Beiträge

  • Profilbild #olleversch

    Nabend Leute,

    die Hechtsaison geht bald los - es wird meine erste sein.
    Ich habe mich jetzt zum Kauf einer Balzer SHIRASU IM-12 Pro Staff Pike 2.65m 28-76g entschieden.

    Diese hat ein Gewicht von 168g.

    Ich habe generell 2 Rollen im Auge, welche in meinem Budget liegen:

    Daiwa Ninja LT 4000 - 280g

    und

    Daiwa Legalis LT 4000 - 240g.

    Würdet ihr eher zu der schwereren Ninja tendieren oder die leichtere Legalis bevorzugen.

    Ich möchte in erster Linie die viel gelesene Kopflastigkeit vermeiden.

    Würde mich freuen hier ein paar Meinungen zu dem Thema abgreifen zu können.

    Vorab besten Dank und euren Familien und euch frohe und entspannte Ostern!

    02.04.21 18:29 0
  • Profilbild Housemeister

    Am besten ist du schraubst mal mehrere Modelle an, ist aber im Moment schwierig.... Wenn die Rute schon kopflastig ist und zusätzlich mit 2.65 relativ lang ist, würde ich an deiner Stelle eher zu ner 5000er tendieren oder kein Leichtbaumodell nehmen (also kein LT)

    02.04.21 18:33 2
  • Profilbild MoritzB

    Es wird schwierig das nur schriftlich rauszufinden.
    Ob es wirklich passt wirst erst merken wenn du die Rolle mal dran hast.

    Da die Läden wahrscheinlich gerade keine Option sind bestell beide und probiere es aus.

    02.04.21 18:34 0
  • Werbung
  • Profilbild #olleversch

    Das ist wirklich momentan die Krux an der Sache, dass man kaum bis gar nicht in die Läden kann / will.

    Hatte ein wenig recherchiert und folgende Aussage als "grobe Faustformel" verstanden:

    Meine Antwort ist: Die Rolle sollte 1.1x bis 1.9x so schwer wie die Rute sein.

    - wenn die Aussage soweit erstmal stimmt, hätte man ja viel Spielraum und würde dann eher zur Ninja tendieren.


    Aber ihr habt Recht.. Ausprobieren können macht am meisten Sinn.

    02.04.21 19:11 0
  • Profilbild Erik_04

    Wenn du das genau wissen willst, kannst du es die einfach ausrechnen.

    02.04.21 20:22 0
  • Profilbild #olleversch

    Jo. Wollte nur wissen ob man danach gehen kann - muss ja nicht alles stimmen was man so im Internet liest. Deswegen die Community mit eingespannt - Erfahrung ist nicht zu ersetzen.

    02.04.21 20:27 0
  • Werbung
  • Profilbild Housemeister

    Ungefähr wird das schon hinhauen, aber mal gerundet 1x oder 2x das Gewicht ist schon ein enormer Unterschied 😬 Einfach ausrechnen ist auch nicht, weil man müsste genau wissen wie lang das Griffstück, wie schwer die Ringe sind, wo der Rollenhalter positioniert ist und so weiter... Wenn du die jetzt unbedingt brauchst würde ich an deiner Stelle die Ninja nehmen. Du wirst mit der Combo mit Sicherheit angeln können und wenn die Läden irgendwann mal wieder offen sind, dann kannste du dir immer noch mal unterschiedliche Rollen dran hängen. Die Ninja ist ja jetzt nicht so teuer und trotzdem ne super Rolle, die du in dem Fall dann noch als Backup hättest.

    02.04.21 21:40 1
  • Profilbild Frederik Struhs

    Die Rute an sich ist ja ziemlich leicht. Man könnte natürlich wenn die Rute vorhanden ist eine vorhandene Rolle nehmen und die wiegen. Und vielleicht mit etwas Blei auf dass angegeben Gewicht beschweren so habe ich es auch gemacht. Habe mir eine zander combi geholt und eine 3000er dazu bestellt ich wahr erst bißchen unzufrieden mit der Gewicht Verteilung und wollte mir die selbe als 4000er betteln habe denn aber wie gesagt etwas Blei an die Rolle gehängt um das Gewicht der 4000 zu simulieren und es war nur ein minimaler Unterschied. Wenn man jetzt nur große schlappen werfen will würde ich auch sogar schon zu einer 5000er raten. Aber da wird die Gewichtsverteilung schon fast wieder zu sehr auf der Rolle liegen da die Rute schon relativ leicht ist.

    02.04.21 22:01 1
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler