Beiträge

  • Profilbild Julien#Hecht

    Hi wollte mal fragen wie das mit dem barschangeln genauer gesagt dem Fluoro carbon vorfach ist soll man da trotzdem noch ein stahlvorvach anbinden oder zur Montage selbst könnt ihr mir Helfen den ich möchte jetzt gezielt auf barsch angeln

    12.03.21 20:10 0
  • Profilbild Schwedenbarsch

    Kommt darauf an wie groß dein Köder ist und ob große Hecht Gefahr besteht. Es mach aber kein Sinn an ein Fluoro Vorfach ein Stahl Vorfach ranzumachen.

    12.03.21 20:24 1
  • Profilbild Julien#Hecht

    ok hatte das nämlich mal gehört mit dem stahlvorfach

    12.03.21 20:26 0
  • Werbung
  • Profilbild Julien#Hecht

    Ja es besteht schon hechtgefahr

    12.03.21 20:26 0
  • Profilbild Fishing Freak 15

    servus ,
    du musst selber wissen , welche dicke von Flouro du nimmst . ich mache das immer anhand der Chance , dass man an dem Gewässer einen Hecht fängst aus . fische aber niemals dünner als 0.25 mm
    wenn Hechte drinnen sind kannst du auch ein Flouro dranbinden und dann noch eine Stahlkappe davor .Ich mache es nicht aber bei mir ist es nicht so oft ,dass ein Hecht auf den Barschköder gehen, da ich sehr kleine Barschköder fische da die Barsche am ammi nicht wirklich groß sind und eben nur an kleinere Köder rangehen . wenn du noch Fragen hast einfach Stellen 👍

    12.03.21 20:31 0
  • Profilbild Cj_pescado

    Also ich habe früher nur Flouro genommen. Nach einem Hecht konnte ich es immer sofort wechseln, was genervt hat. Jetzt mache ich meine Flouro Vorfacher mit staht vorne. Ich nehme mir 40 cm Flouro mache ans Ende ein solid Ring (ein kleiner Wirbel geht auch) und verbinde das Flouro so mit dem Stahl. Nehme ca 15 cm stahlvorfach und quetschen das direkt an den solid Ring. Natürlich am ende den Wirbel nicht vergessen

    Hol dir die App um Bilder zu sehen
    Android App für Angler iOS App für Angler
    12.03.21 20:53 3
  • Werbung
  • Profilbild Julien#Hecht

    ok danke für die ganzen Tips

    12.03.21 22:20 0
  • Profilbild Unbekannter Nr. 2

    Wenn du unten noch 15cm Stahl ran machst, dann brauchst du doch kein Fluoru mehr darüber oder wozu brauchst das dann noch? Versteh den Sinn da nicht. 🤔

    13.03.21 06:09 0
  • Profilbild Cj_pescado

    Vielleicht ist das zwar für einige quatsch, aber so sieht man halt nur ein kleines Stückchen Stahl und nicht die ganzen 50 cm, die ich sonst binden würde.

    13.03.21 08:02 0
  • Profilbild leons_angelabenteuer

    Ich nehme meist ne kleine Stahlspitze und knote dahinter ein Fluoro. Die Geflochtenen Schnur ist meist zu stark sichtbar und wenn die Stahlspitze nur kurz (so 15-20cm) und dann noch ein gutes Stück Flouro da ist, ist die scheuchwirkung nicht so hoch. Wichtig ist, dass du ein dünnes Stahl nimmst (so um die 3-5 kg Tragkraft).

    13.03.21 08:23 1
  • Profilbild Julien#Hecht

    ok

    13.03.21 08:37 0
  • Profilbild Ku5ch1

    Das fluo vor dem Stahl ist wie von den anderen beschrieben zum einen als Sichtschutz und zum anderen kommt dadurch etwas Dehnung in die Sache. Die geflochtene Hauptschnur an sich besitzt ja quasi keine Dehnung, und wenn man dann so 1-2m Fluo vorschaltet kann das schon gut beim abpuffern von Kopfschlägen etc helfen😊
    Ich selbst Fische ca 3m fluo und davor dann mit einem Micro Wirbel verbunden ein 0,19mm Stahlvorfach - das ist so dünn das es nicht riesig auffällt

    13.03.21 21:54 0
  • Profilbild Julien#Hecht

    ok danke

    13.03.21 22:13 0
  • Profilbild Isar_Fischer

    Hab mir jetzt den Thread nicht durchgelesen aber sobald Hechtgefahr besteht benutze Stahl oder hechtsicheres Material😉

    13.03.21 23:37 0
  • Profilbild Pen6

    Habe das Thema und die Antworten auch nicht durchgelesen, sage aber auf jeden Fall nein 🤦🏻‍♂️

    13.03.21 23:55 0
  • Profilbild Isar_Fischer

    Das muss ich @Pen mal widersprechen. Die Antwort drauf hab ich schon geschrieben

    14.03.21 00:09 0
  • Profilbild Fliegauf Philipp

    Ein bis zwei Meter FC/Mono vor die Stahlspitze macht auf jeden Fall Sinn.
    FC/Mono ist um ein Vielfaches abriebfester als die geflochtene Schnur. Alleine deshalb empfiehlt sich FC/Mono um zwischgeschaltet zu werden. Wenn über/zwischen Holz oder großen Steinen/Felskanten und was noch öfter gemacht wird, vom Ufer, wenn Kanten hoch gefischt wird.
    Befindet sich der Köder genau unten am Fuß der Kante, schrammt die Schnur, je nach Höhe der Kante über den oberen Kantenrand.
    Für geflochtene Schnüre ist das Gift.
    Die geringere Sichtbarkeit und die Dehnung, sind ebenfalls positive Eigenschaften, die hinzu kommen.
    Als Tip - eine 1×1 Titanspitze lässt sich, quasi genauso wie Mono, ganz einfach mit einem Knoten verbinden.

    14.03.21 08:17 1
  • Profilbild Julien#Hecht

    ok

    14.03.21 08:24 0
Alle Forenbeiträge anzeigen
Android App für Angler iOS App für Angler
Alle Angeln Android App für Angler iOS App für Angler