Beiträge

  • Profilbild MrChow

    Hallo, möchte mir bald eine UL Rute samt rolle und schnur zulegen. Fische dann hauptsächlich mit spoon und kleinem wobbler. Bin unschlüssig ob ich eine Mono (evtl. 0,16 -0,18er) oder Geflecht nehmen soll. Habe allerdings auch keine Erfahrungen mit Geflecht bisher gemacht. Habt ihr Tipps?

    Ich weiß dass es Unterschiede gibt bzgl. köderkontakt, Dehnung, wurfweite etc. aber was habt ihr so für Erfahrungen gemacht?

    Vielen Dank und LG

    09.10.21 21:49 0
  • Profilbild ATRiot01

    Bei echtem UL und im „Puff“ definitiv Mono.

    09.10.21 21:56 0
  • Profilbild Filin

    Ein bisschen Glück und viel Geduld 😁

    09.10.21 22:35 0
  • Werbung
  • Profilbild Goodspeed

    Je nachdem wo und vorallem wie weit draußen du fischst ab einer gewissen Distanz kommt vorallem bei einer weichen UL der Anschlag nicht mehr durch und das kann vorallem größere Fische mit härteren Mäulern kosten ,und bei Geflecht auf kurzer Distanz würde ich darauf achten nicht zu viel Druck zu machen....
    Ich verwende beim Spinnfischen in der Regel immer Geflecht.
    hoffe es hilft, petri.

    10.10.21 07:34 0
  • Profilbild Rayk Schwarze

    Ich nutze auf Forelle generell nur Mono. Um ehrlich zu sein, bin ich einfach zu faul ein FC Vorfach anknoten zu müssen. Beim Mono kommt eben der Snap direkt an die Hauptschnur. Gerade bei UL finde ich zudem, das die Dehnung eher ein Vorteil als Nachteil ist. Die Ruten sind ja doch sehr filigran. Bei der Schnurstärke würde ich eher nach Tragkraft als nach Dicke gehen. Um die 3,5kg reicht.

    10.10.21 08:19 0
  • Profilbild nutella81 Martin Seifert

    ich Angel auch nur Mono mit Spoon

    10.10.21 08:30 0
  • Werbung
  • Profilbild Goodspeed

    jedem das seine ich angle am liebsten auf Hecht ,Barsch und Zander da finde ich Geflecht praktischer....
    LG

    10.10.21 08:35 0
  • Profilbild Fischer Fizy

    Auf Forelle mit UL auf jeden Fall eine Mono mit 3,5 - 5,5kg. Wenn es gute Strömung gibt hakt sich der Fisch fast alleine ohne grossen Anhieb. Bei ruhigen Gewässer musst du anschlagen.
    Eine geflochtene legt sich gerne um die Ruten Ringe bei leichten Köder. Kann ich nicht empfehlen

    10.10.21 20:42 0
  • Profilbild Dennis Forstmaier

    Ich fische ne 0,08er daiwa evo mit nem 25er FC auf Forellen. Hatte bislang keinerlei Probleme. Ist auch Geschmackssache 👍

    11.10.21 08:58 1
  • Profilbild Räuchermännchen

    Hab vieles versucht, der Markt ist ja auch voll und auch viele verschiedene Meinungen. Ich habe die Erfahrung gemacht, gerade bei Spoons komme ich wesentlich besser mit Mono zurecht. Der Fisch attackiert den Spoon ja und dreht dann ab, daher ist die Mono und die weiche Rute ähnlich wie ein Gummiband, was man spannt und die Spannung den Haken so was rein flitschen lässt. Etwas blöd so zu erklären, aber ich denke man kann erahnen was ich meine. Bei der geflochtenen spürt der Fisch früher Widerstand. Wie bereits erwähnt ist das mein Gefühl nach meinen Erfahrungen. Ich habe die stroft LS in 0,13mm drauf, viel Geld, aber wirklich top. Die auf einer 800er bullzen komme ich auf Wurfweiten, das können viele ul Angler nicht glauben.

    11.10.21 19:13 0
  • Profilbild Moderator

    Dieser Post wurde gelöscht.

    11.10.21 19:39 0
  • Profilbild unspeziFISCH

    Ich benutze für jede Art von Raubfisch Geflochtene. Außer bei Forelle, da nur Mono. Hab beides lange gemacht. Bin sehr überzeugt, dass bei Mono mit extra kleinen Spoon Snap die Fangquote am höchsten ist. Dazu habe ich eine Westin W3 Streetstick 1-5 Gramm

    11.10.21 23:20 0
  • Profilbild Esox Hunter 100

    Ich persönlich finde ne dünne geflochtene besser bei leichten kleinen Ködern, um weiter bzw. leichter auswerfen zu können, wie mit der UL meistens auch gefischt wird.
    Die letzten 1,5m knote ich eine Mono direkt an und hab damit auf Forelle die besten Erfahrungen gemacht.

    12.10.21 10:46 0
  • Profilbild DGT

    Ich bevorzuge auf jeden Fall dünnes Geflecht für UL - hab momentan 0,06mm drauf. Steigert die Wurfweite immens und die Tragkraft im Verhältnis zur Schnurdicke ist natürlich deutlich höher. Passendes Fluorovorfach vorne dran, dann passt das. Besonders an größeren Seen wo man weiter auswerfen muss unerlässlich

    12.10.21 11:00 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler