Beiträge

  • Profilbild AdEx0507

    Servus Angelfreunde,

    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, da ich auf dem Gebiet Baitcaster, bis auf ein paar wenige Würfe zum Spaß, absolut unerfahren bin. Allerdings reizt mich eine Baitcastkombo schon seit längerem.

    Nun habe ich die Möglichkeit von einem Kollegen eine Rute, Savage Gear Medium Game mit 10-30g Wurfgewicht zu bekommen. Also Rolle liebäugle ich mit einer Shimano SLX XT 151 bzw Daiwa Tatula SV TW 103.

    Da eine passende Materialabstimmung bei der Baitcast relevanter als bei einer Spin ist, stellt sich mir die Frage, ob ich 6-7g Spinner mit so einer Kombo noch vernünftig werden kann. Ich denke mit einer Spin wäre diese Abweichung vom WG zu vernachlässigen.

    Laut meinen Recherchen sollte die Daiwa dieses Gewicht abdecken. Die SLX mit Übung auch noch gerade so. Vorausgesetzt die passende Rute kommt dazu.

    Aber reicht die Aufladung der o.g. Rute mit diesem WG um eine vernünftige Aufladung zu erreichen?

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und bedanke mich schonmal im Vorraus.

    Schönes Restwochenende noch :)

    30.06.24 16:38 0
  • Profilbild Samwise

    die Combo sollte es schaffen. Hier ist aber die Bremseinstellung sehr wichtig. Die Spulenbremse und die Fliehkraft oder Magnetbremse zur Feineinstellung sollte dann entsprechend weiter offen eingestellt werden, was aber leichter zu Perücken führen kann. Gerade zum Anfangen mit BC ist es einfacher mit schweren Köder zu werfen.

    30.06.24 16:42 1
  • Profilbild AdEx0507

    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Zu Beginn würde ich mit höheren Gewichten starten aber in Zukunft sollen eben auch die kleinen Spinner fliegen. Die fangen bei mir nämlich erstaunlich gut:)

    Alternativ hatte ich mir schon die Savage Gear Light Game angeschaut mit 7-22g WG. Aber die vorher genannte gäbs halt für umme ;)

    30.06.24 16:47 0
  • Werbung
  • Profilbild Samwise

    Blech geht immer :D

    beide Rollen können Köder ab 4 bis 5g.

    Wenn es die Rute für Umme gibt, würde ich die natürlich auch eher nehmen. Dann üben, üben und testen.

    30.06.24 16:53 1
  • Profilbild ZanderGummi

    Würde Samwise da mal vorsichtig widersprechen. Wenn man leichte Jigspinner nutzt, geht es bestimmt bis 4g runter. Liegt aber daran, dass die sehr aerodynamisch sind und deswegen gut fliegen. Leichte Spinner, Spinnerbaits oder Chatterbaits können da schon deutlich schwieriger sein.
    Werfen kannst du sie auf jeden Fall, aber die Wurfweite wird leiden...
    Wenn es die Rute für umme gibt, an dafür. Such dir eine Rolle, die dir gefällt und los. Dann nochmal zu optimieren wäre ja möglich...

    30.06.24 17:34 1
  • Profilbild AdEx0507

    Probieren geht über studieren:)

    Aber wie gesagt fische ich minimal eig 6g und zur Not muss ich eben doch noch in eine feinere Rute investieren.

    Bin eig ein Freund von universellem Gerät da ich oft mitm Radl unterwegs bin aber universell ist bei einer Baitcast im Vergleich zur Spin ja immer so eine Sache.

    30.06.24 17:42 0
  • Werbung
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler