Beiträge

  • Profilbild Hannes.lfh

    Hey Leute, ich war das Wochenende mit nem Kumpel Aal angeln. Wir haben mit totem köfi geangelt und haben auch gute Bisse bekommen aber haben keinen Aal rausgeholt oder dran gehabt. Meiner Meinung war der Bissanzeiger falsch gewählt (Glocke und geschlossene Rolle). Die Bisse waren hart, es gab einen heftigen Schlag in der Rute, aber das war es dann auch. Obwohl man in Videos immer Leute sieht die so ihre Aale fangen hat es bei uns nicht geklappt. Ich werde nicht mehr mit Glocke angeln denn 6 Bisse kann man nicht versemmeln. Wie angelt ihr eure Aale, bei leicht fließendem Wasser?

    25.06.17 15:51 2
  • Profilbild sportex90

    Geschlossene Rolle und Köfi verträgt sich meiner Meinung nach überhaupt nicht. Der Fisch muss den Köfi ja erstmal ein Stück weit "schlucken" und dafür braucht er Schnur. Grade der Aal ist da sehr empfindlich. Ich würde mir einen Schnurclip an den Rutenblank basteln und die Schnur da bei offener Rolle locker einklemmen. Jetzt noch ein Stück Alufolie falten und auf die Rollenspule legen. Sobald der Fisch zieht müsste die Folie runterfallen und der Clip gibt die Schnur frei.
    Bei dieser Methode musst du aber gut aufpassen , da du sonst den Biss erst viel zu spät bemerkst.
    Den Clip kannst du dir aus einem halben Wattestäbchen basteln oder du nimmst ein Knicklicht .

    25.06.17 16:01 2
  • Profilbild sportex90

    Klappt natürlich nur, wenn es nicht zu windig ist und der Fluss nicht all zu stark strömt.

    25.06.17 16:02 0
  • Werbung
  • Profilbild angel-juenger.de

    Da kann die Glocke nix für 😁 eventuell war der köfi oder Haken zu groß vielleicht war es auch was anderes als nen Aal, Zander z.b. nehmen den köfi und schwimmen erst bevor sie den ganz nehmen und wenn da Wiederstand kommt spucken die den aus.

    25.06.17 16:03 0
  • Profilbild WLZGR

    Google Mal nach Überraschungsei Bissanzeiger, was besseres gibt es meiner Meinung nach nicht...

    25.06.17 18:42 1
  • Profilbild 089angeln

    Überraschungsei ist super. Verwende ich nur, und ist in zwei Minuten selbst gebastelt.
    Ich knote um den Blank, direkt über der Rolle einfach einen Gummi. Die Schnur befestige unterm Gummi und mach den Bügel auf. So kann der Fisch Schnur nehmen ohne das er was merkt. Das Ei hänge ich zusätzlich in die Schnur, damit ich sehe das, ob sich was tut

    25.06.17 19:06 1
  • Werbung
  • Profilbild Dachameise64

    Auf Aal finde ich Tauwurm besser, ich nehme 6er aalhaken die roten sind meine Favoriten, Bremse muss auf sein, aale sind sehr vorsichtig am besten nicht ganz anspannen 😄

    25.06.17 20:20 0
  • Profilbild Fischersphilipp

    ich hab die rolle immer geschlossen und hänge einfach etwas in die schnur. zwischen zwei rutenringen so das der aal ca einen meter abziehen kann. gewicht des einhängers je nach strömung. ein ü ei ist immer gut. wenn ich den biss bemerke entferne ich das ü ei und mach die rolle auf, geh auf fühlung und schlage an wenn der aal schnur nimmt. bei kleineren ködern reicht bei mir die glocke. die schnurr darf nicht zuhart gespannt link dann nehme ich die rute auf und gehe auf fühlung. man sollte immer schnellst möglich an der rute sein... petri

    26.06.17 23:23 0
  • Profilbild Stoney

    Wenn ich mit Köfi o. Fischfetzen angle nutze ich entweder den Freilauf meiner Rolle oder die Gummibandmethode. Bei allen anderen Ködern heisst es Rute hoch und Bremse zu - am liebsten an einer mittelschweren Feederrute. Um meine Tauwürmer (Dendros sind, zumindest hier, ein deutlich schlechterer Köder) zu pimpen giesse ich gerne das Öl einer Fischkonserve über die Würmer

    27.06.17 00:07 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler