Beiträge

  • Profilbild penkeponke

    Hey,
    Wollte frage ob es erlaubt ist/ sich gehört momentan auf Hechte zu angeln? Im Bodensee haben die ja Anlandepflicht. Aber vielleicht wird das nicht so gerne gesehen wenn man in der Schonzeit explizit auf Hechte fischt.
    Bin Neuankömmling weshalb ich da noch nicht so ganz drin bin.
    Hast hoffe man versteh meine Frage und schonmal danke für jede Antwort.

    25.04.22 11:03 1
  • Profilbild Esplendida

    Wenn da wo du angeln möchtest eine Anlandepflicht besteht heißt das: keine Schonzeit.
    Der Bodensee unterteilt sich in viele Gebiete. Ich an deiner Stelle würde direkt vor Ort nachfragen wie die genauen Bestimmungen dort sind. Ist immer besser als hier im Netz nachzufragen und irgend welche Meinungen oder Infos zu bekommen, die eventuell schon wieder überholt sind.

    25.04.22 11:30 5
  • Profilbild Phanter23/04

    Also wieso direkt hecht probiere doch noch auf barsch aber ok also dann informiere dich über den teil wo du angeln möchtest beim angelverein in der nähe oder im Internet hoffe konte dir weiterhelfen 👍🏻

    25.04.22 13:51 0
  • Werbung
  • Profilbild waldey

    Ich hätte noch nicht mitbekommen, dass das hier irgendwie verpönt wäre. Versuch dein Glück, aber leicht wird es wahrscheinlich nicht.

    @Phanter23/04 Die Frage war nicht was erlaubt ist und was nicht. Das kann penkeponke alles in seinem Erlaubnisschein nachlesen. Da steht im übrigen auch drin, dass der Barsch hier gerade Schonzeit hat...

    26.04.22 21:11 0
  • Profilbild Firestorm72

    Hallo, nur mal so zum Verständnis. Du willst während der Schonzeit für Hecht in Baden-Württemberg, somit auch Bodensee, gezielt auf Hecht Angeln und fragt deshalb hier im Forum, weil es ja eine Anlagepflicht gibt.
    Wo bzw. wie hast du denn deinen Fischereischein gemacht? Gab es den bei euch im Supermarkt im Sonderangebot??? Tue mir bitte einen Gefallen. Gebe den wieder zurück und mache einen vernünftigen Lehrgang wo alles in Ruhe und ausgiebig erklärt wird.

    Es ist absolut VERBOTEN in der Schonzeit einer Fischart diese gezielt zu beangeln. Sollte trotzdem diese Fischart gefangen werden, ist sie IMMER, ggf gibt es maximal eine Ausnahme wenn der Fisch sehr stark verletzt ist, sofort und schonend zurück zu setzen. Eine Anlandepflicht, ich denke du meinst eine Entnahmepflicht, gibt es für diese Fischart in der Schonzeit auch nicht! Sie hat ja wie der Begriff schon sagt : SCHONZEIT!!!

    SORRY, aber jeder der im Besitz eines Fischereischeines ist, MUSS solche grundlegenden Dinge einfach Wissen. Ansonsten kann man sich den Schein auch schenken.

    27.04.22 03:56 1
  • Profilbild HarryHirsch85

    Firestorm er ist 15. Da ist das mit den ganzen Bestimmungen sicher noch nicht so verankert.

    27.04.22 04:45 0
  • Werbung
  • Profilbild waldey

    Es gilt hier die Bodenseefischereiverordnung. Und zwar unabhängig von der Landesfischereiverordnung. Wir sind schon nicht auf den Kopf gefallen...
    Für den Hecht gilt weder Schonzeit noch Schonmalß sondern ganzjährig Anlandepflicht. Lässt sich Recht einfach nachlesen.
    link

    Und eben weil der Ersteller dieses Themas aufgepasst hat und sich trotz seiner jungen Jahre durchaus bewusst ist, dass der Hecht um diese Jahreszeit, oder kurz zuvor, quasi überall sonst geschont ist, fragt er nach wie da die Sichtweise in der Praxis ist.

    Die Anlandepflicht rührt übrigens von der Verbreitung eines Schädlings her und sollte die Hechtpopulation ausdünnen. Der Bestand ist allerdings nach wie vor gar nicht schlecht. Nur vom Ufer ist es nicht ganz einfach dran zu kommen.

    27.04.22 04:50 3
  • Profilbild HarryHirsch85

    Waldey

    Um was für einen "Schädling" handelt es sich denn da?

    27.04.22 05:16 1
  • Profilbild waldey

    Meist wird der Hechtbandwurm genannt. Auf der Seite des IBKF ist allgemein von "seiner Bedeutung im Kreislauf von Fischparasiten" die Rede.

    27.04.22 06:14 2
  • Profilbild Firestorm72

    @Waldey: Dann verstehe ich die Frage nicht, wenn es keine Schonzeit für Hecht gibt. Also entweder es gibt eine Schonzeit und dann darf ich sie nicht beangeln, oder es gibt keine Schonzeit und dann brauche ich nicht Fragen. In MV gibt es auch keine Schonzeit gemäß Fischereigesetz und somit wird er da beangelt, wenn es in der Gewässerordnung nicht anderes geregelt ist.

    @HarryHirsch85: Sorry, wenn jemand einen Fischereischein hat spielt das Alter keine Rolle. Ein Bekannter ist 16 Jahre und hat einen Führerschein für Landmaschinen. Der darf mit einem 20t Traktor auf der Straße fahren. Da kann ich auch nicht sagen, der ist erst 16, wenn er die Mama mit ihren 2 Kindern im Twingo überrollt.
    Ich verlange von jedem das er die Gesetze kennt, wenn er Angeln geht. Aber wir haben es ja jetzt geklärt. Der Bodensee hat keine Schonzeit für Hecht und somit darf er auch beangelt werden

    27.04.22 07:38 1
  • Profilbild ZanderGummi

    Finde es nicht so schwer zu verstehen, wenn jemand danach fragt, ob gewisse Vorgehensweisen gerne gesehen werden oder nicht.
    Es ging ja nicht um die Frage der Rechtslage...
    Da kann man auch durchaus mal seine Reaktion hinterfragen.... nur meine Meinung...

    In anderen Ländern, z.B. den Niederlanden, ist es auch üblich sich an den Gepflogenheiten zu orientieren, sprich C&R, obwohl man durchaus Fische entnehmen darf, wird es vielerorts nicht gern gesehen...

    Und ähnliche Gepflogenheiten, die nichts mit der Rechtslage zu tun haben, kenne ich auch aus Deutschland...

    Es ist nicht immer nötig einen großen Pfahl in den Boden zu treiben (bzw. mit seiner Meinung so heraus zu poltern)!!

    27.04.22 09:45 3
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Kenne dass bei uns in Bayern zur genüge.
    "Die ungeschriebenen Gesetze!"
    z.B. der Angler darf mit seiner Jahreskarte am Tag 3 Forellen entnehmen, wöchentlich 6 Stk.. Auf's Jahr gesehen gibt's keine Entnahmegrenze.
    Währe da nicht das ungeschriebene Gesetz, "dass man in der Saison nicht mehr als 30 Forellen entnehmen darf", heißt, ich kann mit meiner Jahreskarte, vom Gesetz her, auf's Jahr gesehen natürlich so viele Forellen entnehmen wie ich möchte und da beschwert sich auch niemand und es gibt keinen Stress aber ich brauche nicht zu glauben, dass ich im darauf folgenden Jahr, wieder eine Jahreskarte bekomme. In den meisten Vereinen bei mir in der Gegend müssen Jahreskarten jedes Jahr wieder neu beantragt werden und es gibt nicht für jedes Mitglied, Jahreskarten an jedem Gewässer und manche/einige begehrte Gewässer werden zum Privileg, dass man dann auch schnell wieder verlieren kann.
    Und wer einen schlechten Ruf hat, tut sich dann schwer.
    Da ist so eine Frage durchaus berechtigt und vorausschauend Klever! 👍🏼

    27.04.22 14:10 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler