkömmlichen Spinnrollen und damit die Kraftübertragung und Lebensdauer deutlich verbessert werden. Die Konstruktion größerer Zähne im Antriebsrad trägt zusätzlich zu besserer Belastbarkeit und Lebensdauer bei.

    Die BG Serie galt schon immer als äußerst Robust und so passt die Rolle eigentlich genau in dein Suchraster.

    05.05.22 17:24 1
  • Profilbild Kukuluku

    Ist ja nicht schlimm das die Meinungen da auseinander gehen. Hätten ja sonst alle die gleiche rute, dieselbe Rolle und so weiter... das wäre ja öde 🤣

    05.05.22 17:27 0
  • Werbung
  • Profilbild Sascha1302

    Mein Beitrag bezog sich auf den Beitrag von Armin, mit den Shimano Rollen.

    05.05.22 17:58 0
  • Profilbild ZanderGummi

    Hänger sollten eigentlich nicht die Rolle belasten, höchstens dadurch, dass man versehentlich einen Anhieb setzt, weil man einen Hänger für einen Biss hält. Das Lösen von Hängern sollte man dann ohne Belastung der Rolle machen...

    Ansonsten sind doch beim Faulenzen die Ansprüche gar nicht hoch, tatsächlich hartes Jiggen kann auf Dauer eher ein Thema für die Rolle sein...

    Daher vlt mal die eigene Technik etwas verfeinern?

    Von den Daiwa LT Modellen würde ich da dann aber auch Abstand nehmen. Vlt die BG... nutze eine für Hecht und die wirkt schon sehr robust...

    06.05.22 06:42 0
  • Profilbild Bastian Wellering

    Shimano Stradic FL 2500-4000

    06.05.22 19:45 0
  • Profilbild Strammeleine

    Ryobi Zauber LT 3000 👌

    06.05.22 21:07 1
  • Profilbild WawA4n

    Die Monocoque Varianten von Daiwa sind deutlich robuster als die von Shimano.
    Also würdest du dementsprechend mit ner Daiwa besser fahren. So zumindest aus meiner Sicht.

    Willst du dich dennoch für Shimano entscheiden, empfehle ich dir mal die Sustain FJ Probe Kurbeln.


    Shimanos sind eher für das filigrane Fischen gemacht (zumindest in unserer Preisklasse), da diese häufig meist leichter, kompakter und leichtläufiger sind.

    Will man man was robustes haben, muss also Gewicht her und auch mal eine Dimension größer gedacht werden (Statt einer 3000er Rolle, eine 4000er Rolle)


    Meine Erfahrungen die ich gesammelt habe:
    2 Shimano TwinPower FD Modelle und die Shimano Exsence habe ich mir vor nicht allzu langer Zeit erworben. Anfangs war ich super zufrieden mit den Dingern, aber mit der Zeit wurden die einfach zu Kaffemühlen.
    Shimano hat die Dinger zwar gewartet, aber das hielt auch nicht lange. Wahrscheinlich weil die einfach mit der Schmierung geizen….

    Parallel dazu habe ich die Daiwa Certate 2019 gefischt um mich nicht nur auf eine Marke festzufahren. Anfangs war ich mit der unzufrieden was den Lauf anging, aber nach gewisser Zeit hat die sich endlich eingelaufen und Performt immer noch ausgezeichnet. Das obwohl ich die mit schweren Pilkern und jigs im Salzwasser gequält habe.
    Sie ist zwar schwerer und etwas schwergängiger als meine Shimano Rollen, aber von der Haptik und Robustheit her vermittelt die ein deutlich souveräneres Gefühl.

    Die nächste Rolle wird also wieder eine Daiwa mit dem Zaion Getriebe und dem Monocoque Konzept.


    Geht es aber wirklich um die reine Robustheit, ist meine Penn Sargus II bis dato ungeschlagen im mittleren Preissegment.

    06.05.22 22:31 1
  • Profilbild Kukuluku

    Penn Sargus 2 habe ich auch eine, kann da nur zu stimmen. Was ich ihr schon alles angetan habe 🤭 schlimmer als jeder Harz 4 Porno auf RTL 2.

    06.05.22 22:40 0
  • Profilbild Captain Spaulding

    die 3000 Shimano ist zu klein. ne 4000 ist da besser.
    Schau die Mal die Daiwa BG oder Daiwa Dreams an. da reicht dann auch eine 3000.
    Die Freams und BG sind auch Salzwasser fest fällst du Mal zur Ostsee möchtest

    07.05.22 05:20 0
  • Profilbild Spin12345

    Grundsätzlich bist du mit deiner Stratic gar nicht so verkehrt aufgehoben. Orientiere dich im mittleren Preisegment, denn egal welche Rolle du fischt von ninja bis vanquish... nach 2 Jahren hart am Grund jiggen sind alle durch.

    Als Denkanstoß wäre eine Caldia, Freams, Fuego, BG, Stratic eine gute Wegrichtung.

    Dein Problem mit "für die Aufgabe nicht konzipiert" liegt wahrscheinlich mehr an der Übersetzung...
    Beim Faulenzen geh mal in die Richtung 6:1, 5:1 damit wenig Umdrehung die maximal Anzahl an Meter einkurbelst.

    07.05.22 20:10 0
  • Profilbild GoetzMatthes

    Vielen Dank für die Beiträge. Wiederholt wurde nun die Daiwa BG (MQ) genannt, diese werde ich mir auf jeden Fall mal angucken.
    hat denn schon jemand Erfahrung mit der von mir genannten Daiwa Ballistic LT gemacht? (Das MQ Modell kommt ja erst raus) Einge waren ja nicht so überzeugt von den LT Modellen.

    10.05.22 10:20 0
  • Profilbild Paul Rebhan

    hab eine 6000er quick, voll zufrieden

    10.05.22 15:36 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler