Beiträge

  • Profilbild DerHechter

    Servus, würdet ihr mit einer Rute die zwischen 10-30 Gramm Wurfgewicht hat ab und an Mal auf Hechte zwischen 60 und 70 cm angeln? Wenn nicht könntet ihr mir eine Kombo empfehlen?

    Danke für die Antworten

    30.10.20 19:21 0
  • Profilbild F.L.

    Da ultralight-angeln total hipp ist, passt deine Rute. Du wirst damit Hechte landen können... Für das gezielte Fischen auf Hecht würde ich eine wesentlich stärkere Rute nehmen. Ich habe z.B. eine Greys Prowla Specialist Lure II mit 40-80g für Hecht.

    30.10.20 19:26 5
  • Profilbild DerHechter

    Servus F.L.

    ja das mit dem ultralight-angeln stimmt schon. Ich habe diese Rute damals ausgewählt um gezielt auf Barsch zu angeln, da man bei uns Hechte wenn dann nur auf Köderfisch fängt. Allerdings kann ich es einfach nicht lassen ab und zu Mal einen etwas größeren Gummi oder nen schönen Wobbler hin zu hängen und mein Glück zu versuchen😁

    30.10.20 19:31 0
  • Werbung
  • Profilbild Zepo

    denke auch das du eine Rute die das doppelte an WG hat nehmen solltest um gezielt auf Hecht zu gehen. es geht ja auch nicht unbedingt um das WG sondern um die Spitzenreaktion und das Rückrat. welche Rute fischst du denn?

    30.10.20 19:33 1
  • Profilbild DerHechter

    Servus Zepo,

    ich Fische die Diawa Infinity Q

    30.10.20 19:34 0
  • Profilbild Fly

    Hallo
    nur zum Hechtfischen hab ich die Quantum Scalpel.
    25-70g Wg.
    Wenn's oft sie Hecht geht würd ich auf jedenfall was passendes nehmen.
    kleinere Köder kannst mit so einer natürlichen auch ganz gut werfen.
    Aber unter 10g Gesamtgewicht hat mann dann kein gutes Gespür mehr.
    Grüße Fly

    30.10.20 20:00 2
  • Werbung
  • Profilbild Zepo

    ich erwische mich auch ab und zu, das ich mit meiner Favorite Neo breeze jigspin 10-45g WG Mal nen Hechtköder dran hänge. aber das ist eher die Ausnahme. denke die Köderkontrolle und das Waidgerechte drillen sollte mit einer für den Hecht angemessen Rute geschehen. kannst es aber dem Fisch ja nicht verbieten.

    30.10.20 20:02 3
  • Profilbild blluebird

    Ich hab mal nen Artikel darüber gelesen und wenn du nur mit kleineren blinker wobblern Gummis oder nem kleinen jerk auf hechte so 60-70 cm angelst sollte das klargehen du jagst ja keine Monster von 100cm+.

    30.10.20 20:24 3
  • Profilbild Fly

    Naja aber ein großer kann immer mal drangehen.

    30.10.20 20:50 4
  • Profilbild blluebird

    Klar aber das ist auch gewässerabhängig. Wenn das jetzt ein kleiner viel beangelter vereinssee ist sind die Chancen eher gering. Aber in der Theorie könnte so einer auch beim barschangeln drangehen mit ähnlichen ködern da ist man dann genau so am arsch. nicht da sich damit sagen will das man mit ul gerät auf hecht angeln kann. Was ich damit sagen will ist, dass man zum Beispiel beim barschangeln an nem hechtgewässer wo ja doch mal ein 60-70er hecht drangehen kann auch nicht mit der hechtrute auf Barsche geht. Ich würde es halt davon abhängig machen wie groß die hechte da so werden

    30.10.20 20:53 3
  • Profilbild DerHechter

    Wie gesagt, die Chance das man an unserem Abschnitt der Jagst einen so großen Hecht fängt ist extrem gering. Die Chance das man überhaupt einen Hecht fängt ist ja schon klein🤷🏼‍♂️

    30.10.20 21:00 0
  • Profilbild Fly

    Schon klar.
    Ich hatte auch schon nen 65 am Ul Gerät und hab ihn gut rausbekommen.
    Wenn ich gezielt auf Hecht geh ist für mich ne gute Rute Grundvoraussetzung.
    Er fragt ja ob er evtl. ne andere Rute nehmen soll.?

    30.10.20 21:04 1
  • Profilbild Marc F.

    Wenn er damit auf Hecht angeln eill, soll er auch ne Hechtrute nehmen. Als Allround Rute reicht die

    30.10.20 21:07 1
  • Profilbild Firestorm72

    Also ich Angel in der Regel "nur" mit einer 40 gr. Rute auf Hecht und hatte noch nie Probleme damit. Wenn das restliche Material passt, kann man auch Hechte mit max. 80 cm schnell ausdrillen. Wenn ich große Köder nehme bzw. mit größeren Hechten rechne, nehme ich max. 70-80 gr. und auf dem Bodden auch mal max. 100 gr.

    30.10.20 21:27 2
  • Profilbild Blogforest

    Klar sollte er. Aber kann er es sich leisten oder reicht ein Wechsel der Kleinteile? Meine ich nicht negativ aber ich habe mit 16 geguckt ob ich es mir leisten kann eine CD zu kaufen (ja ich bin alt 😠) oder ob ich mir was anderes gönne. Und gibt es in deinen Gewässern Hechte, die 10-30 gramm Ruten überstrapazieren am laufenden Band? Falls nicht, würde ich raten die Box um Kleinteile zu ergänzen statt dich komplett neu auszustatten.

    30.10.20 21:27 3
  • Profilbild DerHechter

    Vielen Dank für eure Meinungen, und Blogforest hat Recht. Es gibt Leute die überlegen es sich zwei Mal ob man für die zwei bis drei Hechte im Jahr ne neue Rute kauft oder einfach nur die Kleinteile wechselt🤷🏼‍♂️😁

    30.10.20 22:11 0
  • Profilbild DerHechter

    ...

    31.10.20 07:52 0
  • Profilbild BenjiBarnes

    Für deinen Zweck würde ich die rute dafür benutzen. Ich hatte mal nen 85er hecht an einer 10-30g rute
    (shimano beastmaster) hat echt Spaß gemacht der drill ging auch nicht zu lange👍

    31.10.20 18:07 2
  • Profilbild DerHechter

    Oke, vielen Dank an alle. Da es mir der Großteil geraten hat werde ich mit meiner jetzigen Rute weiterfischen 😉😁

    31.10.20 18:22 0
  • Profilbild Christian 86

    welche Rute du brauchst hängt von den ködern ab die du damit werfen und führen möchtest und nicht vom Zielfisch in bestimmter Größe. wenn du Köder von 10g - 30g verwenden möchtest brauchst du natürlich auch eine Rute die dieses wurfgewicht abdeckt und ob am Ende ein 25cm barsch oder ein 1,30m Hecht das ganze zum anbeissen findet liegt nicht mehr in deiner Macht. wenn du große Gummis oder wobbler auf Hecht fischen willst brauchst du dann natürlich dementsprechendes stärkeres Gerät mit mehr wurfgewicht.

    31.10.20 18:47 2
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler