Beiträge

  • Profilbild Henningvenne

    Ich will mir das eine Hechtrute kaufen mit Rolle und wollte fragen wie viel Meter ich brauche von der geflochtenen Schnur und welche dicke die Schnur haben muss

    06.10.21 20:37 0
  • Profilbild unspeziFISCH

    Das kommt ganz auf deine Rolle an. Du solltest dir eine 3000/4000er Rolle holen und dann kannst du dir 100 Meter 0,30er geflochtene Schnur holen. Am besten lässt du sie direkt damit im Fachhandel bespulen. Die Rolle sollte noch mit mono unterfüttert werden

    06.10.21 21:25 1
  • Profilbild Moderator

    Hi, ich habe den Thread mal zu "Kaufberatung gesucht" verschoben und den Titel angepasst.

    06.10.21 21:57 1
  • Werbung
  • Profilbild Firestorm72

    Sorry, aber was soll er denn mit einer 30er rausholen wollen? Ich habe eine 14er auf der einen und eine 18er auf der "schweren" Hechtangel. Mit beiden hatte ich noch nie ein Problem gehabt, einen Hecht zu landen. Warum auch? Schon mal was von einer Bremse an der Rolle gehört? Selbst komplett zugedreht sollte bei einer 3000 oder 4000er die Schnur nicht reißen können. Und viele machen eher den Fehler, dass die Kleinteile incl. Haken von schlechter Qualität sind und diese Teile kaputt gehen. Mit der Schnur hatte ich jedenfalls noch nie Probleme.

    Als erstes wäre deine Rute interessant. Hechtruten gibt es ja nun auch in verschiedenen Klassen. Ich habe z.B. 5 verschiedene mit unterschiedlichen WG. Fürs leichte Hechtangeln (40gr WG) reicht eine 3000er aus. Fürs mittlere Hechtangeln (80gr WG) reicht eine 4000er locker aus. Fürs schwere Hechtangeln (über 100gr WG) kann je nach Hersteller schon eine 5000er in Frage kommen. Oder vielleicht sogar eine Multi Rolle.
    Schnur würde ich schon 150m empfehlen. Hast du mal eine Perücke oder einen Abriss, weil du Hängen geblieben bist, sind schnell mal 10 oder mehr Meter weg. Da stehst du bei 100m schnell ohne ausreichend Schnur da, wenn das 2-3x passiert. Den restlichen Platz auf der Rolle würde ich mit Mono unterfüttern.
    Zur Stärke habe ich oben schon was geschrieben. Aber mehr als 18er (Qualitätsschnur) brauchst du nicht. Oder Angelst du nur auf dem Bodden auf die ü120cm Hechte? Dann vielleicht noch eine Nummer stärker. Ansonsten sicherlich nicht.

    07.10.21 03:38 16
  • Profilbild Henningvenne

    Danke für eure Hilfen.
    Habe nächste Woche Dienstag erst meine Prüfung und kenne mich deswegen noch nicht ganz so gut aus

    07.10.21 04:43 1
  • Profilbild Armin Kaspari

    0,16 er reicht vollkommen wenn du nicht gerade nur bigbaits werfen möchtest

    07.10.21 11:25 7
  • Werbung
  • Profilbild Christian 86

    wie schon oben beschrieben liegst du mit 0,14 bis 0,18 gut beim Hechtangeln. 100m reich zwar in der Praxis aus aber wie schon geschrieben ist nach dem ein oder anderen Missgeschick dann schnell Mal zu wenig.

    07.10.21 14:07 1
  • Profilbild Dr.Eyer

    ich fische an meiner Rute bis 50g 0,08 mit 9 kg Tragkraft. das reicht völlig aus, es gibt ja eine bremse. auf der Rute mit 120 g hab ich auch eine 18er. es kommt auch drauf an ob du von Land aus angelst und evtl noch ein paar Meter weiter raus musst. feiner=weiter

    07.10.21 15:14 1
  • Profilbild Christian 86

    0,08 für Hecht ist schon ziemlich fein, klar kann man machen aber gerade für Einsteiger sicher nicht die ideale Wahl

    07.10.21 15:17 1
  • Profilbild Dr.Eyer

    naja es gibt auch 12er Schnüre die kommen an 9 kg Tragkraft nicht ran. da muss man investieren wenn es um Meter geht🤷 vom Boot sieht die Kiste wieder anders aus.

    07.10.21 15:23 0
  • Profilbild Christian 86

    naja erstmal muss man bedenken daß Angaben über Tragkräfte und Durchmesser von geflochtenen schnüren in der Regel aus der Zauberkugel kommen. wenn ich keine bzw. wenig Erfahrung habe was ich mir da jetzt auf die Rolle spule dann lieber auf Nummer sicher gehen.

    07.10.21 15:29 3
  • Profilbild Chiemsee_PIKE

    ICH persönlich fische beim Spinnfischen ein 0,14 bis
    0,18mm

    Beim schleppen 0 18 bis 0,25mm

    Beim Köderfisch angeln 0,18 bis 0,30mm

    Aber da es um Spinnfischen geht empfehle ich eine 0,16mm Schnur mit um die 10 bis 14kg tragkraft

    07.10.21 17:38 1
  • Profilbild Riese Micha

    Ich fische ne 14er Geflecht und komme damit locker aus. Meinen Meterheht, zog ich mit ner 9er raus.

    08.10.21 06:56 0
  • Profilbild Jannik__02

    Ich hab ne 0.16er Geflochtene drauf. Reicht zum Spinnfischen locker aus ✌🏼

    08.10.21 14:45 0
  • Profilbild #olleversch

    Ebenfalls ne geflochtene mit 12-13kg Tragkraft drauf. War ne geflochtene 0.16/0.17er.

    Rolle hat ne Bremskraft von 12kg.

    Ich bewege mich da auch bei Wurfgewichten zwischen 16g und 60g.

    09.10.21 10:41 1
  • Profilbild Walex1

    Nur mal zur Information, die wenigsten 0,40 mm Geflächtschnüre halten geknotet mehr als 25kg!!!
    (Wie haben alle von uns verwendeten Schnüre selbst getestet).
    Wer den Herstellerangaben glaubt, wartet am 24.12 auch auf das Christkind 😉
    Also wer auf gezielt auf Hecht angelt ist mit 0,16-0,20mm gut aufgestellt.
    Feiner ist sträflich und „ehrenlos“🤣🤣

    09.10.21 12:14 4
  • Profilbild Firestorm72

    Ich habe noch NIE einen Hecht verloren, weil die Schnur gerissen ist. Auch nicht mit einer 14er geflochtenen. Warum sollte die auch reißen, nur weil da vielleicht mal ein größerer Hecht dran ist. Wer also mit normalen Hechtzeug auf durchschnittliche Hechte (60-80cm) unterwegs ist, kommt locker mit einer 14er aus. Und auch bei diesen Hechten kann ich mit so einer Schnur die Bremse zudrehen und den Hecht ohne Probleme raus holen. Wer gezielt auf Großhecht aus ist,.sollte dann aber schon eine etwas stärkere Schnur nehmen. Aber bestimmt keine 30er oder gar 40er.

    09.10.21 14:58 2
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Wenn mit einer Rute von z.B. 40-80g gefischt wird, was beim gezielten Hechtangeln ja auch nicht unüblich ist, sollte die Schnur schon eine 16er aufwärts sein.
    Nicht weil man mit einer dünneren Schnur, keinen Hecht fangen kann, sondern weil eine 14er bei einem Anhieb auf kurze Distanz, wo schon bei einem 80er Hecht ordentliche Kräfte wirken, einfach abreißt.
    Wenn jemand mit einer 20-50g Rute auf Hecht fischt, bringt er mit der Rute, viel weniger Druck auf die Schnur.

    09.10.21 16:26 1
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Kommt also auf's Gesamtpaket an.

    09.10.21 16:27 1
  • Profilbild Firestorm72

    Naja, 0,02 mm machen im Schnitt 1 Kg mehr aus. Ob das nun der große Unterschied ist, wage ich mal zu bezweifeln. Und selbst auf kurzer Distanz reißt dann nicht gleich die Schnur, nur weil mal ein 80cm Hecht einsteigt. Und auch bei der Größe gibt es ja noch Unterschiede.
    Ich hatte mal einen Fisch an meiner Barschangel, der auf sehr kurzer Distanz gebissen hat und dort ist dann vom Illex Wobbler der Haken aufgebogen, aber nicht die Schnur gerissen. Ich habe den Fisch nicht gesehen, aber vermute es war ein großer Marmorkarpfen, da der mir fast die Angel aus der Hand gerissen hat. Und ein Kumpel hatte an der Stelle schon einige auf Gummi gefangen.
    Und meinen größten Graskarpfen (ü 80cm) habe ich mit einem 12er Mono Vorfach beim Schleienangeln gefangen. War natürlich nicht wirklich toll, aber die Schnur hat gehalten. Und der hat wirklich gekämpft.
    Am Ende soll es aber jeder machen wie er denkt. Aber um 0,02mm brauchen wir hier bestimmt nicht diskutieren.

    09.10.21 17:04 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler